Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Kawaa

Mo24-Probefahrer

  • »Kawaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registriert: 1. Januar 2019

Motorrad: cbr1000rr

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2019, 14:41

V-Strom 650 Gabelstaubschutzkappen porös

Hallo,

hab mir heute eine V-Strom 650 Bj. 2006 angeschaut bei der die Gabelstaubschutzkappen ziemlich porös und angerissen waren. Ist das eine Krankheit bei dem Modell, und was würde der Spaß ungefähr kosten wenn man es machen lässt?
Danke

Kradreisender

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 957

Registriert: 31. März 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure + Suzuki SV650 Knubbel

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 15:14

Wenn die schon brüchig und porös sind, dann würde ich direkt einen Gabelservice machen. Klar kann man die Kappen auch so wechseln, aber da die Gabel dazu eh raus muss, kann man das auch gleich richtig machen.
In der Werkstatt würde ich mal so mit 200-300€ rechnen, beim Selbermachen max. 50€.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 541

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2019, 17:46

Nur die Kappen sind für unter 20€ zu bekommen. Das Selbermachen ist für völlig unerfahrene dann doch etwas zu aufwändig, die Holme müssen raus und zerlegt werden. Da hat der Kradreisende es schon richtig beschrieben, dann gleich den kompletten Service (Öl, Simmerringe, Kappen, evtl Buchsen) machen lassen.

Wobei die porösen Kappen nicht unbedingt ein großes Problem sind. Solange die nicht ganz durch sind und auf der Innenseite noch ohne Risse. Aber sowas deutet auch immer auf Verschleiß der restlichen Gabelteile bzw, unterlassenen Service hin.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 749

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Januar 2019, 19:12

Meines Wissens hat die keine upside down Gabel. Dann muss sie nicht komplett zerlegt werden, um die Staubkappen zu wechseln.

Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Kawaa

Mo24-Probefahrer

  • »Kawaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registriert: 1. Januar 2019

Motorrad: cbr1000rr

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2019, 20:08

Das Motorrad hat erst 11.000 km gelaufen und in einem anderen Forum hab ich erfahren das es wohl ein generelles Problem bei dem der V-Strom ist sprich (Staubkappen, Gummis für Gas und Kupplungszug). Frage ist ob man damit noch lange fahren kann bevor die Gabel undicht wird.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 541

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2019, 21:02

Undichtichkeit der Gabel kann nur durch die Simmerringe verursacht werden. Die Staubkappen dichten nicht gegen das Öl ab sondern verhindern nur das Schmutz (Staub) bis an die Simmerringe gelangt.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 969

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Januar 2019, 21:38

Bei einem Motorrad von 2006 mit 11000 km dürften diverse Gummiteile undicht sein (typische Standschäden)...

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 920

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Januar 2019, 09:34

bei den staubkappen wechseln ist keine zerlegung nötig und die Simmerringe würde ich erst wechseln wenn die undicht werden.Staubkappen kosten so ca 20 euro, das wechseln ist ziemlich einfach, dauert aber so ca 1,5 Std-2 std.Ich weiß jetzt nicht, ob man die für ne V-Storm in 2 teilig gibt , dann dauert das nur 5 minuten - Den alten staubring hoch schieben und durchschneiden , neuen 2 teiligen reindrücken straps drum - fertig. Ansonsten gabelholm rausbauen, das heißt bremssattel runter Rad raus holme lösen ,rausziehen Dichtung raus/drüber ziehen , neue Drüberstülpen und alles wieder einbauen :grin: ferig.Ich wrürde aber mal schauen ob man 2 teilige bekommt, das geht leicht und schnell

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung