Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Motorradfreak

Mo24-Probefahrer

  • »Motorradfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 29. August 2014

Wohnort: Sachsen

Motorrad: Kymco Stryker 125

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 29. August 2014, 06:41

Kymco Stryker 125 Leistung steigern

Habe eine entdrosselte Kymco Stryker 125 die noch etwas mehr biss bekommen soll und evtl. auch etwas stumpferen Klang. :thumbsup:

Wollte daher Fragen ob man den Katalysator rausnehmen kann, das die mehr Leistung hat und evtl. hinten ein kleines extraloch reinbohren das der Abgasdruck sich verringert.

Verliert man da an Leistung oder Gewinnt man da mehr? :cool:

Bitte keine Kommentare, z.B, bekommst kein TÜV, nicht zulässig etc, :blah:

An den Auspuff würde ich evtl. eine Auspuffblende anschweißen, falls ich eine passende finde.

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 539

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. August 2014, 08:07

Da hast du leider Pech weil wir im Forum hier keine illegalen Tuning Tipps geben. Da bist du hier leider an der falschen Adresse.

Einen Auspuff kannst du dir natürlich dran schrauben aber erfahrungsgemäß kosten die eher Leistung als das sie welche bringen.

Motorradfreak

Mo24-Probefahrer

  • »Motorradfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 29. August 2014

Wohnort: Sachsen

Motorrad: Kymco Stryker 125

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. August 2014, 08:12

Die Kymco hat 11PS, will es aber auch 14/15PS bringen wie bei der MZ.

Tuning nenne ich das nicht, jeder schraubt an seine Mopeds rum das evtl. 1PS mehr rauskommt.

Tuning beginnt bei mir damit andere Zylinder, Kurbelwellen, Zündungen zu verbauen wo man gleich 10PS mehr hat und wesentlich schneller fährt als vorher!



Mir geht es mehr um einen besseren Klang (etwas lauter und schön stumpf) , Leistungsmäßig soll der Durchzug ein klein wenig angehoben werden, Endgeschwindigkeit kann bei 100km/h bleiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Motorradfreak« (29. August 2014, 08:15)


4

Freitag, 29. August 2014, 08:21

Anstatt die Kohle in das "Tuning" ( sofern es überhaupt entsprechende Teile gibt) zu stecken: Kauf dir ein ordentliches Motorrad mit höherer Leistung...

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 539

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. August 2014, 08:24

Naja, auch 1 PS Leistungssteigerung ist Leistungssteigerung. Da eine Grenze zu setzen ist nicht möglich.

Was jeder selber macht ist auch jedem selbst überlassen. Nur Tipps geben wie er das machen soll/kann wollen wir hier nicht.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 191

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki V-Strom 1000

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. August 2014, 09:05

Ohne erheblichen Aufwand lässt sich da sowieso nix machen. Am Auspuff rumbasteln sorgt nur für Lärm und Probleme beim nächsten TÜV
Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Motorradfreak

Mo24-Probefahrer

  • »Motorradfreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 29. August 2014

Wohnort: Sachsen

Motorrad: Kymco Stryker 125

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. August 2014, 10:35

TÜV wäre jetzt nicht das Problem aber ich lasse es jetzt.

Beim nächsten Kettenwechsel der denke bald ansteht mach ich en kleineres Ritzel vorne drauf und hinten auch.

Dann fährt sie weiterhin 100 hat aber mehr durchzug, so die Theorie :grin:

PatrickB

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 50

Registriert: 12. August 2014

Motorrad: ZRX1200

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 29. August 2014, 10:58

Anstatt die Kohle in das "Tuning" ( sofern es überhaupt entsprechende Teile gibt) zu stecken: Kauf dir ein ordentliches Motorrad mit höherer Leistung...

DAS ist immer noch der beste Vorschlag. Und wenn man das nicht fahren darf, dann muss man halt noch 1-2 Jährchen warten. Besser als 1-2 Jährchen zu Fuß gehen :)

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 191

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki V-Strom 1000

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 29. August 2014, 11:21

Es gibt aber genug 125er, die die erlaubten 15 Ps voll ausschöpfen.
Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

OLD REBEL

unregistriert

10

Freitag, 29. August 2014, 11:37

@Motorradfreak

..auch mit veränderte Ritzel , bekommst Du mächtig Ärger bei einer P-Kontrolle , denn die Betriebserlaubnis erlischt auch bei dieser Ritzel Veränderung ...

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung