Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 080

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

501

Freitag, 10. August 2018, 19:28

gsxs gibt es in rot und blau
vstrom in Gelb
Tracer in Rot Blau und Schwarz
Yamaha ist halt grade bei der MT Reihe auf dem Darkness Trip
Kawa hat die Z900 in Grün, Schwarz und schwarz mit bisschen grün
Street Triple RS in Grau und schwarz

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 289

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

502

Freitag, 10. August 2018, 19:39

Die mit dem VERSYS Schriftzug sieht nicht schlecht aus, die komplett grüne auch. Wenn dann aber nur die 1000er.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 712

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

503

Sonntag, 28. Oktober 2018, 20:05

Ich lese hier mal etwas mit weil ich ernsthaft in Erwägung ziehe meine SV650 gegen eine Versys 650 (ab 2016) zu tauschen.

Für ca. 80% Solo und 20% Soziusbetrieb, sollte ich da eher die 1000er nehmen? Die 650 gefällt mehr, weil mir a) die Leistung der SV650 noch locker reicht (hat aber auch 10PS mehr) und b) die 1000er doch ziemlich groß und vor allem schwer ist und c) der Verkaufspreis der SV ind der Kaufpreis der Versys fast deckungsgleich sind, ich also quasi ein 2018er Modell gegen ein 2016er eintausche, aber ansonsten keinen großartigen Aufpreis habe.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 408

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

504

Sonntag, 28. Oktober 2018, 20:12

Bei 20% Soziusbetrieb würde ich nicht zur 1000er raten, zumal die sich ja auch auf der SV-X wohl fühlt. Die 1000 ist dagegen fast schon Goldwing-Komfort und ideal, wenn man, äh, "etwas mehr Platz beim Sitzen braucht" :whistling:

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 508

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

505

Sonntag, 28. Oktober 2018, 20:36

Muss ja kein Nachteil für schmale Fshrer sein, auf Langstrecke mal auf dem Sitz etwas hin und her rutschen zu können
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 712

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

506

Sonntag, 28. Oktober 2018, 20:54

Ich warte mal die Preisentwicklung ab. Zum Ende der nächsten Saison wechsle ich wohl.

Ich hatte die Versys schon 2017 auf dem Schirm, also als ich den Führerschein gemacht habe. Noch wärend ich den Führerschein gemacht habe, war ich ständig beim Kawa-Händler, bis der meinte "mach doch endlich den Schein fertig, dann kannst mal fahren". Dann aber aus Geldmangel die Transalp geholt und dieses Jahr irgendwie völlig vergessen, dass es die Versys gibt. War halt in de SV "verguckt".

Die Versys Angebote sind gelinde gesagt...merkwürdig.
5500€ für eine "gut erhaltende Versys" aus 2016, bereits 2 Besitzer und 3000km gefahren. Die 3000 hab ich in den letzten 3 Monaten abgespult. Irgendwie merkwürdig.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 080

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

507

Sonntag, 28. Oktober 2018, 21:05

Lass dich nicht von den 64 PS täuschen, meine Tracer hat 10 Ps und blahwas zieht mir weder weg noch komm ich ran. Und blahwas ist schon der Status her 10kg schwerer als ich... so ungefähr. Die Versys ist untenrum gefühlt stärker als meine Tracer.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 408

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

508

Sonntag, 28. Oktober 2018, 21:29

5500€ für eine "gut erhaltende Versys" aus 2016, bereits 2 Besitzer und 3000km gefahren. Die 3000 hab ich in den letzten 3 Monaten abgespult. Irgendwie merkwürdig.

Meine war auch 2 Jahre alt und 3000 km gelaufen, ich habe 4900 bezahlt (von privat). Ich weiß nicht ob es 1 oder 2 Vorbesitzer gab. Händlerzulassungen nicht vergessen - das zählt auch als Vorbesitzer. Ab 2017 war Euro 4 Pflicht, die 2016er war noch Euro 3 - also gab's da noch Tageszulassungen. Die 2017er hat keine Reifenbindung mehr und endlich eine vernünftige Ganganzeige. Dafür aber auch seitliche Reflektoren.

Allgemein haben normal nachgefragte Japaner runde 1000 Wertverlust beim Verlassen des Hofs nach dem Kauf ;) Versys gibt's auch gerne neu schon mit Rabatt, besonders war das vor dem 2015er Modell, die gingen neu für 6000 raus. Von den ganzen Tallrounder ist sie klar die günstigste.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 013

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

509

Montag, 29. Oktober 2018, 06:45

Wenn Fahrer und Beifahrerin Normalgewicht haben, würde ich eher zur 650er raten. Das reicht auch. Zumal, wenn man nicht immer zu Zweit und nicht nur auf Reisen unterwegs ist.

Die 1000er macht zwar schon Spaß, ist aber eben ein ganz anderes Kabiler und ein ganz anderer Charakter.

Die 650er ist ein lustiges Spaßgerät, handlich und agil, es kommt teilweise Supermoto-Feeling auf. Die 1000er ist ein ausgewachsenes Reisemotorrad, mit der man in Wanneeikel startet, auf dem Gotthard den ersten Kaffee trinkt und abends im Gardasee baden geht. :grin:
*Lille*

Dirk U.

Mitglied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 354

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

510

Montag, 29. Oktober 2018, 11:22

Die 650er ist ein lustiges Spaßgerät, handlich und agil, es kommt teilweise Supermoto-Feeling auf.

Mein bester Freund ist meine Versys die Tage mal ein wenig spazieren gefahren. Im Anschluss sagte er: "Unglaublich wie schnell und sportlich einem 64 PS auf einem Motorrad vorkommen können, wenn man längere Zeit nicht gefahren ist!" Er hatte richtig Spaß. :)

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 521

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

511

Dienstag, 30. Oktober 2018, 06:55

Lass dich nicht von den 64 PS täuschen, meine Tracer hat 10 Ps und blahwas zieht mir weder weg noch komm ich ran.




Ist doch klar, bei der enormen PS-Zahl.... ^^


@all

Eine Frage an die Versys-Fahrer
Ich habe schon oft gelesen, dass die Sitzbankder Versys leicht nach vorne geneigt und viel zu weich ist,
dass viele Leute darauf immer nach vorne rutschen und keine gute Sitzposition finden.
Habt ihr die Erfahrung auch gemacht ?

Dirk U.

Mitglied

  • »Dirk U.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 354

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

512

Dienstag, 30. Oktober 2018, 07:08

Eine Frage an die Versys-Fahrer
Ich habe schon oft gelesen, dass die Sitzbankder Versys leicht nach vorne geneigt und viel zu weich ist,
dass viele Leute darauf immer nach vorne rutschen und keine gute Sitzposition finden.
Habt ihr die Erfahrung auch gemacht ?

Das passiert maximal, wenn die Sitzmulde nicht ausgefüllt wird. Allerdings ist die Bank wirklich zu weich.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 013

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

513

Dienstag, 30. Oktober 2018, 07:25

Ich habe schon oft gelesen, dass die Sitzbankder Versys leicht nach vorne geneigt und viel zu weich ist,
dass viele Leute darauf immer nach vorne rutschen und keine gute Sitzposition finden.

Hat mich auch gestört.

Ich habe die Sitzbank niedriger, mit Geleinlage und vor allem NICHT MEHR nach vorne abfallend umpolstern lassen.

Wenn man "auf Krawall gebürstet ist", dann ist das nach vorne rutschen ganz angenehm. Aber für Langstrecken eher unpassend. Ich kam damit auch nicht klar.
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 408

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

514

Dienstag, 30. Oktober 2018, 07:29

Ich habe schon oft gelesen, dass die Sitzbankder Versys leicht nach vorne geneigt und viel zu weich ist,
dass viele Leute darauf immer nach vorne rutschen und keine gute Sitzposition finden.
Habt ihr die Erfahrung auch gemacht ?

Ja, allerdings auch bei so ziemlich jedem anderen Motorrad, dass die letzten 10 Jahre auf den Markt gekommen ist. Bei dem ganzen Gerutsche sitzt mann früher oder später auf einer Falte seiner Genitalien, und das kriegt man auch nicht nebenbei wieder raussortiert. Dafür sieht so eine nach vorne abfallende Sitzbank im Stand natürlich sehr dynamisch aus, das ist doch auch wichtig :pinch:

Glücklicherweise gibt's Profis, die Sitzbänke ändern. Ich habe meine dabei auch gleich noch verbreitern und die Fahrersitzfläche nach hinten verlängern lassen.

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 375

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

515

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 19:18

Wenn man "auf Krawall gebürstet ist", dann ist das nach vorne rutschen ganz angenehm
Kann ich nicht behaupten ;( Das tat ganz schön weh als ich nach vorne gerutscht bin :cursing:

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 429

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kessy Emme

  • Private Nachricht senden

516

Donnerstag, 1. November 2018, 14:57

Ich komme mit Standardsitzbänken meist auch nicht klar - lasse die auch immer ändern...und die 1000 er Versys ist einfach ein ganz anderes Motorrad als die 650 er - die Sitzhöhe ist ungefähr gleich - das war es dann aber schon mit den Gemeinsamkeiten...finde ich zumindest..

Gruss Fafnir

Verwendete Tags

Versys

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung