Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Sandy_79

unregistriert

1

Montag, 26. Februar 2007, 12:48

Wieviel nehmen für meine BMW F650

Hallöchen!

Ich möchte mein Motorrad verkaufen.

Es ist eine BMW F650 mit Baujahr 97, sie hat etwa 40.000km runter.

Laut Schwacke-Liste müsste ich dafür noch ca. 2000€ bekommen,
nun weiss ich aber nicht, ob da das Baujahr mit einbezogen
wurde.

Die Maschine muss auch zum TÜV, es muss auf jeden Fall ein neuer Vorderreifen her.

Ein Freund will sie kaufen und sie auch selber zum TÜV bringen.

Das mit den TÜV-Kosten wollen wir dann vertraglich festhalten..

Ich liebe meine Maschine und möchte sie ungern für nen Appel und ein Ei verscherbeln, aber, ich hab ein Baby bekommen und daher brauche ich jetzt das Geld, da auch vermutlich bald ein Autokauf ansteht..

Könnt ihr mir nen Tip geben. Ich bin mir so unsicher. Habe auch noch nie ein Fahrzeug verkauft..

Danke und LG

Sandy

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Februar 2007, 12:59

Re: Wieviel nehmen für meine BMW F650

Hallo Sandy!

Fangen wir bei den rechtlichen Kleinigkeiten an:

Der Vertrag. Hier empfiehl es sich, den Vertrag von der ADAC-Seite zu nehmen. Wenn Du kein ADAC-Mitglied bist, schreib mich an - ich sende Dir das Dokument per EMail zu.

Im Vertrag steht auch die Uhrzeit der Übergabe - ganz wichtig. Wenn die Maschine noch auf Dich zugelassen ist, dann bist Du für das haftbar, was der Käufer damit anstellt, bis er sie ummeldet.
Mit der Dokumentation der Uhrzeit und der Unterschrift beider Parteien vermeidest Du dieses.
Alsbald nach dem Verkauf die Versicherung kontaktieren und den Verkauf melden!

Wenn Du Dich bei der Abmeldung nicht auf den Käufer verlassen willst, dann melde die Maschine vorher ab. der Käufer hat sich dann selbst um ein Kennzeichen zu kümmern.

Zum Thema Verkaufspreis: Gegen eine geringe Gebühr kannst Du von TÜV, KÜS oder Dekra Dein Fahrzeug begutachten und schätzen lassen - an diesem Preis kannst Du Dich beim Verkauf orientieren, zudem ist der Zustand dann zertifiziert.

Reicht Dir das fürs Erste?

Servus,

Holger

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 289

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. Februar 2007, 12:59

Re: Wieviel nehmen für meine BMW F650

Hallo Sandy

je nach Zustand werden 97er F650 mit 40tkm bei 2500-2700€ gehandelt...

Vorrreifen ca. 100€, TÜV+AUK 50€....

2500€ für Deine wenn sich ordentlich aussieht und gepflegt wurde ist fair und angemessen....2000 ist zu wenig...


VORSICHT!!!! Bei Geld hört jede Freundschaft auf! Im Bekanntenkreis zu verkaufen kann schnell Ärger geben...


Edit: Holger war wie immer schneller

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung