Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Bekleidung] Gore-Tex vs. Z-Liner

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 333

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 20. November 2018, 17:31

Zitat

Herzstück von GORE-TEX® Pro ist ein 3-Lagen Laminat. Dabei wird die Membran direkt mit dem Obermaterial und dem Innenfutter verbunden.

https://www.bergfreunde.de/basislager/gore-tex-pro/

hawkeye

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 519

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 20. November 2018, 17:46

Bei Lamminatkleidung ist die wasserdichte Membran fest mit dem Außenmaterial "verschweißt". Damit die Membran auch von innen geschützt ist wird dann noch eine Lage Futterstoff drauflamniniert. Bei der Z-Liner Konstruktion hängt die Membran lose zwischen dem Außenmaterial und dem Innenfutter.

Ein Beispiel für eien 3-Lagen Laminat Jacke istdiese hier.
Auf der Stadler homepage findest Du auch Beschreibungen der Bekleidungskonzepte.

Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 929

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 21. November 2018, 08:34

Vorteil vom Laminat ist auch, dass bei Regen nur die oberste Textilschicht nass wird und die Klamotte relativ schnell trocknet, während beim Z-Liner die komplette Kleidung, inkl. des Innenfutters bis zur Membranschicht nass wird. Unter der Membran bleibt es dann erst trocken. Laminat ist also bei Regen nochmal etwas angenehmer.

Gruß,
Thomas

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 21. November 2018, 10:22

Meine Sand 3 Kombi ist halt Außenschicht für den Schutz, evtl. Fleece-Pullover falls es frisch wird und ne Regenkombi für drüber weil mir keiner erzählen kann, dass er bei nem Regenschauer schnell genug die Membran einhängen kann :grin:
Die Inlays nutze ich defakto gar nicht.

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 3 767

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. November 2018, 10:46

Wenn du eh' eine Regenkombi verwendest (tue ich auch), warum willst dann überhaupt eine Kombi mit Membran? Die ist doch dann für nix gut. ?(

Ich nehme das gelegentliche An- und Ausziehen der Regenkombi in Kauf, um die Vorteile von Klamotten ohne Membran (Belüftung und Kühlung) zu genießen.
Zudem ist der modische Aspekt einer Textilkombi eher -ähm- unterrepräsentiert...

Jetzt kommen die Proteste, dass es darauf ja total überhaupt gar nicht ankommt!!!
Aber man muss als Motorradfahrer nicht zwingend scheiße aussehen :P
VG
Michael

hawkeye

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 519

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 21. November 2018, 11:39

..weil mir keiner erzählen kann, dass er bei nem Regenschauer schnell genug die Membran einhängen kann :grin:

Tja, das macht dann den Unterschied zwischen richtig guten und suboptimalen modularen Systemen aus. Bei den richtig guten Systemen passt die wasserdichte Membran sowohl in die Bekleidung hinein als auch außen drüber.
Bei längeren Regenfahrten im Sommer empfinde ich das Innenklima in einer Regenkombi als ziemlich unangenehm.
Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 3 767

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. November 2018, 11:49

Bei längeren Regenfahrten im Sommer empfinde ich das Innenklima in einer Regenkombi als ziemlich unangenehm.


Ja, das stimmt. Allerdings kommt das eher selten wirklich zum Tragen. Meist wird es während des Regens auch im Sommer deutlich kühler, alleine schon weil es bewölkt ist und man wassergekühlt wird. Wie oft hat es diesen Sommer noch mal geregnet? :grin:
Aber im Ernst. Man muss selber abwägen, was einem wichtig ist.
VG
Michael

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 513

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. November 2018, 12:07

Meine Sand 3 Kombi ist halt Außenschicht für den Schutz, evtl. Fleece-Pullover falls es frisch wird und ne Regenkombi für drüber weil mir keiner erzählen kann, dass er bei nem Regenschauer schnell genug die Membran einhängen kann :grin:
Die Inlays nutze ich defakto gar nicht.

Die Zip-Membranen der Sand 2 nutze ich vor allem als Kälteschutz. Mit Windschild halten die auch einen sommerlichen Schauer ab, aber für mehr braucht man 'ne Regenkombi. Die Zip-Membranen von Jacke und Hose sind als Gepäck zusammen auch nur ungefähr eine Coladose groß.

Vollsaugen tun sich eigentlich nur Klamotten, die nicht ordentlich imprägniert sind, oder wenn's echt kübelt. Auf richtige Touren geht's daher nie ohne Regenkombi.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. November 2018, 12:58

Wenn du eh' eine Regenkombi verwendest (tue ich auch), warum willst dann überhaupt eine Kombi mit Membran? Die ist doch dann für nix gut. ?(


Das war der eigentliche Sinn des Threads. In Erfahrung bringen ob Goretex wirklich SO gut ist, dass es an meine Zwiebellösung rankommt. Aber Anscheinend taugt das nicht für mich.

Zudem ist der modische Aspekt einer Textilkombi eher -ähm- unterrepräsentiert...

Ja das stört mich auch an der Sand 3...das Teil sieht einfach mega technisch und nach Motorrad aus. Die TrenchGTX aus dem Eröffnungspost sieht um einiges besser aus finde ich.

Die Rev'IT Flare hats mir auch angetan, die ist einfach unfassbar bequem für 200€. Aber da hat man das selbe Problem wieder.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 187

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 21. November 2018, 13:06

Und von vollgesogenen Klamotten hat man auch am nächsten Tag noch was. Habe ich gehört...

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 3 767

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 21. November 2018, 13:33


Und von vollgesogenen Klamotten hat man auch am nächsten Tag noch was. Habe ich gehört...

:grin:
VG
Michael

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 187

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 21. November 2018, 13:51

ich mein nich das bisschen Regenschauer da in IT... ich mein den Platzregen in den Vogesen.

hawkeye

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 519

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 21. November 2018, 14:25

@martin: Wenn Du unbedingt etwas von Revit haben willst, schau dir mal die Trench GTX an. Das ist eine belüftete Laminatjacke. Die ist immer wasserdicht und sollte sich auch bei höheren Temperaturen dank Belüftung noch angenehm fahren lassen. Wie gut die Belüftung in der Praxis funktioniert, weiß ich allerdings nicht.
Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 21. November 2018, 16:21

Genau um die ging es :)
Ich finde die optisch sehr gelungen. Leider hat die Jacke nur 2.2 Vents (dafür wohl recht ordentliche).
Der Grund des Threads war, in Erfahrung zu bringen ob ich bei geöffneten Brustvents und Goretex ähnliche Erfolge erzielen kann wie bei der bisherigen Sand 3. Da es mir um die Temperaturbereiche 20-25°+ geht (alles unter 20° bringt mich auch mit Jacke nicht wirklich ins schwitzen und über 25° bringt mich auch ohne Jacke zum schwitzen ;)

Für das ganz heiße Wetter heist es halt, Mesh-Jacke oder Schwitzen bzwl. bei so einem Sommer wie diesem schwitzt man auch mit Mesh.

hawkeye

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 519

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. November 2018, 17:05

Der Grund des Threads war, in Erfahrung zu bringen ob ich bei geöffneten Brustvents und Goretex ähnliche Erfolge erzielen kann wie bei der bisherigen Sand 3. Da es mir um die Temperaturbereiche 20-25°+ geht (alles unter 20° bringt mich auch mit Jacke nicht wirklich ins schwitzen und über 25° bringt mich auch ohne Jacke zum schwitzen

Um das zu beurteilen, muss man sich die Belüftung der Jacke mal genau anschauen. Laminatjacken gut zu belüften ist schwierig, da man nicht einfach Öffnungen in das Außenmaterial machen kann. Das wäre dann nicht mehr wasserdicht. Die Fa. Stadler arbeitet für die Belüftung mit wasserdichten Reißverschlüssen, so dass die Belüftung tatsächlich durch das Außenmaterial direkt bis auf die Haut gehen kann. Zusätzlich sind in die Jacke Luftkanäle eingebaut, die die Kühlluft verteilen, damit man die Öffnungen für die Belüftung nicht zu groß machen muss. Wie Revit das gelöst hat, weiß ich nicht.

Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 333

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 21. November 2018, 18:10

Bei meiner Stadler Laminat Jacke habe ich bei 20-25° überhaupt keine Probleme. Bei 20° habe ich noch nicht mal die Lüftung voll auf. In diesem Temperaturbereich sollte es mit keiner Laminatjacke Probleme geben.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung