Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ralf M.

Mo24-Hobbyist

  • »Ralf M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registriert: 23. Juni 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki ZX9R 900E und Honda CBR 600 F PC35

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:39

Echt so ?

Servus

Zum Ersten mal hab ich Michelin Reifen bei einem Deutschen Großhändler bestellt.
2 Tage später waren sie da und das Drama beginnt seinen Lauf.
Keine Werkstatt oder Händler will die Reifen montieren.
Begründung: Reifen nicht bei uns gekauft. Bei den Reifen könnte es sich um B-Ware aus dem Ausland handeln. Reifenplatzer ... Gewährleistung ...

Echt so oder nur Einschüchterung ?

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 527

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:54

Die müssen ggf. die Haftung übernehmen wenn was passiert. Würdest du Zeug für jemand anderen montieren, von dem du nicht weißt wo es herkommt aber ggf. dafür haftbar bist?

Im Idealfall fragt man vorher nach.

Gesendet vom Schmartfon

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 3 625

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Mai 2018, 21:58

Bei den Reifenpreisen und der Konkurrenz heute ist es rein aus finanzieller Sicht für mich verständlich, wenn die Händler Reifen nicht montieren, die nicht bei ihnen gekauft worden sind. Leben und leben lassen.

Den rechtlichen Teil kann ich nicht beurteilen, aber möglich ist es sicherlich.

Ralf M.

Mo24-Hobbyist

  • »Ralf M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registriert: 23. Juni 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki ZX9R 900E und Honda CBR 600 F PC35

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:22

Die müssen ggf. die Haftung übernehmen wenn was passiert. Würdest du Zeug für jemand anderen montieren, von dem du nicht weißt wo es herkommt aber ggf. dafür haftbar bist?

Im Idealfall fragt man vorher nach.

Gesendet vom Schmartfon
Ich hab die Rechnung mit dem Nachweiss der Bezugsquelle. Das hätte die Werkstatt kopieren können. Evtl mit dem Vermerk keine Haftung da Reifen anderwertig bezogen und im Kundenauftrag montiert.
Machen die trotzdem nicht.
Im Idealfall ? Bei PKW Reifen musste ich noch nie eine Werksatt fragen ob die Eigengekaufte Reifen montiert werden. Wurde überall anstandslos gemacht.

Von daher .
Übrigens Haftet die Werkstatt nur bei Falscher Montage. Die wissen nämlich selber nicht ob die Reifen in Ordnung sind wenn sie diese selber kaufen. Im Schadensfall gibts dann im Streitfall Hunderttausend Gutachen und dann könnte evtl.Fremdursache noch ins Spiel kommen.

RollerIngi

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 924

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:30

Hast Du es mal bei Reiff versucht ?
Die machen auch Zweirad.
:moped: always on the bright side of life

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:08

Hmm, mein Reifenmonteur hat sich noch nie geweigert einen mitgebrachten Reifen aufzuziehen. Das geht soagr mit gebrauchten und ganz ohne Bescheinigung. Ich kanns nicht nachvollziehen warum man sich da weigert.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 19 927

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:13

Ich muss bald wieder Reifen wechseln und bei meinen beiden Reifenhändler nachgefragt. Die montieren beide Fremdreifen. Aber bei einem bin ich günstiger wenn ich den Reifen bei ihm bestelle und beim anderen bezahle ich 10 € Aufpreis für Fremdreifen.
Ich würde weiter fragen, andere Mütter haben auch schöne Töchter und es gibt genug Reifenleute die Motorradreifen aufziehen können.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 527

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:16

https://www.haustec.de/management/normen…material-haften

Kann absolut verstehen, dass Handwerker das Risiko nicht eingehen wollen.

Gesendet vom Schmartfon

Ralf M.

Mo24-Hobbyist

  • »Ralf M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registriert: 23. Juni 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki ZX9R 900E und Honda CBR 600 F PC35

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:28

https://www.haustec.de/management/normen…material-haften

Kann absolut verstehen, dass Handwerker das Risiko nicht eingehen wollen.

Gesendet vom Schmartfon
Dann bring ich dir einen Neuen Reifen und du sagst mir ob der Technisch in Ordnung ist. Wenn das nicht kannst bring ihn zu deiner Werkstatt deines Vertrauens und frag dort. Um wieviel Mille sollen wir wetten das weder du noch der Händler und die Werkstatt das sagen kann ? So und jetzt bestellt die Werkstatt den Reifen selber. Jetzt können die sagen der Reifen ist Technisch in Ordnung ???

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 629

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:28

Ich muss auch immer einen 5er extra zahlen und unterschreiben, dass ich die Reifen mitgebracht habe.
Dass manche Händler darauf keine Lust haben, das gibt es öfter.
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS (Bj. 2009)
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11 (Bj. 2007)
2018 - : Triumph Street Triple RS (Bj. 2017)


Ralf M.

Mo24-Hobbyist

  • »Ralf M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registriert: 23. Juni 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki ZX9R 900E und Honda CBR 600 F PC35

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:41

3 Werkstätten wollen nicht montieren selbst wenn ich Unterschreibe. Montage Mehrkosten wären kein Problem für mich.

Bei Eigenbestellung hab ich ca 70 Euro gegenüber dem Händler gespart.
Pure abzocke und jetzt wollen die nicht montieren. Klar, geht ja deren Profit verloren.
Jetzt schüchtern die auch noch ein mit Reifenplatzer ...

Werde dann mal weiter suchen.

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 629

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11, Triumph Street Triple 765 RS

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Mai 2018, 23:51

Leg dir mal einen Reifen bei www.mopedreifen.de in den Warenkorb und geh auf Kasse - danach nicht deine Adresse, sondern "Service-Partner" anklicken und deine PLZ eingeben. Da werden dir dann eine Menge Händler vorgeschlagen.
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS (Bj. 2009)
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11 (Bj. 2007)
2018 - : Triumph Street Triple RS (Bj. 2017)


kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 527

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 11. Mai 2018, 00:10

Ralf, du hast den Artikel nicht gelesen, oder?
Wenn sie das Material selbst bestellen haben sie einen Anspruch gegenüber dem Händler von dem sie es kaufen, ansonsten sind sie der letzte in der Kette.

Ich finde du machst ein riesen Fass auf und versuchst deinen Fehler, die Kostenersparnis die sich nun in Zeit und Nerven ausgleicht jemandem in die Schuhe zu schieben.

Es gibt ja genug Monteure die mit Internethändlern zusammenarbeiten, vorher 5 Minuten gegoogelt und du hättest wahrscheinlich Geld und Zeit und Nerven gespart, lerne für die Zukunft aber unterstell einer Werkstatt nicht einfach so Abzocke. Gibt halt durchaus Gründe die manche Werkstätten nicht bereit sind einzugehen, kann man auch einfach respektieren.

Gesendet vom Schmartfon

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 19 927

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 11. Mai 2018, 00:15

und außerdem 70 €? Bitte um Preisaufstellung. 70€ kann ich mir im besten Leben nicht vorstellen. Was hätte es denn beim Händler mit alles gekostet?

Ralf M.

Mo24-Hobbyist

  • »Ralf M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registriert: 23. Juni 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Kawasaki ZX9R 900E und Honda CBR 600 F PC35

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 11. Mai 2018, 00:42

Ich schieb niemand etwas in die Schuhe.

Es ist aber keine Feine Art, Menschen einzuschüchtern und von B-Ware zu reden oder gar Reifenplatzer, obwohl die das nicht mal bei Eigengekauften Reifen ausschliessen können sondern höchstens im Schadensfall erstmal aus dem Schneider sind. Das Bingo könnte dann beginnen indem der Reifenhändler den Peter zurück gibt und sagt das bei der Montage nichts sauber gearbeitet wurde und dann könnte evtl. ein Fremdkörper auf der Fahrbahn gelegen haben und keiner ist Schuld. Ein Fass ohne Boden.

Kurios ist ja nur das es bei PKW Reifen anstandslos geht das die Werkstätte Fremdgekaufte Reifen montieren.
Da muss ich auch nichts unterschreiben wegen Sachmängelausschluss.

Dein Posting sagt zumindest dass der 3 verweigender Werkstätten aus. Dort kaufen und machen lassen und deren Preispolitik bezahlen. Bei 70 Euro Preisunterschied ein teueres unterfangen.

Übrigens, Zeit und Nerven hab ich nur bis ich eine Werkstatt gefunden habe. Bei Nächsten mal weiss ich wo ich hin muss dann erübrigt sich das.

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 15 541

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 11. Mai 2018, 08:03

Ich schieb niemand etwas in die Schuhe.

Bis doch mal etwas passiert und du deine Rente einklagen musst. Man sichert sich ja nicht gegen die problemlosen Fälle ab.

Zitat

Es ist aber keine Feine Art, Menschen einzuschüchtern und von B-Ware zu reden oder gar Reifenplatzer, obwohl die das nicht mal bei Eigengekauften Reifen ausschliessen können sondern höchstens im Schadensfall erstmal aus dem Schneider sind. Das Bingo könnte dann beginnen indem der Reifenhändler den Peter zurück gibt und sagt das bei der Montage nichts sauber gearbeitet wurde und dann könnte evtl. ein Fremdkörper auf der Fahrbahn gelegen haben und keiner ist Schuld. Ein Fass ohne Boden.

Ich denke, im Schadensfall ist die Werkstatt erstmal gar nicht aus dem Schneider, egal woher sie das Material beziehen. Klar wird sich jeder herausreden wollen, aber in solchen Fällen kommt man um eine Klage vermutlich eh nicht drumherum, und dann gibts Gutachten.

Zitat

Kurios ist ja nur das es bei PKW Reifen anstandslos geht das die Werkstätte Fremdgekaufte Reifen montieren.

Die Onlinereifenhändler, auch für Motorradreifen, bieten oft Partnerwerkstätten an, welche die Reifen dann montieren.

Ich kenne das Thema grundsätzlich zwar auch, aber bei mir lief das dank hervorragendem Schrauber immer so:

Schrauber: "Welchen Reifen möchten Sie?"
Ich: "<Reifen>"
Schrauber: "Kostet x Euro. Wenn Sie den im Internet günstiger finden, sagen Sie bescheid, dann bestelle ich ihn dort."
Ich: "Nö, danke, passt schon."

Ich schätze andererseits, dass wenn ich in ein Restaurant gehe und dem Koch sage, er möge mir bitte das Wildgulasch mit Preiselbeeren von der Karte servieren, und drücke ihm dann die selbst eingekauften Zutaten in die Hand, dann kommt das auch nicht gut an. Aber: das Gulasch ist auch ein Werkvertrag. Da muss hinten auch ein Gulasch zum angegebenen Preis rausfallen, und mir kann es egal sein was die Zutaten kosten oder wie aufwändig die Zubereitung ist. Eine Werkstatt macht Dienstverträge: man schraubt aufs Ergebnis zu, rechnet hinterher die benötigte Arbeitszeit ab und wenn das Ergebnis dem Kunden nicht passt, darf dieser gerne nochmal Geld nachschieben. Entsprechend tu ich mich auch schwer damit, dass Werkstätten den Auftrag "zieh mir diesen Reifen auf die Felge" ablehnen. Andererseits werden Reifenwechsel dann doch wiederum zu Festpreisen (also Werkvertrag) angeboten.

Ich verstehe beide Seiten und finde die Herangehensweise meines Schraubers sehr pragmatisch. Darüber, dass der natürlich versuchen muss, seine Marge woanders im Reifenwechsel unterzubringen, ist auch klar. Deswegen feilsche ich da auch gar nicht rum.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 014

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 11. Mai 2018, 08:27

Ich ärgere mich auch oft drüber und würde mich über Namen und Anschrift von Werkstätten, die das im Großraum Essen trotzdem tun freuen. Räder kann ich abliefern. Manche weigern sich ja auch, die Räder selbst auszubauen, auch von den Montage Partnern der Versandhändler.

Coyote, kochen ist eine individuelle und kreative Tätigkeit. Einen Reifen montiert man dagegen immer gleich. Eigentlich ein Fall für den Stundenlohn der Werkstatt.

Haftung halte ich für vorgeschoben. Bremsbeläge und Kettenkits montieren mir diverse Reifenhändler, die sich weigern, angelieferte Reifen zu montieren.

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 50

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 11. Mai 2018, 10:23

Die Montage von Fremdreifen mit Haftungsgründen abzulehnen, finde ich auch fragwürdig. Aber am Ende entscheidet der Händler / Monteur selbst, wen er als Kunden akzeptiert und wen nicht.

Vorher bei den örtlichen Reifenhändlern anfragen, hilft ungemein. Ich habe schon alles durch: Bestellung beim und Montage durch den örtlichen Reifenhändler (was nicht bedeutet, dass man nichts am Preis machen kann). Den örtlichen Reifenhändler als Montagepartner angegeben. Fremdreifen durch den örtlichen Reifenhändler oder die Motorrad- / Auto-Werkstatt montieren lassen.

Händler / Monteure, die Kunden derart abwimmeln, haben offensichtlich keine Konkurrenz in ihrer Umgebung oder fürchten das Online-Geschäft nicht. Das ist für mich okay. Ich habe alle Möglichkeiten, ein gutes (nicht nur finanziell) Geschäft mit jemand anderem zu machen.

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 15 541

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 11. Mai 2018, 12:52

Coyote, kochen ist eine individuelle und kreative Tätigkeit. Einen Reifen montiert man dagegen immer gleich. Eigentlich ein Fall für den Stundenlohn der Werkstatt.

Umgekehrt. Kreative und individuelle Tätigkeiten fallen üblicherweise in Dienstverträge, aber überschaubare, standardisierte, wiederholbare Tätigkeiten sind ein idealer Fall für Werkverträge. Der Monteur weiß genau, was er liefern muss und der Kunde weiß genau, was das Ergebnis sein soll. So gesehen sind sowohl Kochen (was war ein Rezept nochmal? ;)) als auf Reifenwechseln IMO sehr vergleichbar und beides mit Gewerkcharakter. :)


In der Tat, die Argumente der Werkstätten sind durchaus vorgeschoben. Man kann ja durchaus anders, wenn man nur möchte. Man möchte aber nicht.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 19 927

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 11. Mai 2018, 12:57

Mich würde ja immernoch interessieren wo die 70 € Preisunterschied herkommen...

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung