Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hdargatz

Mo24-Probefahrer

  • »hdargatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registriert: 16. März 2017

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2018, 20:59

Motor überholen

So Leute,

es soll weitergehen. Ich möchte den Motor überholen (Primärkette, Dichtungen, Anlasserfreilauf).

Kann mir jemand verraten, wie ich am einfachsten den Motor ausgebaut bekomme? Muß dazu das Hinterrad und Schwinge mit Kardan raus?
Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 311

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2018, 22:23

Ein Werkstatt- bzw. Service Handbuch hilft da sehr. Da steht üblicherese drin wie man den Motor ausbaut und auch wie man die einzelnen Teile auf Verschleiß prüft und ggf austauscht.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 121

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Zwei- und Dreirädriges

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. März 2018, 06:20

Die Produkte aus dem Hause Bucheli sind sicher auch eine Hilfe - für deine Moppete scheint es sie allerdings nur noch gebraucht zu geben.

Viel Erfolg beim Unternehmen.
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

hdargatz

Mo24-Probefahrer

  • »hdargatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registriert: 16. März 2017

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. März 2018, 13:50

Habe Werkstatthandbücher. Nur leider werde ich da nicht wirklich schlau, ob wirklich der ganze Hinterbau entfernt werden muß, um den um Kopf und Rumpf erleichterten Motor, von der Kardanwelle abgezogen werden kann. Hat das denn noch keiner gemacht?
Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 818

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2018, 14:09

Gibt's für das Motorrad kein spezielles Modellforum? Ich hab gemerkt, daß man bei modellspezifischen Schrauberproblemen dort am ehsten fündig wird. :rolleyes:

Ich kann Dir nur sagen, daß man bei meiner Guzzi (also auch Kardan) den kompletten Antriebsstrang nach unten rausnehmen kann (Unterzug des Rahmens ist abschraubbar).

Alternativ kann man vom Hinterrad anfangend Kard und Getriebe ausbauen um dann den Motor alleine zu haben.
*Lille*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lille« (28. März 2018, 14:12)


hdargatz

Mo24-Probefahrer

  • »hdargatz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registriert: 16. März 2017

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. März 2018, 14:14

Gibt's für das Motorrad kein spezielles Modellforum? Ich hab gemerkt, daß man bei modellspezifischen Schrauberproblemen dort am ehsten fündig wird. :rolleyes:

Ich kann Dir nur sagen, daß man bei meiner Guzzi (also auch Kardan) den kompletten Antriebsstrang nach unten rausnehmen kann (Unterzug des Rahmens ist abschraubbar).

Alternativ kann man vom Hinterrad anfangend Kard und Getriebe ausbauen um dann den Motor alleine zu haben.


Das wäre natürlch das Beste, aber leider bin ich da noch nicht wirklich fündig geworden. Kann eigentlich auch nicht sein, daß es da nichts im Internet gibt. Auf englischen Seiten gibt es da bestimmt 'ne Menge, aber leider bin ich der Sprache nicht so mächtig.
Kawasaki Z 750 GT ( Z 750 P ), Bj.'83, 112000km

bdr529

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 621

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2018, 14:14

Es wird nicht so viele User geben, die genau diese Maschine hatten. Und noch weniger, die den Motor überholt haben. Da wirst du vermutlich in einem Kawa-Forum fragen müssen.

EDIT: Ups, zu spät....
VG
Michael

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 311

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. März 2018, 19:00

Bei meiner ehemaligen Guzzi 1100 Sport brauchte man weder das Hi Rad noch den Kardan ausbauen. Die hatte einen nach unten/vorne offenen Rahmen, so das man den Motor mit Getriebe aus dem vorderen Kreuzgelenk rausziehen konnte. Allerdings war es auch kein großer Aufwand eben das Rad und den Kardan auszubauen, dann hat man es beim Einbau des Motors doch deutlich leichter.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 311

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. März 2018, 19:42

Hier käuflich zu erwerben:

https://www.ebay.de/i/330856793961?chn=ps
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Ähnliche Themen