Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Tobi_92

unregistriert

1

Montag, 3. September 2012, 19:29

Kauf einer KTM

Servus, Hallo, Guten Tag& Moin Moin

Mein Name ist Tobias S., ich bin 19 Jahre alt, besitze den Motorradführerschein und interresiere mich für ein Motorrad(wer hätte es gedacht ;) )
ich interresiere mich in der richtung enduro, dirt bike etc- moto cross---> jedoch mit staßenzulasssung :grin:

da ich keinerlei überblick über die ganzen bikes habe, stellt sich mir die frage, was es für verschiedene bikes gibt
habe mich schon vorher informiert ^^ das motorrad sollte schon n bisschen hubraum haben, nicht zu viel, da mein budget nicht sehr hoch ist, aber es sollte schon eine anständige maschine sein ;)
von ktm lc4 wäre ein gutes einsteigermodell, dachte ich mich, preisklasse ca 2000€ ist ok

nun wollte ich von alten& jungen erfahrenen hasen ein paar meinungen einholen, da sie viel mehr erfahrungspunkte bestzen als ich :P

da ich im moment recht heiß aufs fahren bin danke ich im vorraus schon für eure kommtare :thumbsup:

mfg euer tobi ;)

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 263

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. September 2012, 21:53

Hallo Tobi, ich denke da kann ich ein paar Tipps geben. Meine erste KTM war auch eine LC4, Bj 1995. Allerdings hab ich mir die mit über 30 Jahren gekauft und hatte da schon 15 Jahre Motorrad Erfahrung. Inzwischen habe ich meine zweite KTM EXC, da die fürs Gelände einfach besser geeignet sind als die realtiv schweren LC4.

Für 2000€ wird es schwierg was jüngeres als Bj 98 zu bekommen. Die alten LC4 sind zwar relativ robust, aber der Motor macht manchmal Probeme (Pleuellager). Außerdem sind die oft stark mitgenommen bzw. abgenutzt. Darfst Du denn offen fahren oder noch mit 34PS? Und willst Du eher Gelände- oder Strassen orientiert? Wenns Gelände werden soll, dann ist die LC4 für einen Anfänger definitiv das falsche Motorrad, hier zählt nicht Leistung und Hubraum, sondern geringes Gewicht und gut dosierbarer Motor mit maximal 400ccm. Beides hat die alte LC4 jedenfalls nicht. Meine alte LC4 hatte nicht mal einen E-Starter und das Ding anzutreten ist schon eine so eine Sache (hat sich schonmal einer den Knöchel bei gebrochen). Und wenn die noch Dellorto Vergaser haben ist das auch nicht gerade optimal, die Dinger funktionieren nicht sonderlich gut und sind oft ausgeschlagen.

Für die Strasse gibt es noch Alternativen, die eher in Richtung Super Moto gehen. Honda FMX 650, MZ Baghira, KTM Duke (gleicher Motor), oder die Suzuki DRZ 400SM, von der gibts auch eine Gelände Version die nicht die Schlechtesten sind.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 501

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. September 2012, 08:55

Er ist 19, also muss er gedrosselt fahren. ;) Sandman hat schon einige Modelle aufgebracht, die für die Straße besser geeignet sind und im Gelände nicht ganz verloren sind. Wenn du trotzdem bei Enduro bleiben willst gibt es noch die TT600 (die es auch umgebaut zu finden geben kann) oder die XT600, DR650 o.Ä. Such bei mobile.de einfach unter den Kriterien "Supermoto" und "Enduro/Reiseenduro" zwischen 501 und 750ccm bis 2000€ in deiner Umgebung. Der wird dir wahrscheinlich n bisschen was ausspucken.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Tobi_92

unregistriert

4

Sonntag, 9. September 2012, 15:30

zuerst mal echt danke ;)
&
ich tendiere schon in richtung enduro, bin selber seit 7 jahren mountainbiker und bin nicht so geil auf straße ;)
des weitere, grundliegende problem, was ich nicht erwähnt habe is, dass ich 1,65m groß bin= ziehmlicher zwuckel hat auf ner enduro arg probleme- bzw eine kleine zu finden- hab mich schon im motorradclub informiert, man kann federbeine niederdrehen, sitzbank drücken etc pp.
mit auswecheln verschlissener oder defekten teilen is kein problem- handwerker!
ich habe schon im i-net gesuft, gibt viel maschinen- ich vermute eine optimale findet man nicht, muss denk an jeder n bisschen schrauben/ lackieren?

Tobi

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 263

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. September 2012, 19:42

Körpergröße im Gelände ist zweitrangig. Mein bester Offroad Kumpel ist auch nur 1,67 und fährt trotzdem die KTM exc Modelle. Wenn er halten muss, kippt er die Kiste etwas zur Seite, schließlich wiegen die nur 115-125kg.Im Wald hat er sogar Vorteile, wärend er locker aufrecht stehend unter allen Ästen durchkommt, muss ich meine 186cm immer zusammenklappen. Außerdem passt bei ihm die Ergonomie zwischen Lenker, Sitzbank und Fußrasten einfach besser.
»Sandman« hat folgendes Bild angehängt:
  • exc.jpg
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Tobi_92

unregistriert

6

Dienstag, 11. September 2012, 19:14

und wie macht er es z.b. im straßenverkehr- z.b. ampel, kann man dort auch zur seite kippen und einfach stehen bleiben?
Hört sich verständlich an!
muss jetzt alles modelle mal durchgehen und abwägen, was am besten past ;)

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 263

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. September 2012, 18:14

Ist doch ganz einfach, mit dem Hintern (Oberschenkel) etwas seitlich auf die Sitzbank rutschen und das so "verlängerte" Bein zum Abstützen nutzen. Die EXC's sind übrigens fürs Gelände gebaut, auf der Strasse fühlen die sich nicht sehr wohl. Und da kann man sich ja auch am Bordstein abstützen. Irgendwie geht das schon, die Kisten wiegen doch nicht viel, da braucht es keinen "ganzen" Fuß am Boden.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung