Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 575

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 31. Oktober 2016, 22:45

Abseits der Route des Crêtes

Wer schon mal in den Vogesen mit dem Motorrad unterwegs war, kennt sie sicher: Die Route des Crêtes, die Kammstraße, die sich von Nord nach Süd durch die Voogesen zieht.

Ohne Frage toll zu fahren - aber man ist doch imemr auf die Straße konzentriert und es bleibt keine Zeit, den Blick schweifen zu lassen. :rolleyes:

Wir haben das lange Wochenende nun genutzt, nicht Motorrad zu fahren. Stattdessen haben wir das Wohnmobil an markanten Punkten abgestellt und haben die Vogesen mittels Wanderschuhe erkundet.

Freitagabend ging es los - unser erstes Ziel (nach einem Französichen Supermarkt, wo wir uns für die nächsten Tage eingedeckt hatten) war der Parkplatz am Grand Ballon. Unser altes Womo hat nur ein mäsiges Licht, so daß wir froh waren, rechtzeitig vor Sonnenuntergang unseren Standort erreicht zu haben - auf dem wir auch ganz einsam und alleine standen. :rolleyes:



Zum Abendessen Baguette, Käse, Wurst, Pastete und Rotwein verputzt und dann ab in die Heia.

Am Samstag Morgen war der Name Programm...



In den Täler hatte sich eine dicke Nebelwatte gebildet, und in der Ferne konnte man die Alpen erahnen (ich überlege, ob das dann die Schweizer oder schon die Französischen Alpen sind)



Allzulange mussten wir nicht warten, dann konnten wir den Sonnenaufgang bewundern.





Gemütlich gefrühstückt, dann konnte es losgehen. Der heutige Plan sah wie folgt aus: Grand Ballon und Lac du Ballon

Das Wetter war zu beginn besser - kühl aber sonnig, trübte sich dann gehen Ende der Tour leider ein.

Hotel Chalet am Grand Ballon







*Lille*

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 575

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 31. Oktober 2016, 22:45

Lac du Ballon





Aufstieg zum Grand Ballon





Es wurde zunehmend trüber.





Monument Les Diables Bleu auf dem Grand Ballon



Seltsamerweise hat meine Uhr 10km mitgetrackt. Aber egal ^^
*Lille*

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 575

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 31. Oktober 2016, 22:54

Wir haben uns dann noch Samstagnachmittag gleich weiterverlagert zum Le Markstein. Dort bin ich schon oft mit dem Wohnmobil vorbeigekommen, und es standen dort oft Wohnmobile rum. "Da will ich auch mal übernachten" dachte ich mir schon seit ein paar Jahren. ^^

Erstmal die schmerzenden Knochen ausstrecken (Mittagsschläfle), dann eine Tarte aux Myrtilles (Blaubeerkuchen) verhaftet.



Kurzer Abendspaziergang, dann zog es auch schon wieder zu.





Nachdem die Sonne weg war und es kühler wurde, "floss" der Nebel zurück in die Täler. Faszinierend.



Sonntagmorgen. Der Nebel hatte die Höhenlagen zuverlässig verlassen, rechts im Hintergrund kann man die Alpen erahnen, die Täler wiederum in Nebel gehüllt.



Bevor wir wieder die Wanderschuhe schnürten, um ein Highlight der Vogesen zu erobern, mussten wir uns nochmals rund 20km verlagern.

*Lille*

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 575

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 31. Oktober 2016, 23:05

Der Einstiegspunkt der Sonntagstour liegt etwas versteckt direkt am Col de la Schlucht. Man muss ein paar Meter entlang der Straße nach Munster gehen, dann führen rechts ein paar Stufen zu einem absoluten HIghtlight:

Sentier des Roches: Der Felsenpfad in den Vogesen



Wir haben eine etwas verkürzte Variante (laut Beschreibung 6,3km) gewählt. Die Originaltour hätte rund 10km gehabt.

Es fängt dezent an.





Eine völlig neue Aussicht auf die Route des Crêtes.



Wird zunehmend unwegsamer.



Geniale Ausblicke.



Ja - DAS ist der Weg! 8|





Führt auch mal DURCH den Fels.



Wobei der Weg mit Stegen und Handlauf noch der angenehme Abschnitt war. Im zweiten Teil wurde es unwegsam und weit anstrengender, da mal sich kilometerlang über große Felssteine bewegen musste.





Und dazwischen immer wieder Ausblicke aufs Münstertal.

*Lille*

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 575

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 31. Oktober 2016, 23:16

Die Steinekraxelei zieht sich bis zum Krappenfelsen.



Danach ging es eine längere Strecke im Zickzack berauf, bis man oben auf eine Festung stößt - findet man ja oft in den Vogesen.



Endlich oben angekommen führt der Weg ein weiteres Stück am Abhang entlang, ist nun aber angenehm zu gehen.





Endlich das Zwischenziel in Sicht: Die Auberge Trois Fours. Wir haben uns nur zwei Radler gegönnt, aber die Speisen an den Nachbartischen sahen auch vielversprechend aus. ;) (kann man übrigens auch direkt von der Route des Crête mit dem Fahrzeug anfahren *Tipp*)



Der Weg zurück zum Col de la Schlucht führt durch einen lichten Waldweg, oberhalb des Felsenweges.



Die Nacht bieben wir am Col de la Schlucht stehen, ehe wir am Montagmorgen den Heimweg antraten. Den Sonnenaufgang haben wir diesesmal verpennt. :whistling:



So sah es übrigens während des sonnigen Wochenendes auf den Höhen der Vogesen unten in den Tälern aus:

*Lille*

6

Dienstag, 1. November 2016, 01:16

Sehr schön :thumbup: . Danke für den netten Bericht und die wunderbaren Bilder.

kawacs

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 163

Registriert: 30. Dezember 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda Africa Twin DCT

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 1. November 2016, 10:06

Ein schöner Bericht Lille.
Die Vogesen :holland: sind Biker- und Wanderparadies, jetzt im Herbst sollte man -wenn man kann- die schöeneren Tage nutzen.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 5 327

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 1. November 2016, 11:59

Danke für die schönen Bilder. :)

Der-Bommel

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 706

Registriert: 12. September 2012

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Trible Black

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 1. November 2016, 12:05

Ein wirklich schöner Ausflug. Danke fürs daran teilhaben lassen :thumbup:

Gesendet von unterwegs

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 32 004

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Bayern

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 1. November 2016, 14:28

+1
Danke!

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 854

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: 2 Zyl., 1386 cm³... verteilt auf 2 orangefarbene Motorräder

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 1. November 2016, 14:50

Tolle Bilder!

gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 369

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Royal Enfield Himalayan & Kawasaki ZZR-1100 EML

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 1. November 2016, 17:01

"Hotel Chalet am Grand Ballon


"
Das dürfte ja einigen Futtertrupplern bekannt vorkommen - ich sage nur: Operation Schlumpf ;)
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

sission

Mo24-Fan

Beiträge: 210

Registriert: 13. Juni 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Hab welche

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 1. November 2016, 21:05

Ein sehr schöner Bericht mit tollen Bildern, macht Appetit. :thumbup:

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung