Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

41

Freitag, 31. August 2007, 20:49

Zitat

Original von Bobby
Schon komisch...alle wollen sie weg von Deutschland...überall ist es besser.

Wenn man dann im Ausland gescheitert ist, erinnert man sich doch ganz gerne an die soziale Hängematte zurück. ;)

Auswandern und Urlaub sind 2 paar Schuhe, nicht vergessen.


ähm
ich war zwar als tourist da
aber für 6 monate
und da finde ich,dass es mit urlaub nix zu tun hat
habe mich da auch nicht als tourist gefühlt
und das beste war,fast alle einheimischen dachten das wir da leben und keine touristen sind,und das,obwohl wir nicht ganz so gut englisch sprachen.nach ein paar wochen wird man vom lebensgefühl her automatisch amerikaner,glob mir.


aber du hast natürlich auch recht
ohne arbeit ist alles käse

Malbi

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 515

Registriert: 7. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 31. August 2007, 20:58

Ja, wenn man das so mitkriegt scheint es in Ammiland wirklich nur 2 Zustände zu geben, entweder du hast nen guten Job und kannst schön sorgenfrei leben, oder du brauchst 3 Jobs, um so grade das nötigste zum Leben zusammen zu kriegen.

Naja, meinst war das da drüben eh noch nie, mag die USA irgendwie nich so dolle, mich ziehts dann ehr nach England....

Aber nen Urlaub wirds da bestimmt mal geben.
Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben, fährst du zu langsam - Mario Andretti (nicht all zu ernst nehmen ;))
-
Der Geist ist willig, aber der Motor ist schwach

Inukshuk

Die, die anders "tickt"

  • »Inukshuk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 131

Registriert: 14. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 31. August 2007, 21:22

@friese

Du willst uns vergackeiern! Wo hast Du den Schmuh denn her? Selber ausgedacht? ?( ?(

44

Freitag, 31. August 2007, 21:26

Zitat

Original von Inukshuk
@friese

Du willst uns vergackeiern! Wo hast Du den Schmuh denn her? Selber ausgedacht? ?( ?(



glaub ich nicht,denn sohne schwachsinns-gesetze gibt es da wirklich.kommen aber so gut wie nie zur anwendung

Inukshuk

Die, die anders "tickt"

  • »Inukshuk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 131

Registriert: 14. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 31. August 2007, 21:29

Zitat

Original von Bobby
Schon komisch...alle wollen sie weg von Deutschland...überall ist es besser.

Wenn man dann im Ausland gescheitert ist, erinnert man sich doch ganz gerne an die soziale Hängematte zurück. ;)

Auswandern und Urlaub sind 2 paar Schuhe, nicht vergessen.


Na, das mit der sozialen Haengematte kannst Du ja mal vergessen. Sooo einfach ist das hier auch nicht.

Habe 18 Jahre lang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt. Dann war ich drei Jahre im Ausland, kam zurueck nach Deutschland und nix war mit Alo-Geld. Begruendung: Sie haben in den letzten 36 Monaten nicht soundsoviel eingezahlt (weiss nicht mehr, was da das Minimum gewesen waere). Die schicken Dich gleich zum Soziamt, und da gibt's auch nix, weil man hat noch ein bisserl Geld auf der Bank.

Hab mich dann 3 Monate lang so ueber Wasser gehalten (mit dem bisserl Geld auf der Bank) bis der Einstellungsstop bei meiner alten Firma rum war und dann hab ich meinen alten Job wiedergekriegt. Glueck gehabt, sag ich da nur!!!! Mit Haengematte war da nix!! Danke, .... tolles Deutschland. X(X(

edit:
... jetzt aber bitte nicht ueber das Sozialsystem in Deutschland diskutieren, wir wollen doch bei USA/Canada-Erlebnissen bleiben. (jetzt haett ich beinah meinen eigenen Fred OT gebracht!) :O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inukshuk« (31. August 2007, 21:31)


Bobby

Freebiker

  • »Bobby« wurde gesperrt

Beiträge: 8 077

Registriert: 21. März 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: V-Strom ZRX 1100

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 31. August 2007, 21:41

Zitat

Original von Inukshuk
edit:
... jetzt aber bitte nicht ueber das Sozialsystem in Deutschland diskutieren, wir wollen doch bei USA/Canada-Erlebnissen bleiben. (jetzt haett ich beinah meinen eigenen Fred OT gebracht!) :O


Stimmt, hast Du. Aber ich bin schon ruhig...obwohl ich zur Hängematte eine andere Meinung hab. :grin:

Inukshuk

Die, die anders "tickt"

  • »Inukshuk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 131

Registriert: 14. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 31. August 2007, 21:54

@Bobby

DANKE!! :)

KickStart

unregistriert

48

Samstag, 1. September 2007, 00:28

Zitat

Original von Friese
* Im Staat Washington ist es unter allen Umständen verboten, mit einer Jungfrau Sex zu haben. Das Gesetz schließt auch die Hochzeitsnacht mit ein. ( Also, wenn man mit einer Jungfrau keinen Sex haben darf, werden diese nie Sex haben. Und wenn dieses Gesetz streng befolgt wird, gibt es nach ein paar Jahren nur noch Jungfrauen und dementsprechend keinen Sex. Dann müsste man also Nicht-Jungfrauen aus anderen Bundesstaaten übersiedeln. Ist das nicht alles sehr hinderlich? Oder ist hier das Sternzeichen gemeint? )
* Nach einer Verordnung in Texas dürfen nur solche Personen barfuß gehen, die vorher eine besondere Erlaubnis für fünf Dollar gekauft haben.
* Sylvester macht in Borger, Texas, nicht ganz so viel Spaß, denn folgende Dinge dürfen nicht geworfen werden: Konfetti, Gummibälle, Feuerwerkskörper, Staubwedel und Peitschen(??? ?).
* Wer sonntags in Province, Rhode Island, etwas für seine Mundhygiene machen will, hat es nicht leicht: Es ist gesetzlich untersagt, Zahnbürste und Zahnpasta an den selben Kunden zu verkaufen.
* In Greene, NY, ist es verboten, die Straßen rückwärts entlang zu gehen und Erdnüsse zu essen, wenn ein Konzert stattfindet.
* In Racine, Wisconsin ist es von Vorteil, wenn ein Feuer tagsüber ausbricht, denn es ist illegal, einen schlafenden Feuerwehrmann aufzuwecken.
* Im Jahre 1659 wurde in Massachusetts Weihnachten als ungesetzlich erklärt.
* Bevor nicht alle Fenster verschlossen und sicher verriegelt sind, ist in Massachusetts das Schnarchen strengstens verboten.
* In der Stadt Newcastle, Wyoming, gibt es nur "heißen Sex", denn es ist Paaren untersagt, in einem Kühlhaus Liebe zu machen.
* Die Gesetze verbieten es in Omaha, Nebraska, den Friseuren, einem Mann die Brust zu rasieren. ( In Omaha scheinen die Frauen auf "das Tier im Manne" zu stehen und falls doch nicht, wollen sie wohl gerne selbst "Hand anlegen"!. Kann ja auch mal sehr erotisch sein! )
* Im Staat New Hampshire ist es verboten, in einem Café, einer Kneipe oder in einem Restaurant im Takte der Musik mit dem Kopf zu nicken, mit den Füßen zu klopfen oder der Musik sonstwie Aufmerksamkeit zu widmen.
* In der Stadt Alexandria, Minnesota, hat die Frau noch die absolute Gewalt über den Mann: Es darf kein Mann mit seiner Frau schlafen, wenn er aus dem Mund nach Knoblauch, Zwiebeln oder Sardinien riecht. Wenn seine Frau es verlangt, zwingt ihn das Gesetz, sich die Zähne zu putzen.
* Das Lesen von Zeitschriften und Büchern nach 20.00 Uhr abends ist in den Straßen von Southbridge, Massachusetts, verboten. ( Wer also richtig rebellieren will, läuft um halb neun lesend mit einer Hemingway-Ausgabe durch die Straßen! )
* Ein Gesetz des Staates Massachusetts verbietet es, die Füße zwecks Abkühlung aus dem Fenster hängen zu lassen.
* Es ist verboten, in Jonesbora, Georgia, die Worte ´ Oh, Boy ` auszusprechen.
* In Lexington, Kentucky, ist es illegal, Eiscremehörnchen in der Hosentasche zu tranportieren.
* In Oblong, Illinois, steht es unter Strafe, am Hochzeitstag mit seiner Frau zu schlafen, wenn man sich dabei auf einem Jagd- oder Angelausflug befindet. ( Warum? Damit man die Tiere nicht verschreckt? )
* Ein Gesetz in Fort Madison, Iowa, legt fest, dass die Feuerwehr erst 15 Minuten die Brandbekämpfung üben muss, bis sie zu einem Einsatz ausrücken darf.
* In Hawaii ist es verboten, sich einen Penny in das Ohr zu stecken.
* Menschen, die dermaßen krank, mutiert oder deformiert sind, dass sie als unansehliche oder ekelerregende Objekte bezeichnet werden können, dürfen in Chicago nicht ihre Wohnung verlassen. ( Dieses Gesetz scheint auch irgendwie krank und mutiert zu sein, nicht wahr? )
* In Florida wird man bestraft, wenn man in aller Öffentlichkeit an einem Donnerstag nach 18 Uhr einen Furz entweichen lässt. ( Daher herrscht freitags in Florida ein ganz besonderes Lüftchen ääh bzw. Düftchen! Auch bekannte und beliebte Zitate zum Thema " Furz " - "Warum rülpset und furzet Ihr nicht, hat es Euch nicht geschmecket?"; "Aus einem traurigen Arsch fährt kein fröhlicher Furz!" - sind in Florida eher selten. .)
* In Vermont wird per Gesetz verboten, was wahrscheinlich eh kein Mensch schaffen würde: Unter Wasser zu pfeifen.
* Ein Gesetz des Staates Iowa verbietet es jedem Etablissement, für ein Konzert eines einarmigen Pianisten Eintritt zu kassieren.
* Es ist Piloten in Colombia, Pennsylvania, verboten, weiblichen Flugschülerinnen mit einem Staubwedel unterm Kinn zu streicheln, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen: ( Na, wir wollen ja nicht wissen, wie die werten Piloten nun die Aufmerksamkeit der Flugschülerinnen erregen! )
* In Albany, New York, darf in den Straßen kein Golf gespielt werden.
* Eine alte Verordnung des Staates Massachusetts erklärt alle Spitzbärte für illegal, es sei denn, der Träger bezahlt eine "Spitzbart-Tragegebühr".
* Sex im Auto in Coer d´Arlene, Idaho, kann problemlos vollzogen werden, denn sich dem Auto nähernde Polizisten werden aufgefordert, hinter dem Wagen zu parken, dreimal auf die Hupe zu drücken und dann anschließend zwei Minuten zu warten, ehe sie sich dem Wagen nähern dürfen.
* Wer in Denver, Colorado, seinen Staubsauger an die Nachbarn verleiht, verstößt gegen das Gesetz. ( Man mag es kaum glauben, aber dieses harte Gesetz hat bestimmt schon viele Amerikaner hinter Gitter gebracht. )
* Im Abschnitt 363 der Stadtverordnung von Harthohome City, Oklahoma, wird es als illegal erklärt, eine hypnotisierte Person in einem Schaufenster abzustellen.
* Ein Gesetz in Massachusetts verbietet es Trauernden, während der Totenwache nicht mehr als drei Sandwiches zu essen. ( Seitdem gibt es bei Trauerfeiern den obligatorischen "Bienenstich" und "Streuselkuchen" )
* In Las Vegas ist es verboten, Zahnprothesen zu verpfänden.
* Pfarrern ist es in Nicholas County, West Virginia, gesetzlich untersagt, von der Kanzel aus Witze zu erzählen.
* In Ventura County, Kalifornien, ist es Hunden und Katzen verboten, ohne vorherige Erlaubnis miteinander Sex zu haben.
* Das Wässern eines Rasens während eines Regenschauers ist in Holyoke, Massachusetts, nicht gestattet.
* In Salem, Massachusetts, dürfen selbst verheiratete Paare nicht nackt in einem gemieteten Raum schlafen.
* Das Niesen ist in den Straßen von Ashville, North Carolina, nicht erlaubt.
* Wer in den Straßen von Little Rock, Akansas, fröhlich vor sich hin flirtet, muss mit einer Haftstrafe von 30 Tagen rechnen.
* Die Gesetze in Ames, Iowa gestatten es einem Ehemann nicht, nach dem Sex mehr als drei Schluck Bier zu sich zu nehmen, wenn er seine Ehefrau im Arm hält oder neben ihr im Bett liegt.( Aha! Daher hat sich die "Zigarette danach" eingebürgert! )
* In Clawson, Michigan, existiert ein Gesetz, das es den Bauern erlaubt, mit ihren Schweinen, Kühen, Pferden, Ziegen oder Hühnern Geschlechtsverkehr zu haben.
* Keiner Frau ist es innerhalb der Stadtgrenzen von Tremonton, Utah erlaubt, in einem Krankenwagen Sex mit einem Mann zu haben. Wird sie 'auf frischer Tat' ertappt, kann sie eines Sexualvergehens angeklagt werden. Außerdem muss ihr Name in der Tageszeitung veröffentlicht werden. Der Mann geht völlig straffrei aus, sein Name wird nicht mit veröffentlicht. ( Dieses Gesetz ist nun wirklich ausgesprochen frauenfeindlich! )
* Ein Gesetz in Portsmouth, Ohio, stellt Baseballspiele auf die selbe Stufe wie Stadtstreicher, Diebe und andere zwielichtige Gestalten.
* In Sioux Falls, South Dakota, muss jedes Hotelzimmer mit zwei Betten ausgestattet sein. Es ist vorgeschrieben, dass zwischen den Betten mindestens ein Abstand von zwei Fuß bestehen muss, wenn ein Paar einen Raum für nur eine Nacht mietet. Es ist weiterhin untersagt, auf den Boden zwischen den Betten Geschlechtsverkehr zu haben.
* In Datona Beach, Florida, verbietet es der Gesetzgeber, öffentliche Mülleimer (!!) sexuell zu belästigen. ( Wo kämen wir denn dann hin? Ein öffentlicher Mülleimer hat es eh schon schwer genug! )
* Mäuse haben in Fairbanks, Alaska, ein hartes Leben zu fristen: Es ist ihnen gesetzlich untersagt, auf den Bürgersteigen der Stadt der geschlechtlichen Liebe nachzugehen.
* In Florida scheinen die Menschen ein sehr langweiliges Sexualleben zu haben, denn nur die Missionarstellung ist erlaubt, jede andere sexuelle Stellung ist verboten. Auch darf man keinen Oralverkehr ausüben und die Brüste seiner Frau nicht küssen.
* In der Kleinstadt Connorsville in Wisconsin ist es illegal, wenn ein Mann einen Schuss aus seinem Gewehr abfeuert, während seine Frau einen Orgasmus hat. ( Dieses Gesetz kann mit etwas Fantasie leicht falsch verstanden werden!)
* Taxifahrern in Massachusetts ist es nicht erlaubt, während ihres Dienstes auf den Vordersitzen Sex zu haben. ( Wegen der Flecken auf den Sitzen? )
* In Willowdale, Oregon, ist es ungesetzlich, wenn der Ehemann während des Geschlechtsverkehrs flucht oder seiner Frau Obszönitäten ins Ohr flüstert.
* In Georgia ist es nicht erlaubt, einem Gottesdienst ohne ein geladenes Gewehr beizuwohnen.
* Gut hörbar rückwärts im Hexadezimalsystem zu zählen, ist in Cupertino, Kalifornien illegal. ( Ich könnte das noch nicht einmal vorwärts! )
* Monstern ist es in Urbana, Illinois verboten, das Stadtgebiet zu betreten.



Also wer auch immer das hier geschrieben hat, dem habe ich nicht mehr viel zu sagen...ausser :

1659 gab es zwar Indianer, Spanische Konquestadoren, Englische Königshaus-abgesandte, französische Jung-Napoleons, aber mit SIcherheit keine United States of America, und somit auch kein Massachusetts !

Das das ein oder andere meinetwegen stimmen mag, KANN VIELLEICHT sein. Glaubes zwar nicht, aber ich war ja selber leider noch nie drüben.
Ich denke das ist so eine Liste die man überall im Internet zu jedem Thema finden kann.


MfG

KickStart


editione limitado

Ich habe der besseren Übersicht wegen den Rest der "Liste" nicht hervorgehoben...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KickStart« (1. September 2007, 00:32)


49

Samstag, 1. September 2007, 08:24

@ KickStart

FALSCH

Im Jahre 1629 von englischen Puritanern als Massachusetts Bay Colony gegründet, war Massachusetts eine der dreizehn Kolonien, die sich während der amerikanischen Revolution gegen die britische Herrschaft auflehnten.



ein auszug


Massachusetts gibt es seit 1629

ReinhardS

unregistriert

50

Samstag, 1. September 2007, 09:05

Hi,

mein Beitrag dazu:

*) die Amis gehen mit ihren Behinderten ganz anders um und grenzen sie nicht so aus -> hier könnten wir was lernen.

*) die Leute sind lockerer, freundlicher, die Supermarkt-Kassiererin hat z.B. meist ein paar nette Worte parat (während sie bei uns meist muffig sind) und füllt auch die Waren in die Plastiksackerln -> hier könnten wir was lernen.

*) heuer in Anchorage und Fairbanks passiert: Autofahrer bleiben stehen und lassen die Fußgänger die Straße queren (ist mir hier schon lang nicht passiert) -> hier könnten wir was lernen.

*) Im Restaurant - man hat noch nicht richtig fertig gegessen - wird einem gleich die Rechnung auf den Tisch geknallt, so nach dem Motto "schluck' runter und schleich' Dich..." -> hier könnten die Amis von uns etwas lernen.

LG
Reinhard

51

Samstag, 1. September 2007, 11:36

Zitat

Original von ReinhardS
Hi,

mein Beitrag dazu:

*) die Amis gehen mit ihren Behinderten ganz anders um und grenzen sie nicht so aus -> hier könnten wir was lernen.

*) die Leute sind lockerer, freundlicher, die Supermarkt-Kassiererin hat z.B. meist ein paar nette Worte parat (während sie bei uns meist muffig sind) und füllt auch die Waren in die Plastiksackerln -> hier könnten wir was lernen.

*) heuer in Anchorage und Fairbanks passiert: Autofahrer bleiben stehen und lassen die Fußgänger die Straße queren (ist mir hier schon lang nicht passiert) -> hier könnten wir was lernen.

*) Im Restaurant - man hat noch nicht richtig fertig gegessen - wird einem gleich die Rechnung auf den Tisch geknallt, so nach dem Motto "schluck' runter und schleich' Dich..." -> hier könnten die Amis von uns etwas lernen.

LG
Reinhard



zustimm

52

Samstag, 1. September 2007, 16:27

Die Quelle meines Beitrags oben war www.123Recht.de

eigentlich ein seriöses Rechtsforum.
Hab mich da irgentwie reingegooglelt, wo das da genau war weiss ich auch nicht mehr.

Zu den Behinderten kann ich nix sagen, ich weiss nur, dass man sich dort schadensersatzrechtlich gut eine fängt, wenn man Behinderte diskrimminiert.
Das Diskrimminiertwerden ist besonders im Süden den Farbigen vorhalten.

Die Leute,die in amerikanischen Supermärkten die Sachen einpacken, sind die richtig armen Schweine dort.
Die arbeiten für einen Hungerlohn und dürfen nicht mal Trinkgeld annehmen ( war meine Erfahrung, ich hab einen gefragt),weil sie sonst fliegen.

In LA oder Miami hat mich als Fussgänger noch kein Autofahrer über die Strasse gelassen, da ist Alaska vieleicht nicht ganz repräsentativ.

Ich finde es im übrigen gut, gleich nach dem Essen die Rechnung zu bekommen und nicht noch ewig zu warten.
Wenn ich fertig bin mit Essen, will ich nämlich in der Regel gehen.

Ich war glaub ich jetzt 10 Mal in den Staaten und mir gefällts da auch sehr gut, bis auf die dort teilweise vorherrschende übertriebenen Prüderie und Gottgläubigkeit.

Im Supermarkt usw. gibts Sonntags erst Bier zu kaufen, wenn die Kirche aus ist ist auch so ein kleines Highlight.

Inukshuk

Die, die anders "tickt"

  • »Inukshuk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 131

Registriert: 14. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 1. September 2007, 17:00

In Canada gibt's im Supermarkt gar keinen Alkohol zu kaufen, noch nicht mal Bier. Dafuer muss man extra in den Liqueurstore (Schnapsladen) gehen. War schon ein seltsames Gefuehl, wo fuer uns Deutsche das Bier doch zu den "Grundnahrungsmitteln" gehoert. ;)

54

Samstag, 1. September 2007, 17:05

Zitat

Original von Inukshuk
wo fuer uns Deutsche das Bier doch zu den "Grundnahrungsmitteln" gehoert. ;)


Für die Amis auch, wenn man Bud light als bier bezeichnen kann !

ReinhardS

unregistriert

55

Samstag, 1. September 2007, 17:06

Zitat

Original von Inukshuk
In Canada gibt's im Supermarkt gar keinen Alkohol zu kaufen, noch nicht mal Bier. Dafuer muss man extra in den Liqueurstore (Schnapsladen) gehen...

Ja - sogar für's Alkoholfreie (Coor's, Odouls etc.) ...

LG, Reinhard

Kurvenleger2

unregistriert

56

Samstag, 1. September 2007, 20:53

hmm hab bier usw. in texas auch nicht in den normalen shops gefunden...hat mich jedoch auch nicht interessiert

57

Sonntag, 2. September 2007, 19:19

Zitat

Original von De Zwerg 007
Ich würde wenn ich die Möglichkeit hätte, sowohl finanziell wie auch den "Segen" der Familie, in die USA auswandern, vor allem, wenn ich dort meine Freunde hätte. Hält dich noch was in Deutschland neben der Schule?

Ich würde mir wirklich Gedanken über einen Umzug machen....

... wäre auch ein Traum von mir, mal in den USA zu leben , nicht Urlaub zu machen :P



so wie versprochen
alles über einwandern in die USA
viel spass beim durchstöbern
und wenn du ne lücke im system entdeckt hast,wie man leicht einwandern kann,sag mir bescheid.ich komm mit :grin:
aber wie gesagt,wenn du dir die seite durchliest,wirst du festellen,dass es nahezu unmöglich ist da einzwandern.da ist es mit CANADA sehr sehr einfacher


http://www.auswanderer-forum.com/forums/


hier noch ne seite für die visa lotterie
http://www.dvlottery.state.gov/

wenn die lotterie startet, wird dort ein link sein wo man dann zum ausfuellen kommt. (das ist die seite von der regierung, also 100% kostenlos)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »USA« (2. September 2007, 19:37)


elbstrand

unregistriert

58

Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:39

alter thread, gerade gefunden...

der grossteil meiner familie lebt in canada. in der mitte und/ oder im westen.

weswegen ich nicht bestimmte erlebnisse nennen kann, sondern eher das lebensgefühl eines "alten" kontinents ggü einem "neuen" kontinent.

meine verwandten irritiert, das wir "nicht arbeiten" wollen. am wochenende oder abends - wenn man endlich zeit hätte - schliessen alle geschäfte.

auf unseren strassen in unserem strassenverkehr haben die angst. schon im stadtverkehr, auf landstrassen erst recht. autobahnen dürfen wir in ihrer gegenwart nicht benutzen.
die haben einfach angst vor dieser irren aggression hier. fahren in canada heisst gleiten. tausende meilen, entgegenkommende werden gegrüsst, so wenige sind es.

canada ist platz und raum. jeder hat ein haus, ein grundstück, eine farm, ist idr selbstständig, kaum im angestellten-verhältnis.

wohnen heisst kaufen. mieter gelten als asozial und "wohlfahrts"-empfänger. die vermieteten wohnungen/ häuser sehen tatsächlich auch alle so aus. nur eigentum wird respektiert.

diese für uns dichtgedrängelte europäer nicht nachvollziehbare und nicht verhandelbare nähe zu schusswaffen resultiert aus deren junger geschichte.
das "go west young man" beinhaltet nun mal einiges durchsetzungsvermögen.

ich habe es versäumt, auch mein leben nach vancouver umzusiedeln. obs mir leid tut, weiss ich nicht...

elbstrand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elbstrand« (3. Dezember 2013, 10:47)


AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung