Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

patsnaso

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 952

Registriert: 13. April 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GSX 1200

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:33

Also man sollte Vergessen das man ein Motorrad hat, bevor man es nicht mehr packt, darauf zu steigen.
Wir haben unsere Kinder weggegeben. Die Katze war allergisch.

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 901

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:11

Nun, ich denke, dass jeder Mensch anders ist, und es darum bei jedem Menschen anders verlaufen wird.
Die eigene Psyche hat man aber bestimmt weniger im Griff (und kann diese objektiv beurteilen) als die körperlichen Fähigkeiten - die kann man wohl etwas besser einschätzen.
Aber irgendwie hängt ja auch beides zusammen.
Ich merke bei mir, dass ich durchaus langsamer reagiere und auch mehr Anstrengung spüre - das gilt eigentlich für alle Tätigkeiten, bei denen ich mich konzentrieren muss.
Das ist auch beim Motorradfahren so, zumindest zeitweise. Das ist gar nicht so einfach: Ich brauche mehr Erholung, um die gleiche Leistung zu bringen, bzw. auch: Ich brauche mehr Training, um die gleiche Leistung zu bringen. Oder ich verzichte auf dieselbe Leistung.
Diese Entwicklung wird sich noch verschlimmern - das ist mir völlig klar. Wie damit umgehen, ohne zu leiden? Das frage ich mich schon länger, in diversen Bereichen, die mir wichtig sind. Man will ja auch im Alter Spaß am Leben haben und sich Wünsche erfüllen können.
Ich hoffe sehr, dass ich meinen Zustand einschätzen kann und im richtigen Moment den Abschluss beim Motorradfahren finde.

Im Idealfall bedeutet das ja kein Verzicht. Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr und kann aber sagen: War eine schöne Zeit, hat mir viel Spaß gemacht - doch jetzt ist es mir genug, bin einfach satt und genieße andere Dinge...


liebe Grüße
Buckbeak

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 074

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 14:42

Zitat


@VierM

Zitat
Eigentlich ist es doch ganz einfach: Selbstreflexion!


Der Witz ist gut. :rolleyes: ;)


Nicht falsch verstehen.

Welche Konsequenzen man aus seiner eigenen Beurteilung zieht (oder eben auch nicht wie hier mehrfach aufgeführt) ist eine völlig andere Sache.

Aber der 1. Schritt bleibt die Selbstreflexion.

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 411

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 12. Oktober 2018, 11:43



Ich hoffe sehr, dass ich meinen Zustand einschätzen kann und im richtigen Moment den Abschluss beim Motorradfahren finde.

Im Idealfall bedeutet das ja kein Verzicht. Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr und kann aber sagen: War eine schöne Zeit, hat mir viel Spaß gemacht - doch jetzt ist es mir genug, bin einfach satt und genieße andere Dinge...

liebe Grüße
Buckbeak



Das hast du sehr schön gesagt, ich würde jedes Wort unterschreiben.
Es wäre wirklich sehr schön, wenn es SO kommen würde.
Für mich persönlich ist dieser Zug abgefahren, aber ich wünsche allen Leuten, die ich mag, dass ihr Abschied
vom Motorradfahren so läuft, wie du es beschrieben hast. :) :thumbup:

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 11 937

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:11

Im Idealfall bedeutet das ja kein Verzicht. Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr und kann aber sagen: War eine schöne Zeit, hat mir viel Spaß gemacht - doch jetzt ist es mir genug, bin einfach satt und genieße andere Dinge...

Been there, did that und werde es beim Motorradfahren gewiss auch so machen. Letztendlich ein Ergebnis der angesprochenen Bequemlichkeit.
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 182

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 12. Oktober 2018, 22:40


Ich hoffe sehr, dass ich meinen Zustand einschätzen kann und im richtigen Moment den Abschluss beim Motorradfahren finde.

Im Idealfall bedeutet das ja kein Verzicht. Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr und kann aber sagen: War eine schöne Zeit, hat mir viel Spaß gemacht - doch jetzt ist es mir genug, bin einfach satt und genieße andere Dinge...


Sehr gut ausgedrückt, hoffentlich können wir alle unseren Zustand immer richtig einschätzen und zum richtigen Zeitpunkt aufhören.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung