Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

mario_b

Mo24-Bewohner

  • »mario_b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 186

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. Januar 2020, 17:07

Basecamp: Neues Jahr neues Glück

Ich komme da mal mit was um die Ecke ... Basecamp und die berechneten Fahrzeiten. Also als erfahrender Europatourer denke ich durchaus im Blick zu haben wo ich auf was für Straßen was für Schnittgeschwindigkeiten erreiche. Trotzallem wäre es hilfreich bei der Streckenplanung wenn einem Basecamp die Rechenarbeit ab nimmt aber das Funktoniert einfach nicht, was der berechnet funktioniert vorne und hinten nicht. Jetzt könnte man ja das Geschwindigkeitsprofil anpassen nur leider muss man das dann für jedes Kartenmaterial und jedes Land einzeln.

Aufgefallen ist das bei mir mit einer Schottland Planung, da errechnet der Fahrzeiten da müsste ich durch fliegen unter einhaltung der Verkehrregeln ist das nicht zu schaffen. Also passte ich das Geschwindigkeitsprofil an, da nach berechnet er aber Routen in Deutschland völlig daneben. Urgs ... also mal die Zeiten auf Garmin Default resetet und drei Teststrecken erstellt:

Deutschland, einfache Bundesstraße, 100 KM -> Basecamp errechnet mit City Navigator 1:50 Std ... also eher etwas zu langsam, da hab ich durchaus einen 75er Schnitt ... also 1:30 sollten reichen.
Italien, SS (Bundesstraßen vergleichbar), 100KM -> Basecamp errechnet mit City Navigator 2:08 Std -> Deutlich zu langsam. Immerhin die Differenz Deutschland zu Italien würde vermutlich passen durch 100 in D und 90 in Italien.
Schottland, Bundesstraßen vergleichbar 100KM -> Citynavigator berechnet 1:14 ... davon ausgehend das nur rund 94KM/h erlaubt sind ist das nicht zu schaffen, keine Chance.

So nun denkt man das liegt nur am Basecamp, also habe ich das selbe mit OSM Karten berechnet:
Deutschland: 1:36 -> Das lasse ich gelten
Italien: 1:31 -> Lasse ich auch gelten wenngleich es sich mir nicht erschließt wie man in Italien schneller sein soll
Schottland: 1:03 Respekt ...

Da das Verhältnis unter den Ländern schon nicht passt, müsste man scheinbar für jedes Land ein eigenes Profil anlegen ?!? - Das ist doch murks ?

Arbeit irgendwer mit den Berechnungen die da raus kommen ? Ich mache das eigentlich gerne mal bei Etappen berechnung, da wäre das eigentlich sehr bequem, weil ich die Startzeit ja angeben kann und an einzelnen geplanten Stopp-punkten wie lange ich dort stehe und komme damit sehr bequem eine ungefähre Ankunftszeit bzw. Fahrdauer raus. Und wenn man die Route umstellt würde man schnell sehen ob der eine oder andere Haken noch passt oder nicht. Aber unter den gegebenen Bedingungen erscheint mir die Funktion einfach nur für die Tonne.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mario_b« (4. Januar 2020, 17:11)


mario_b

Mo24-Bewohner

  • »mario_b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 186

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. Januar 2020, 17:32

Ergänzung: Ein Zweiter test hat mir gezeigt das der Test eh vor den Hintern ist.

100 KM Schottland Bundesstrasse - neues Profil angelegt, Bundesstrasse soweit angepasst bis ca. 75er Schnitt raus kam
dann
100 KM Schottland Landstrasse - Neues Profil genuzt, Andere Fernstraßen angepasst -> Keine Veränderung , häh ? Testweise Bundesstrasse angepasst -> Zeit ändert sich

Aha er kann also Bundesstrasse schon nicht von Landstrasse unterscheiden ... probiere ich das mit OSM Karten so meint er ein Teil der Landstrasse wäre Autobahn denn wenn ich an der Autobahn KM/h drehe ändert sich die Berechnete Zeit.

Das ist dann ziemlich sinnlos mit zeiten in Basecamp rechnen zu wollen ...
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

3

Samstag, 4. Januar 2020, 19:40

Ja, ich benutze diese Funktion in BC ähnlich wie du um Tagesetappen zu planen. BC lässt die Definition von Abfahrtszeit und Pausenzeiten zu und macht einem einen Tageszeitplan. Nach meinen Erfahrungen lag der nie total daneben. Einen Test, wie du ihn hier beschreibst, hab' ich noch nie gemacht. Die Abweichungen, die du nennst, würden mit nicht erschüttern. Die gehen doch in den Unwägbarkeiten des Tages eh unter. Und die Zahlen, die du nennst, erscheinen mir sehr hoch. So schnell fahre ich nicht.

Ich fürchte, das hilft dir jetzt nicht wirklich. Meine Ansprüche sind wohl nicht so hoch wie die Deinen.

Ich hab' mir die Geschwindigkeiten für die unterschiedlichen (deutschen) Straßentypen mal so eingestellt, dass es zu von mir gefahrenen Touren passt (die Zahlen hören sich schneller an, als es in Wirklichkeit ist):
»T1000« hat folgendes Bild angehängt:
  • v.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »T1000« (4. Januar 2020, 19:43)


4

Samstag, 4. Januar 2020, 20:53

Noch ein Nachtrag: Man kann am Zumo Routen simulieren. Wenn so eine Simulation läuft kann man sehen wie er dann so fährt. Immer wenn "was ist" (Kreuzung, Änderung der Geschwindigkeitsbegrenzung etc.), wird er rechtzeitig langsam und danach auch allmählich wieder schnell. Es ist nicht so, dass die unteschiedlichen Abschnitte einfach mit ihrer Durchschnittsgeschwindigkeit hintereinander gehängt werden.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass BC die Fahrzeiten auch so berechnet (beides kommt ja immerhin aus dem gleichen Hause). Es wird also vielleicht bei der Autobahn (ohne Auf- und Abfahrten und ohne Wechsel der AB-Nummer) noch so sein, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit mehr oder weniger zum Tragen kommt. Bei Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sind so viele Aktionen, dass auch BC als Gesamtdurchschnitt deutlich langsamer als die o.g. Geschwindigkeiten rechnet. Auf die schwingt er sich nur ein, wenn "nichts ist".

Ampelstopps, Staus und Pausen gehen immer extra (d.h. kommen on top auf die BC-Angaben), das ist ja klar.

mario_b

Mo24-Bewohner

  • »mario_b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 186

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Januar 2020, 09:40

Das schrauben am Geschwindigkeitsprofil bringt aber nichts ... wie ich oben schrieb ist es abhängig von Land und von Kartenmaterial. Du müsstest für jedes Land und Kartenmaterial ein eigenes Profil zusammen stellen.

Wenn Ich Deine Werte nehmen kommen bei meinen 100KM Teststrecken raus:

Schottland: 1:09 -> da ist Schnittgeschwindigkeit schon höher als das was im Land erlaubt ist
Italien: 2:10 -> Keinen 50er Schnitt auf einer SS Straße ? Sorry das kaufe ich genauso wenig - den Schnitt hatten wir ja sogar auf unserer Livorno Anfahrt auf den kleinen Kurvigen.
Deutschland: 1:45 -> Für ne einfache Bundesstraße noch immer zu langsam


Alleine die Abweichung von 2:10 zu 1:09 zwischen Schottland und Italien oder auch die 20 Minuten zwischen Deutschland und Italien zeigen mir das es für den Popo ist ;-)

Um die Werte mal größer zu machen, habe ich eine meiner Schottland routen genommen, geht an der Nordküste lang (die kenne ich und kann sie einschätzen, eher kleinere Landstraße, Ortsdurchfahrten, etc. ), 298 KM und mit deinen Werten berechnet er 3:29 ... never ever ist das vernünftig machbar es sei denn Du nimmst gerade an einem Rennen teil ;-) Mit den Werten die ich gestern gemittelt habe fürs Profil Motorrad_Schottland komme ich auf 4:14 raus das ist irgendwas um einen 76er Schnitt und damit noch etwas zu schnell aber passt schon ungefähr ... 4:30 hätte ich für realistisch gehalten. 70er Schnitt ist in den Einsamen Weiten Schottlands auf normalen Landstraßen durchaus normal.


Der Test mit den 100KM Touren war nur um nicht immer die langen Touren zum Testen zu berechnen ... die "Schrott" Ergebnisse sind aber auch übertragbar auf lange Touren.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung