Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

dietmarw

Mo24-Probefahrer

  • »dietmarw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 14. September 2018

Motorrad: YZF R125

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2018, 10:04

Kupplungshebel locker ; Spiel nach oben und unten

Guten Tag,

ich bin neu in diesem Forum, somit ist dies mein erster Eintrag.
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei meinem Problem behilflich sein könnte, da ich ziemlich wenig Ahnung habe, jedoch seit einiger Zeit 125er fahre.

Es geschieh ganz plötzlich, als ich losfahren wollte bemerkte ich, dass der Kupplungshebel viel Spiel nach oben und unten hat( davor war es nur leicht). Zuhause habe ich bemerkt, dass sich die Schraube, die den Kupplungskebel hält einfach rausziehen lässt und nicht mehr einfach zu befestigen ist.

Muss ich die Schraube schmieren oder wie lässt sich das Problem beheben, weil die Schraube kann man nicht einfach zudrehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar

Frank-RE

Mo24-Fan

Beiträge: 452

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 10:21

Kenne dein Moped nicht aber der Kupplungshebel ist i. d. R. mit einer durchgehenden Schraube + selbstsichernden Mutter befestigt.
Manchmal ist eine Mutter nicht notwendig, weil dann das Gewinde direkt unten in der Armatur ist.

Ab 1:30 ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=rTOAz8BjUww

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frank-RE« (14. September 2018, 10:29)


tremor

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 698

Registriert: 13. Juni 2013

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Honda CBR & KTM SMC

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2018, 10:25

Klingt für mich nach Mutter verloren.

Üblicherweise werden die Schrauben von oben durch Armatur und Kupplungshebel gesteckt und von unten mit einer Mutter verschraubt. Wenn du die Schraube einfach nach oben rausziehen kannst, fehlt unten was.


Ansonsten: Ein bisschen Spiel ist meistens normal und bei Hebeln aus dem Zubehör oftmals auch etwas mehr. Das kann man dann mit Passscheiben ausgleichen. Ist aber keine Lösung für dein aktuelles Problem.
"Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 310

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 14. September 2018, 10:52

Einstelschrauben gibts sowohl am kupplungshebel oben am lenker und nochmal unten am motorblock, mache modelle haben nochmal eine einstellschraube im Außenzug zwischenmontiert ( ist bei mir so bei allen zügen )
Was ist das für ein Moped ? km leistung ? kann auch sein das die Kupplung am ende ist. Ferndiagnosen sind manchmal schwierig :grin:

dietmarw

Mo24-Probefahrer

  • »dietmarw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 14. September 2018

Motorrad: YZF R125

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. September 2018, 10:55

Also es handelt sich um eine Yamaha YZF R125 Bj.: 2015 mit etwas über 10000km.

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 310

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 14. September 2018, 11:01

ok, dann mal am Motorblock nachsehen ob da noch ne schraube ist, oder den zug verfolgen ob da ne einstellschraube zwischenmontiert ist. . Ich hab gerade keine bilder zur han wie sowas ausehen kann

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 821

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 14. September 2018, 11:53

@bikerfranz - ich denke nicht, daß er das Kupplungsspiel meint! Eher oben direkt am Hebel.

@dietmarw - mach doch einfach ein Foto, wo die Schraube, die sich ehrausziehen lässt, zu sehen ist.
*Lille*

dietmarw

Mo24-Probefahrer

  • »dietmarw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 14. September 2018

Motorrad: YZF R125

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 14. September 2018, 14:56

Das Bild ist zu groß deshalb musste ich es iwo hochladen.

Kann es sein, dass die Schraube gebrochen ist, weil ein Teil noch drinnensteckt?
https://ibb.co/i1kuH9

Frank-RE

Mo24-Fan

Beiträge: 452

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 14. September 2018, 15:00

Bisschen kurz das Teil.

Nimm mal einen kleinen Schraubendreher und stecke diesen von oben durch und schau ob dann unten der Rest rauskommt.

dietmarw

Mo24-Probefahrer

  • »dietmarw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 14. September 2018

Motorrad: YZF R125

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 14. September 2018, 15:03

Das habe ich mir auch gedacht vorallem ist da kein Gewinde mitdran, das steckt nämlich drinnen und lässt sich daher nicht einfach rausnehmen.

Frank-RE

Mo24-Fan

Beiträge: 452

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 14. September 2018, 15:06

Ok, wenn unten, aussen keine Mutter ist, dann greift das Schraubengewinde in der Armatur selbst.
Viel Spass beim rausdrehen. ;-)

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 280

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 14. September 2018, 15:47

Kann es sein, dass die Schraube gebrochen ist, weil ein Teil noch drinnensteckt?


Ja.

Die Armatur hat aber soweit ich weiß kein Innengewinde sondern es ist eine durchgesteckte Schraube und unten eine selbstsichernden Mutter. Das sollte man einfach so rausbekommen...und wenn sie doch ein Innengewinde hat setz halt einen Akkuschrauber mit Bohrer von unten an und versuch vorsichtig ein Loch in die Schraube zu bohren, die wird vorher rausdrehen und runterfallen.
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 310

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 14. September 2018, 17:59

das sieht mir aber ganz nach innengewinde aus , loch durchbohren und mit linksausdreher rausdrehen . Da hat wohl jemand zufest angezogen, wundert mich das die hebelamatur nicht gebrochen ist

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung