Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

schredder66

Mo24-Hobbyist

  • »schredder66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2018, 12:02

Honda CB 1000 R (SC60) - eine tauglicher Ersatz für die CBF 1000 (SC58)

Hallo Honda-isten,

meine arme alte Seele kommt nicht zur Ruhe - Motorräder können schlimmer als Frauen sein.

Ich fahre aktuell eine CBF 1000 (SC58, Bj. 2007) als Hauptmopped sowie eine Cagiva Raptor 650 (Bj. 2001) und eine Suzuki GSX 600 F (Bj. 1998) als Zweitmoppeds.

Meine Alternativszenarien sahen bisher so aus:

1) Cagiva und Suzuki verkaufen, dafür eine Street Triple 675 als alleiniges Zweitmopped der Honda beiseite stellen.

2) Honda, Cagiva und Suzuki verkaufen, und alle drei entweder durch eine Kawasaki Z 1000 SX oder eine Triumph Tiger Sport 1050 ersetzen.

Beide Alternativen klangen für mich bis Ende 2016 logisch und gut. Dann erwischte mich genau einen Monat vor meinem 50sten Geburtstag ein Herzinfarkt. Diesen habe ich gut überstanden. Positiver Nebeneffekt, der zwei Jahre zuvor durch eine Ernährungsumstellung seinen Anfang nahm: Gewichtsverlust. Aber auch ein Verlust an Körperkraft. Und von Sitzfleisch.

Die CBF ist nicht als Leichtgewicht bekannt, trotzdem ist das "mein" Mopped. Das Mopped, das ich - sobald es rollt - beherrsche. Aber auch jenes Mopped, das mir, mit Arm- und / oder Beinkraft bewegt, mittlerweile Probleme bereitet.

Deshalb mein verwegener Plan, neben körperlicher Fitness: Ein Umstieg auf ein leichteres Mopped, das ähnlich (motorisch) geschmeidig ist wie die CBF. Das eine angenehme Sitzposition bietet, insbesondere für das Sitzfleisch. Und das auch touristische Qualitäten hat, was die Gepäckunterbringung betrifft.

Müsste ich mich für ein aktuelles Modell entscheiden, würde die Kawasaki Z 900 RS ganz oben stehen.

Da ich mein Budget nicht überstrapazieren möchte, kommen nur Gebrauchte in Betracht. Zum Beispiel folgende:

Aprilia Shiver 750 / 900
BMW R 1200 R
Honda CB 1000 R (SC60)
Kawasaki Z 800 / Z 900
Suzuki GSX-S 750 / 1000 (F)
Triumph Speed Triple
Yamaha FZ 8 (Fazer) / MT-09 (Tracer)

Was ich nicht will: Adventure, (Reise)Enduro, Cruiser, Chopper.

Was an Bord sein muss: ABS.

Von den oben gelisteten Moppeds gefallen mir nicht alle gleich gut. Insbesondere das Manga-Design einiger Japaner ist gewöhnungsbedürftig.

Nach der theoretischen Abwägung von Pro und Contra, ist derzeit die CB 1000 R meine Favoritin. Aber kann sie auch, mindestens zu 75%, die CBF ersetzen?

Vermissen werde ich möglicherweise die Verkleidung der CBF. Andererseits sind windlastige Autobahnfahrten eher Mittel zum Zweck und nicht primärer Einsatzzweck. Bis 140 km/h dürfte die Lampenmaske der CB 1000 R ausreichend sein. Ansonsten könnte ggf. ein Aftermarket-Windschild Linderung schaffen.

Das Heck der CB 1000 R sieht auch tauglich für den Transport von Gepäckrolle und / oder Softtaschen aus. Soziabetrieb ist nicht vorgesehen.

Obwohl ich noch keine Probefahrt gemacht habe, dürfte der Motor - auch wenn erstarkt und etwas anders abgestimmt - keine großen Unterschiede zur CBF offenbaren. Das Getriebe soll, gemäß diversen Benzingesprächen an Moppedtreffs, kürzer übersetzt sein als das der CBF. Trotzdem soll der Verbrauch, eher touristisch als sportlich bewegt, ähnlich dem der CBF sein. Das wäre, wenn es so wäre, positiv.

Gibt es weitere Plus- und / oder Minuspunkte, die ich beachten sollte?

Gibt es Alternativen, die ich oben nicht aufgeführt habe, aber möglicherweise ins Schema passen?
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 302

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2018, 13:17

Ich bin die CB1000R mal probegefahren um einen Vergleich zur meiner damaligen FZ1 zu haben. Mein Eindruck danach war: kann alles ungefähr so gut wie die Fazer nur in langweiliger und der Schub kommt bei 6000 anstatt bei 8000.
Windtechnisch lies es bis 140 aushalten, ab 180 kam der Orkan. Sicherlich ein solides Motorrad. Probefahren würde ich das trotzdem mal. Die CB1000R hatte ich anno dazumal gebraucht vom Wegner aus Monheim.
Alternativen in feuriger aber langer übersetzt und mit richtig ab 80: FZ1. Bremse ne Wucht, Sound ebenfalls. Ventile alle 40k anstatt bei Honda alle 24k.
Ob die FZ8 für dich aus Hubraumverwöhner genug Leistung hat weiss ich nicht. Die FZ8 soll auch bleihschwer sein.

Welches Budget hast du denn?

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 740

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2018, 15:05

Achtung mit Lima und Gleichregler bei CB 1000 R (aber die Honda-Krankheit kennst du ja sicherlich).

schredder66

Mo24-Hobbyist

  • »schredder66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2018, 18:26

Achtung mit Lima und Gleichregler bei CB 1000 R (aber die Honda-Krankheit kennst du ja sicherlich).
Ja, ist bekannt. Hat mich letztes Jahr im Spätersommer erwischt. Und da der Motor der CB/R wie der der CBF auf dem Fireblade-Motor basiert, ist das wohl ein typisches Honda-Problem.
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 542

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. Juli 2018, 20:23

Hi,

du hast die GSX S 750 in deiner Liste.

Was ist mit der Vorgängerin, der GSR750.

Ich fahre die seit 2015 als Zweitmopped mit immerhin schon 16 TKM auf dem Tacho und bin davon sehr angetan.

Kräftiger Motor, bequem,günstig in Verbrauch und Unterhalt

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 160

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juli 2018, 22:07

Ich fahre die Aprilia Dorsoduro 750 seit 8 Jahren und bin sehr zufrieden. Die Shiver hat den gleichen Motor, ist aber mehr tourentauglich und nicht ganz so hoch gebaut. Die Aprilias sind tolle Spassbikes, für die kurvige Landstraße perfekt . . . . unbedingt Probefahren (Sport Modus ausprobieren!)
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 304

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2018, 23:18

Wie Manuel schon schrieb... Bedenke den Gegenwind bei einem NakedBike!

Habe die CBF auch gefahren und für gut befunden, wenn da nicht das Gewicht gewesen wäre.

Nun gibt es ja Motorräder bei denen das Gewicht nicht so sehr auf das Fahrverhalten wirkt. Aber da ich vorher die CBF 600S gefahren bin wusste ich es besser.

Von daher kann ich Dein Problem mit der CBF 1000 nach Deiner Vorgeschichte gut nachvollziehen. Denn die 1000sender braucht Körperlichen Einsatz wenn es nicht nur geradeaus gehen soll.

Was Deine "Neue" betrifft...auch hier hilft nur wie immer eines: Probefahren..Probefahren...Probefahren.
Es gibt keine Ausländer, nur Arschloch oder kein Arschloch!

schredder66

Mo24-Hobbyist

  • »schredder66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. Juli 2018, 10:48

Moin!

Meine Überlegung und das daraus resultierende Ziel war und ist nicht, das leichtmöglichste Mopped als Nachfolge für die CBF zu finden, sondern einen guten Kompromiss aus Gewicht, Größe und Handlichkeit.

Wäre die CBF 30 Kilo leichter und hätte, als i-Tüpfelchen, den Motor der SC60, dann würde ich keinen Gedanken an ein anderes Mopped verschwenden. Dazu eine optimierte Verkleidung und ein stabiles (und einstellbares) Fahrwerk - fertig wäre das für mich perfekte Motorrad. Die CBF ist "mein" Mopped. Es passt mir, ich beherrsche es. Es gibt sicherlich handlichere Moppeds, das hohe Gewicht kann ich mit meinen Fahrkünsten aber gut kompensieren.

Das mögliche neue Mopped sollte ähnliche Platzverhältnisse wie die CBF bieten - für den Fahrer und die Gepäckunterbringung. Deshalb fallen viele Mittelklasse-Moppeds raus - sie sind schlicht und ergreifend zu klein / kompakt. Deshalb auch die Suche im Bereich über 750 ccm. Das hat aber eben auch zur Folge, dass mit den ccm auch die kg zunehmen. Das ist mir bewusst, deshalb auch die Suche nach dem (für mich) besten Kompromiss.
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 302

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. Juli 2018, 10:54

Was heisst für dich Gepäckunterbringung?

Aus dem Bauch raus: FZ1 Fazer, wiegt so um die 220 kg Fahrfertig: https://www.motorradonline.de/gebrauchte…zer.351649.html
Hat aber nen total anderen Motor als die CBF, unten wenig oben alles. Kommt aber auch aufs Modelljahr an.

Oder halt so leichtgewichte wie wie Street Triple oder sowas.

schredder66

Mo24-Hobbyist

  • »schredder66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. Juli 2018, 12:37

Mein Gepäck besteht aus Softkoffern / -taschen (von QBag), die einfach über die (hintere) Sitzfläche gelegt und mit je zwei Bändern am Rahmen (oder sonstigen Punkten) festgezurrt werden, und / oder eine Hecktasche von Motodetail, die auf dem Soziussitz festgeschnallt wird. Die Hecktasche fand sogar problemlos Platz auf dem kurzen Heck der Raptor. Wobei das eine knappe Kiste war, denn ich musste sicherstellen, dass das Rücklicht halbwegs sichtbar und mir ausreichend Sitzfläche übrig blieb.

Die Motor-Beschreibung der FZ1 lässt sie für mich und meine Fahrweise untauglich erscheinen. Der Motor der CBF ist trotz der "nur" 98 PS ein Turbodiesel. Schalten ist Dank hydraulischer Kupplung kein Problem, aber der Motor braucht das nicht in jeder Lebenslage. Gas geben und gut ist. Selbst wenn mal der dritte Gang drin ist, wo der zweite Gang für´s geschmeidige Fahren sinnvoller wäre, muss man nicht verhungern. Es geht dann zwar mit weniger Punch ums Eck, aber ohne Schluckbeschwerden. Deshalb auch mein erster Gedanke, die CBF durch eine CB 1000 R zu ersetzen. Deine Probefahrt-Eindrücke scheinen das ja auch zu bestätigen.

Die Streety wäre für mich, würde ich die CBF behalten, das ideale Zweitmopped. Ich finde auch die Speed Triple ziemlich lässig - nur leider ist deren Heck weniger gepäcktauglich als das der CB 1000 R.
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 302

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 9. Juli 2018, 12:46

Ich kann leider noch keine Angabe zum Budget finden.

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 382

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 9. Juli 2018, 12:53

Hallo,
für die Speed Triple gibt es nach unten verlegte Schalldämpfer. Dann sollte der Gepäcktransport ganz gut machbar sein.
Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 210

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 9. Juli 2018, 15:12

Ich würde mal eine Probefahrt auf der MT07 Tracer empfehlen - nein, das ist keine Reiseenduro, die hat den Gepäckplatz, den Durchzug wo man ihn braucht und vor allem ist sie leicht und handlich.

schredder66

Mo24-Hobbyist

  • »schredder66« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 9. Juli 2018, 20:08

Ich kann leider noch keine Angabe zum Budget finden.
Üher das Budget habe ich mir zwar Gedanken gemacht, aber erst einmal nicht in die Fahrzeugvorauswahl miteinfließen lassen. Ich möchte erst ein paar Ideen sammeln und Probesitzungen / -fahrten absolvieren, bevor ich in die Feinplanung einsteige. Mein Budget ist nicht unendlich, aber auch nicht so limitiert, dass ich mich wegen 500 Euro auf einen faulen Kompromiss einlassen würde.

Und ja, ich gebe durchaus zu, dass die CB 1000 R derzeit top of the bill steht.
Grüsse aus dem Westzipfel
Harry aka schredder66

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 302

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 9. Juli 2018, 20:51

Na dann fahr sie und schreibe deine Eindrücke hier nieder. Danach könnten wir weitere Vorschläge machen.

Ich werfe noch die Sprint ST 1050 in den Raum.

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung