Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

habucigi81

Mo24-Probefahrer

  • »habucigi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 8. November 2015

Motorrad: Yamaha YZF R125

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. November 2015, 14:33

Erstes & neues Motorrad was tun?

Hallo und einen schönen Sonntag wünsch ich allen,

Ich habe vor mir demnächst ein neues unteranderem auch mein erstes Motorrad zu holen. Ich habe da eine Frage, es ist sehr gut möglich das ich das Motorrad aus einer anderen Stadt selber holen muss d.h. dass ich in etwa 6-8 stunden zurück fahren muss. Ich habe von einigen Freunden gehört dass man das Motorrad wenn es neu ist nicht zu sehr belasten darf und das ich die Autobahn vermeiden solle. Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich tun sollte, wenn ich das Motorrad abholen gehe müsste ich damit dann wieder zurück fahren, und das logischer weise auf der Autobahn aber das wird mir nicht empfohlen. Und ausserdem, wie fahre ich das Motorrad ein also "die ersten 1000 km" was muss ich da alles beachten? Würde mich sehr über eure antworten freuen.
Liebe grüße

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 055

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki V-Strom 1000; Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. November 2015, 14:37

Ich würde zum Transport mit Anhänger / Sprinter / Lieferung per Spedition raten. SChont Mensch und Material. 6-8 Stunden Autobahn ist ja schon mal durch halb Deutschland. Da kann die Spedition schon günstiger sein als die Fahrt. Außerdem ist so eine lange Fahrt auf Ankommen, also nicht über fahrerisch oder landschaftlich interessante Straßen, einfach nur ätzend, gerade als Fahranfänger (davon gehe ich aus, beim ersten Motorrad, oder?). Es macht keinen Spaß und am Ende ist man einfach nur fertig.
Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hackstueck« (8. November 2015, 14:39)


habucigi81

Mo24-Probefahrer

  • »habucigi81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 8. November 2015

Motorrad: Yamaha YZF R125

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. November 2015, 16:45

Verstehe, Vielen dank für die schnelle antwort :)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 023

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. November 2015, 17:14

Wieviel km sind es denn, die Du sie holen musst? Und warum so weit entfernt? 8| Wenn neu, sollte sie doch bei jedem Händler zu bekommen sein, oder nicht?

Eine 125er? (laut Profil)
*Lille*

Thamiel

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 199

Registriert: 26. Januar 2014

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R1100S

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. November 2015, 17:54

Transportieren (lassen). Gerade wenn es dein erstes Moped ist, willst du so eine Strecke nicht auf einmal abreißen. Das geht an die Kondition und provoziert Fehler. Noch dazu, wenn es ein neues Moped ist, dass du nicht kennst und zu dem du Vertrauen erst noch aufbauen musst. Lass es dir bringen.
"Wenn Ferrari Motorräder bauen würde, sähen sie so aus wie die RF 900 R."
"Wenn Amerikaner Motorräder wie die RF 900 R sehen, vergessen sie oft mal die Vorfahrtsregeln."

Hilljumper

unregistriert

6

Montag, 9. November 2015, 11:45

Ich habe meine auch vom Händler abgeholt. Das waren 200 km. Ich bin auf der Autobahn nie mehr als 100 gefahren und es klappte ganz gut. Spass macht es natürlich nicht so sehr, nur stumpf gradeaus zu fahren. Auf der anderen Seite ist der fahrerische Anspruch auf der Autobahn eher gering, so dass ich mich entspannt an Straßenlage und Fahrverhalten gewöhnen konnte. Allerdings waren es wie gesagt nur 200 km und bei dem Motor meines Barockengels völlig unspektakulär.

Bei 600 km mit einer 125er würde ich mir das ganz sicher nicht antun. Zumal das einfahren mit mehr oder weniger konstanter Geschwindigkeit nicht optimal für den Motor ist.

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. November 2015, 12:09

Geht es hier um ein Elektromotorrad?
Gibt es überhaupt schon welche, die sich sechs bis acht Stunden am Stück fahren lassen ohne nachzuladen?

Sonst setze ich den Thread um... in den Stammtisch:)

liebe Grüße
Buckbeak

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 15 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. November 2015, 21:03

was muss ich da alles beachten?

Was im Handbuch zum Thema "Einfahren" drinsteht. Bei meiner VFR stand IIRC lediglich "keine schnellen Ampelstarts".
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 554

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. November 2015, 22:49

Ich würde ja sagen, packe dir eine Zahnbürste ein und such dir was zum übernachten :)

Aber, ob so eine Tour im November Spaß macht, ich weiß nicht....

Spedition sollte knapp 200 Euro kosten.

Aber, warum muß man ein neues Moped so weit entfernt kaufen?

Dirk U.

Mitglied

Beiträge: 15 363

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. November 2015, 08:57

Auch wenn der TE anscheinend schon nach der ersten Antwort zufrieden war (letzte Anmeldung 8.11.), wollte ich noch schreiben das heutige Motorräder meistens nicht mehr groß eingefahren werden müssen (Aussage meines Händlers) da es bei der Fertigung der Teile kaum noch große Toleranzen gibt die sich einfahren müssen. Das ist alles für den sofortigen Gebrauch gefertigt. Er meinte man solle die ersten 1000 km nicht gerade immer in den Begrenzer fahren aber ansonsten relativ normal fahren.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 099

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. November 2015, 09:07

Ich wollte auch schon anmerken, dass sich der TE seitdem nicht gemeldet hat...


Registriert
Sonntag, 8. November 2015, 14:24


Letzte Aktivität
Sonntag, 8. November 2015, 20:37

Hilljumper

unregistriert

12

Donnerstag, 12. November 2015, 09:09

Es ist vermutlich nach vier Tagen grade bei Kilometer 533 von 600 und hat in der Pampa keinen Internetempfang :cool: :grin: :grin:

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 236

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. November 2015, 09:46

Bei der S 1000 RR ist seit diesem Modelljahr die Drehzahl per Software bis zur 1000er Inspektion begrenzt, aber gut die dreht auch bis 14t

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. November 2015, 10:48

Auch wenn der TE anscheinend schon nach der ersten Antwort zufrieden war (letzte Anmeldung 8.11.), wollte ich noch schreiben das heutige Motorräder meistens nicht mehr groß eingefahren werden müssen (Aussage meines Händlers) da es bei der Fertigung der Teile kaum noch große Toleranzen gibt die sich einfahren müssen. Das ist alles für den sofortigen Gebrauch gefertigt. Er meinte man solle die ersten 1000 km nicht gerade immer in den Begrenzer fahren aber ansonsten relativ normal fahren.


Dirk, es geht ja hier um ein Elektromotorrad - die werden eh nicht eingefahren... :grin:

Ich befürchte allerdings, dass der Thread an einer falschen Stelle gepostet wurde, aber bisher kam ja keine Reaktion auf meine Rückfrage...darum habe ich ihn noch nicht umgesetzt. :P

liebe Grüße
Buckbeak

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 236

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. November 2015, 11:18

Wie kommst du auf Elektro?

Hilljumper

unregistriert

16

Donnerstag, 12. November 2015, 11:43

@chris: weil das hier der Elektromotorräder-Thread ist

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 023

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. November 2015, 11:46

Weil das Thema im Bereich "Eletromotorräder" angelegt wurde.

Bekommt man da dann eigentlich eine Kabeltrommel mit 600km Kabel mit? 8o
*Lille*

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 236

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. November 2015, 11:58

:grin: :grin:
Gutes Argument. Ich glaub das ist falsch :D

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 13. November 2015, 10:04

Es ist vermutlich nach vier Tagen grade bei Kilometer 533 von 600 und hat in der Pampa keinen Internetempfang :cool: :grin: :grin:


Vermutlich ist er noch beim Nachladen des Akkus... :grin:

Ich hätte den Thread ja längst umgesetzt, aber jetzt lasse ich ihn erst recht hier drin. :grin:

liebe Grüße
Buckbeak

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 15 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 13. November 2015, 11:29

Aber, warum muß man ein neues Moped so weit entfernt kaufen?

Hab ich auch. Wenn es für 5000 Euro unterm Listenpreis zu haben ist, macht man das schonmal.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung