Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 25. Juli 2001, 10:53

Lenkerflattern VFR 750

Hallo Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen:

Meine VFR 750 F, Bj.97 flattern bei 40-70 km/h ziemlich mit dem Lenker. Erst dachte ich, es liegt an den Reifen (Dunlop D 202, nagelneu) und habe getauscht auf Bridgestone BT 56 (auch neu, uff!). War es aber nicht. Es flattert genau so weiter wie vorher.

Was kann es noch sein? Lenkkopflager? Weist eigentlich kein erfühlbares Spiel auf.
Gabelfedern? Habe neue Federn von Wilbers drin mit dem richtigen Öl. Vielleicht Einstellungssache?

Für Tipps und Anregungen, wie man dem Problem und seiner Lösung auf die Spur kommt, danke ich euch schon mal herzlich im Voraus.

Immer-schön-oben-bleiben-Gruß

Joachim


2

Sonntag, 21. Oktober 2001, 10:34

Re: Lenkerflattern VFR 750

Zitat:
Original erstellt von Joachim:
Hallo Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen:

Meine VFR 750 F, Bj.97 flattern bei 40-70 km/h ziemlich mit dem Lenker. Erst dachte ich, es liegt an den Reifen (Dunlop D 202, nagelneu) und habe getauscht auf Bridgestone BT 56 (auch neu, uff!). War es aber nicht. Es flattert genau so weiter wie vorher.

Was kann es noch sein? Lenkkopflager? Weist eigentlich kein erfühlbares Spiel auf.
Gabelfedern? Habe neue Federn von Wilbers drin mit dem richtigen Öl. Vielleicht Einstellungssache?

Für Tipps und Anregungen, wie man dem Problem und seiner Lösung auf die Spur kommt, danke ich euch schon mal herzlich im Voraus.

Immer-schön-oben-bleiben-Gruß

Joachim



3

Sonntag, 21. Oktober 2001, 10:38

Re: Lenkerflattern VFR 750

Hallo, ich habe ähnliches Problem.
Konnte man dir dabei schon helfen?

------------------
M.S.


4

Donnerstag, 8. November 2001, 14:43

Re: Lenkerflattern VFR 750

Zitat:
Original erstellt von Joachim:
Hallo Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen:

Meine VFR 750 F, Bj.97 flattern bei 40-70 km/h ziemlich mit dem Lenker. Erst dachte ich, es liegt an den Reifen (Dunlop D 202, nagelneu) und habe getauscht auf Bridgestone BT 56 (auch neu, uff!). War es aber nicht. Es flattert genau so weiter wie vorher.

Was kann es noch sein? Lenkkopflager? Weist eigentlich kein erfühlbares Spiel auf.
Gabelfedern? Habe neue Federn von Wilbers drin mit dem richtigen Öl. Vielleicht Einstellungssache?

Für Tipps und Anregungen, wie man dem Problem und seiner Lösung auf die Spur kommt, danke ich euch schon mal herzlich im Voraus.

Immer-schön-oben-bleiben-Gruß

Joachim


Hallo Joachim,
so ein Problem hatte mein Freund bei seiner VTR SP1 auch. Das Lenkerflattern hat jedoch aufgehört, nachdem er das Heck höher gelegt hat.
Hast du bei Honda mal nachgefragt?

Michaela


5

Freitag, 4. Januar 2002, 21:18

Re: Lenkerflattern VFR 750

Fahre seit 1994 eine VFR750FM von 1991. Lenkerflattern tritt auf bei abgenutzten Battlax BT50 und Dunlop Reifen. Gute Erfahrungen machte ich mit Battlax BT54 und Michelin Macadam TX90. Das Steuerkopflager ist nicht nur auf Spiel zu kontrollieren, sondern auch auf "einrasten" in Geradeaus-Stellung. Maschine aufbocken, jemand gewichtiger setzt sich auf den Sozius damit die Vordergabel frei wird. Gabel langsam mit Gefühl um die Geradeaus-Stellung drehen und Einrastpunkte "erfühlen". Sind solche vorhanden, müssen die Steuerkopflager ersetzt werden. Fotos und Anleitung auf meiner Homepage unter Technik, www.pfeffer.ch

Gruss
Robert
Robert

Zitat:
Original erstellt von Joachim:
Hallo Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen:

Meine VFR 750 F, Bj.97 flattern bei 40-70 km/h ziemlich mit dem Lenker. Erst dachte ich, es liegt an den Reifen (Dunlop D 202, nagelneu) und habe getauscht auf Bridgestone BT 56 (auch neu, uff!). War es aber nicht. Es flattert genau so weiter wie vorher.

Was kann es noch sein? Lenkkopflager? Weist eigentlich kein erfühlbares Spiel auf.
Gabelfedern? Habe neue Federn von Wilbers drin mit dem richtigen Öl. Vielleicht Einstellungssache?

Für Tipps und Anregungen, wie man dem Problem und seiner Lösung auf die Spur kommt, danke ich euch schon mal herzlich im Voraus.

Immer-schön-oben-bleiben-Gruß

Joachim



6

Mittwoch, 13. November 2002, 20:43

Re: Lenkerflattern VFR 750

Oder hier...

http://f23.parsimony.net/forum46158/

sich schlau machen ???

7

Donnerstag, 21. November 2002, 08:30

Re: Lenkerflattern VFR 750

Lenkerflatten bei einem solch niedrigem Tempo?
Das ist ja kaum zu glauben.

Kegelrollenlager könnten Verbesserung bringen, sie laufen schwergängiger und neigen noch weniger zum Rasten, sind zudem verschleissärmer.

Ich würde als letzten Ausweg den Lenkkopfwinkel mal beeinflussen, indem die Gabelholme ca. 9 mm durch die Gabelbrucken gesteckt werden sollten.

Macht wenig Arbeit, könnte aber helfen.

-Das ist wirklich zu ungewöhnlich.-

8

Donnerstag, 20. März 2003, 13:08

Re: Lenkerflattern VFR 750

Hallo,

habe eine ähnliche Anfrage vor einer Stunde aufgegeben !

Besitze eine Honda Africa Twin und habe ebenfalls das Lenkerflattern zw. 40 und 70 km/h.
Neue Reifen, neues Lenkkopflager, wuchten usw. hat nichts gebracht.

Weiß auch nicht weiter!
Falls du schon eine Lösung gefunden hast - bitte um Info.
Danke
Julius

schandy

unregistriert

9

Mittwoch, 24. September 2003, 08:37

Re: Lenkerflattern VFR 750

hay


hatte ein ähnliches problem. der problemlöser schlecht hin ist der bridgestone BT010.

gruß, andy

10

Samstag, 21. Februar 2004, 09:13

Re: Lenkerflattern VFR 750

dazu müsste man zunächst einmal wissen, wie sich dein Lenkerflattern bemerkbar macht.

Probier mal so bei etwa 100 den Lenker loszulassen und das Moped ausrollen lassen, fängt dann der Lenker so bei etwa 70-80 an leicht zu flattern, was sich aber sofort beruhigt wenn du die Hände wieder an den Lenker tust, ist es der Shimmy-Effekt, eine Resonanz zwischen Gabel samt Rad usw. und Rahmen. Das ist fast normal und schwer zu beheben, und vor allem nicht gefährlich.

Tritt es beim vollen Beschleunigen auf welligem Untergrund auf, ist es Kickback, gibts mehrere Möglichkeiten, weniger Zugstufendämpfung vorne oder etwas mehr Druckstufe hinten oder letztlich ein Lenkungsdämpfer.

Durchstecken der Gabel löst sicher nicht das Problem, sondern verändert nur die Bedingung, wann es auftritt, weil die Schwerpunktwanderung beim Beschleunigen sich dann erst später bemerkbar macht.

Vorausgesetzt natürlich, beide Räder sind einwandfrei ausgewuchtet, nicht flach abgefahren, der Reifendruck stimmt und dein Lenkkopflager läuft leicht und ohne zu haken.

Kegel- oder Schrägrollenlager sind Unfug, in Japan wurde u wird viel Geld verforscht um schmale und leichtgängige Lager zu entwickleln, eben damit Gabel u Rahmen nicht gekoppelt werden.

Ein zu strammes Lenkkopflager findest du wiederum beim Freihändigrollen, bei langsamen Geschwindigkeiten macht sich dann eine Bewegung um die Längsachse bemerkbar, ähnlich wenn ein Lenkungsdämpfer viel zu fest eingestellt ist.

Roland

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung