Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 26. Juni 2009, 22:33

Wo sind die RC8 / RC8R Fahrer

Wollte mal paar Erfahrungsberichte aus erster Hand.

-Haltbarkeit
-Qualität auf lange Sicht
-bekannte Probleme
usw. eben alles was ihr zu dem Hobel sagen könnt.

Xiviliai

unregistriert

2

Donnerstag, 2. Juli 2009, 23:17

Was ich so gehört habe, dass die sich gerne ihrer Kette entledigt :P
Ich glaub dem Magzin Motorrad ist der doch schon zweimal die Kette gerießen.
Einmal bei einer normalen Fahrt und einmal beim Supersport Reifen test.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xiviliai« (2. Juli 2009, 23:17)


3

Freitag, 3. Juli 2009, 14:57

Ja aber ehrlich auf Motorrad und Co geb ich nix, ich hör mir lieber an was normale Leute dazu sagen.

4

Freitag, 10. September 2010, 10:46

wie brisant ist das thema denn noch?

also ich hab meine jetzt gut 1,5 wochen und muss in die werkstatt... 1.000er durchsicht :D die ersten 600 kilometer im regen, aber so schon voll zufrieden... macht laune das teil. und in der 2009er ausstattung und ohne R auch top ausgerüstet. werde sehen, wie sich das auf lange zeit verhält ...

Dirk U.

Mitglied

Beiträge: 15 345

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 10. September 2010, 15:54

Ich habe auf der Intermot 2009 mal auf einer gesessen und fand sie sehr unbequem. Gut, nun bin ich von meinem Volumen und der Größe auch nicht gerade der Typ für eine SuSpo, aber da ich auch auf R1, CBR 1000, ZX-10R, S 1000 RR und Ducati 1098 gesessen habe fand ich gerade die RC 8 sehr gedrungen und kantig. Besonders das kantige ist mir aufgefallen.

Optisch finde ich sogar das sie sich durch ihre besondere Note ganz gut von den anderen absetzt aber darunter leidet die Bequemlichkeit, so man bei einem Supersportler überhaupt davon sprechen kann.

6

Freitag, 24. September 2010, 16:51

Naja... ich kann jetzt nicht sagen, dass sie unbequem ist. Im Gegenteil. Auf Gixxer etc. bekommst mit Rucksack leichter Rückenschmerzen. Auf der RC8 eigenltich gar nicht. und das kantige design macht bei der bequemlichkeit sicher nix aus, das ist ja "außenrum" wenn man so will. da ise aber so kompakt im vergleich zu anderen supersportlern ist, macht das handling um einiges besser, lässt sich schon schön in die kurven werfen...

töfffreack

unregistriert

7

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:26

Hallo zusammen

Ich bin mit meinem RC8 sehr zufrieden. Bis jetzt hatte Ich noch nie probleme gehabt und der spassfaktor ist gross und macht fast süchtig!!!!

Roischnok

unregistriert

8

Montag, 28. März 2011, 21:12

Ich durfte letztes Jahr im Frühling eine RC8R fahren, Nürburgring GP-Kurs und das bei lausigen 7-12 Grad Aussenthemparatur!

Trotzdem war sie mir schon nach 2 Turns total sympatisch, weil ich ein super sicheres Gefühl hatte, der Kniewinkel super angenehm, wesentlich entspannnter als auf meiner Gixxer, trotzdem total schmal und handlich.

Und am Nachmittag bei wärmerem Asphalt ging mit dem Teil alles, was ich wollte. Keine Rutscher, kein Stempeln und super stabil beim harten Bremsen, kein Wackeln, Fahrwerk über alles erhaben, immer und überall mächtig Dampf, sie fuhr einfach so wie ich das wollte und ich hatte mächtig Spass.

Wenn mir jetzt noch einer das Geld überweisen könnte, dann wäre ich sofort dabei :thumbsup:

Dirk U.

Mitglied

Beiträge: 15 345

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 29. März 2011, 17:54

Wenn mir jetzt noch einer das Geld überweisen könnte, dann wäre ich sofort dabei :thumbsup:

Vielleicht opferst du einfach 2 deiner anderen und gönnst dir dafür das was du als perfekt empfindest. :thumbsup:

Roischnok

unregistriert

10

Mittwoch, 30. März 2011, 00:23

Den Gedanken hatte ich auch schon, aber das reicht nicht mal, wenn ich 4 von meinen Vorhandenen verkaufen würde, das ist alles schon älteres Geraffel, aber funktioniert!

Außerdem hätte ich dann 1 Moped für die Rennstrecke, um Welten besser als meine alte Gixxer, aber:

1. mit was fahr ich in Urlaub? (Reiseenduro)
2. mit was fahr ich ins Gelände? (Sportenduro)
3. mit was fahr ich vor die Eisdiehle? (Monster)
4. mit was fahr ich täglich zur Arbeit? (XT)

Das haut einfach nicht hin, man braucht schließlich mindestens 3 Mopeds, alles andere ist nur ein Kompromiss!

mr. mister

unregistriert

11

Mittwoch, 30. März 2011, 01:22

Den Gedanken hatte ich auch schon, aber das reicht nicht mal, wenn ich 4 von meinen Vorhandenen verkaufen würde, das ist alles schon älteres Geraffel, aber funktioniert!

Außerdem hätte ich dann 1 Moped für die Rennstrecke, um Welten besser als meine alte Gixxer, aber:

1. mit was fahr ich in Urlaub? (Reiseenduro)
2. mit was fahr ich ins Gelände? (Sportenduro)
3. mit was fahr ich vor die Eisdiehle? (Monster)
4. mit was fahr ich täglich zur Arbeit? (XT)

Das haut einfach nicht hin, man braucht schließlich mindestens 3 Mopeds, alles andere ist nur ein Kompromiss!

genau wie man mindestens 5 Autos (zum Einkaufen, zum Prollen vor der Dorfdisko, zum "Dorfdiskoproll-ärgern", fürs Gelände, für die Rennstrecke, ...), 3 Fernseher (Plasma für Filme, zwei verschiedene LCDs für jeweils Sport und "TV"), drei Häuser (eins zum Wohnen, eins für den Wintersporturlaub und eins in der Karibik) und zwei Handys (eins für die Frau und eins für die Freundinnen) braucht? :P

Deine Ansprüche hätt ich gerne.. wirklich :)

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 382

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. März 2011, 09:08

Die Ansprüche kommen mit den Möglichkeiten :)

1. Schönwetter- und Autobahnmopped: Kawasakik Versys
2. Schlechtwetter, Gelände, Sorglos und gemütlicher-Mopped: Honda NTV
3. Stadtverkehr: Hercules SR125

Eisdielentaugliches Mopped ist in der Mache. Damit fahre ich dann zu Lidl.

@Roischnok
RC8 taugt sicher auch für Eisdiele. Ist seltener und krasser als jede Ninja.

mr. mister

unregistriert

13

Mittwoch, 30. März 2011, 10:51

weiß ja nicht.. mein Mopped ist meines Erachtens sowohl für die Eisdiele (wenn man denn wollte..), als auch für Stadtverkehr und Landstraßenräubern geeignet. Den Rennstreckenaspekt kann ich noch nachvollziehen, dass man sich dann - wenn die finanz. Mittel gegeben sind - eine zweite Maschine hinstellt, da einen Satz Renngummis und ne andere Verkleidung ranzimmert und dann damit aufn Kringel geht.

Aber für den Weg zur Arbeit, zum Supermarkt und durchs schlechte Wetter nehme ich dann doch den Wagen. Finde auch nicht, dass es - wie von Roischnok behauptet - ein Kompromiss ist, sondern bin (bis auf die evtl fehlende Rennsemmel) total zufrieden und auch wenn ich noch eine zweite Maschine hier stehen hätte - ich würde sie nicht nutzen.
Halte es viel mehr für einen Kompromiss, längere Autobahntouren (habe im April 600km am Stück vor mir - ich werde berichten :D), Fahrten bei schlechtem Wetter und den Weg zu Lidl (wie groß ist dein Rucksack für die Einkäufe? :D) auf dem Mopped antreten zu "müssen". Würde ich nicht auf die Idee kommen, so etwas nicht mit dem Auto zu machen.

Aber zum Glück definiert jeder Motorradfahren für sich anders, und solange jeder auf seine Kosten kommt, ist doch alles so wie es sein soll :)


;)

gruß

mr.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. März 2011, 11:00

längere Autobahntouren (habe im April 600km am Stück vor mir - ich werde berichten ),


Auch nicht anders als mit dem Auto, nur mit mehr Tankstopps und etwas unbequemer.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

mr. mister

unregistriert

15

Mittwoch, 30. März 2011, 11:11

längere Autobahntouren (habe im April 600km am Stück vor mir - ich werde berichten ),


Auch nicht anders als mit dem Auto, nur mit mehr Tankstopps und etwas unbequemer.

"etwas" ist gut.. im Auto Tempomat einschalten und gemütlich runterfahren ist schon weniger anstrengend als mit 34 PS 5-6 Stunden lang bei Wind und Wetter stupide geradeauszuschießen finde ich. Macht im Auto schon mehr Spaß ;)

Und das wichtigste: Radio statt dröhnender Wind! :D

Roischnok

unregistriert

16

Mittwoch, 30. März 2011, 11:24

RC8R geht nicht für die Eisdiehle, will ja schließlich das Mädel mitnehmen :grin:

Weiß aber auch nicht, was an 3 oder 4 Mopeds so verwerflich ist, wenn man damit auch seine Hobbys verbindet? Eine Sportenduro z.B. kann ich nun mal icht auf der Strasse fahren!

Mit dem Rennstreckenmoped, das für die Strecke umgebaut ist verhält es sich genauso.

Und wenn ich mir in fast 30 Jahren 4 oder 5 Mopeds halte, weil ich sonst keine teuren Hobbys habe find ich das schon ok, das sind m. M. nach auch keine hohen Ansprüche.

Ich habe noch nichtmal ein Auto sondern einen billigen Transporter für auf die Rennen zu fahren, keinen Plasmabildschirm, keine x-Box und leider auch kein eigenes Haus :( und auch sonst keine hohen Ansprüche ans Leben, nur Motorräder müssen halt sein :thumbsup:

GuzziFuzzi

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 114

Registriert: 29. Juni 2011

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Moto Guzzi V 11, Buell XB9R, Triumph TR6R Tiger, BMW R65, Benelli 500 Quattro

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 11. Juli 2011, 12:28

hallo roischnok

goil.................kanns vollkommen nachvollziehen............... :grin:

ne rc8.........jo...........würde die auch ned vom bordstein kicke

guzzifuzzi

Hayden

Kunterbunter Bückling

Beiträge: 4 814

Registriert: 4. Dezember 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: KTM RC8R & Kawasaki Z 750

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 02:17

Weiß jemand zufällig, ob es für die KTM RC8R ein Tieferlegungskit gibt?

War gestern und letzte Woche bei meinem Händler und hab mich in die KTM verliebt!
Leider ist sie für mich etwas hoch....das Heck ist anscheinend schon ganz tief eingestellt und bei der Sitzbank kann man auch nix abpolstern.

Ein Mechaniker möchte unbedingt meine Gixxer kaufen und ich will die RC8R ^^
Der Händler wollte mir zwecks Kit noch bescheid geben, da er es selber nicht wusste.....im Netz habe ich jedoch nix gefunden!

19

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 20:41

Finde zumindest im Forum und bei Alphatechnik nichts. Ich hätte aber Sorgen, Schräglagenfreiheit und Fahrverhalten zu ruinieren, wenn ich so ein Motorrad tieferlegen müßte.

Daytona M-Star passen vielleicht nicht gerade zum Sportler, aber wenn Du mit solchen Stiefeln sicher stehen könntest?

Hayden

Kunterbunter Bückling

Beiträge: 4 814

Registriert: 4. Dezember 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: KTM RC8R & Kawasaki Z 750

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 21:07

Das Ding ist so hoch, dass ich mir da um die Schräglagenfreiheit keine Gedanken mache.
Wie sich das aber auf's Fahrverhalten auswirkt, kann ich leider nicht abschätzen....10mm tiefer sollten aber schon reichen!

Es könnte eigentlich ohne Veränderungen funktionieren. Nur würde mir das rangieren am Berg Probleme bereiten! :S

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung