Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. August 2018, 11:38

Ohne Schein, Ohne Motorrad, Ohne Plan :)

Hallo zusammen,

bin ein 40-jähriger Neuling und erhoffe mir hier einen ordentlichen Einstieg in das Thema Motorrad :)

Seit ein paar Jahren schwelt bei mir der Wunsch einmal einen Motorradführerschein zu machen und entspannt mit einem Motorrad durch NRW zu kurven.
Nun soll es mal so langsam sein.

Ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und außer mal ein paar Monate mit nem 50er Roller und ein Leben lang mit dem Rad, hab ich 0 Erfahrung mit Zweirädern.

Was würdet ihr mir denn zu dem Führerschein raten?
Soll ich den dieses Jahr noch machen, oder doch lieber zum Jahresanfang 2019 und dann direkt in die Saison starten?
Wenn ich den dieses Jahr noch mache, hab ich ja dann direkt mal 6 Monate ohne Fahrpraxis die folgen.

Und was sollte ich mir als Maschine für den Anfang raus suchen?
Ich will keine Rennen fahren, sondern erstmal ordentlich Fahrpraxis mit einer vernünftigen Maschine bekommen, bevor ich mir dann in 1 oder 2 Jahren was kaufe mit dem ich einige Jahre mehr fahren möchte.

Was sollte ich als Neuling noch beachten?
Macht es Sinn sich nach dem Schein mal so ein Fahrtraining zu gönnen?

Und was denkt ihr wieviel Übungsstunden in etwa nötig sind für einen blutigen Anfänger, um ein ordentliche Gefühl für ein Motorrad zu bekommen und damit zurecht zu kommen?

Vergebt mir wenn das für den ein oder anderen hier lächerliche Fragen sind. Für mich als Anfänger sind das so die Dinge die mich zur Zeit beschäftigen.

Gruß malu

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 425

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. August 2018, 11:55

Hi und willkommen hier.
Es gibt hier einen Fahrschul-Thread, da könntest du dich auf jeden Fall schon mal über deine Zeit in der Fahrschule mit den ganzen 16/17-Jährigen einlesen :grin:
Zur Fahrschule selbst kann ich dir raten, eine zu suchen, bei der dich der Fahrlehrer auf einem Motorrad begleitet. Das war bei mir nämlich nicht der Fall, der ist nur kommentarlos mit seinem SUV hinterhergefahren und hat mit seiner Frau telefoniert.
Einsteigerbikes bzw. Allrounder gibt es am Gebrauchtwagenmarkt genug. Lass dir da ruhig Zeit.

Gruß Rob
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. August 2018, 12:01

Danke.

Wenn du diesen Thread hier meinst, da lese ich schon ein wenig :)

Das mit dem Fahrlehrer werde ich mir mal merken.

Gin

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 561

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. August 2018, 12:10

Willkommen. ^^

Ich hab bis jetzt nur Mitstreiter im Fahrschulthread gehabt die älter waren und ich bin schon 33.
Keine Sorge. ;)

Ich hab auch versucht das Pferd von hinten aufzuzäumen.
Hat mich sehr unruhig gemacht.

Die Fahrschule würde ich mir auch im Nachhinein besser anschauen. Was ist das für ein Typ Mensch der deib Fahrlehrer wird.

Wenn du viel Zeit hast und schnell die Theorie hinter dich bringst solltest du das noch schaffen, denke ich.
Was ich blöd fand war die winterpause. Umso schöner aber das ich nun direkt auf meine Maschine durfte und jetzt noch gut Saison über ist.
Versuch mal abzuwägen.

Ansonsten haben andere erstzunehmendere tipps, als ich, die erst seit nem Monat fahren darf. ;)

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 308

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. August 2018, 12:11

Erstmal wilkommen hier bei den Verstrahlten :grin:
Jetzt anfangen würde ich auf jedenfall, zum einen ist das Wetter hier nicht so derbe,das man nicht im Winter fahren kann und zum andern bekommt man meißtens nicht die Fahrstunden wie man gerne möchte, es kann sich bis nächstes Frühjahr hinziehen.Wenn man gut Zeit hat, geht die Theorie recht schnell kann man gut in 2 monate Packen . Viele haben erst im Frühjahr angefangen und waren dann im Winter fertig-- manche Fahrschulen fahren auch unter 8 ° nichtmehr
Fang jetzt an, ist ne gute zeit :thumbsup: :motorrad:

Angrist

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 559

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. August 2018, 12:15

Erstmal herzlich willkommen.

Jetzt noch den Schein machen geht nur, wenn du ne Fahrschule findest und mit denen das auch klar absprichst und dir auch SCHRIFTLICH garantieren lässt das du 2-4 Fahrstunden die Woche kriegst
Und wenn es eben genug Möglichkeiten für Theorie gibt das man die theoriestunden in 2-4 Wochen fertig hat, da man meist danach erst Fahrstunden nehmen darf, so zumindest bei den Fahrschulen hier in der Gegend.


Oder aber man lässt es gechillt angehen, geht mal im Januar zur Fahrschule und macht dann einfach die Theorie und sobald es schön wird die Fahrstunden

Wenns geht Fahrschule aussuchen wo der Fahrlehrer auch bei der Fahrstunde Motorrad fährt und nicht mit dem Auto hinterherfährt.I

Melanie

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 154

Registriert: 2. September 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750XD

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. August 2018, 12:15

Hallo Malu,

erstmal ein ganz herzliches Willkommen in unserer Runde. Ganz sicher kannst Du hier jede Menge gute Ratschläge bekommen.

Ich bin bestimmt nicht das Maß aller Dinge, aber ich kann Dir meine Sicht schildern, wenn Du sie hören magst.
Habe vor 3 Jahren mit zarten 43 den Führerschein gemacht, genau wie Du, ohne Plan.

Mein Rat Nr. 1: Du hast Deine Entscheidung getroffen, also leg los und schiebe es nicht länger vor Dir her, warum warten?
Wer sagt Dir denn, dass Du nach bestandener Prüfung nicht mehr fahren kannst? Auch im Herbst und Winter kann es jede Menge schöne Tage zum Fahren geben.

Robs Rat zum Thema Fahrschule kann ich mich nur anschließen, ein Fahrlehrer, der selbst fährt, wäre schon optimal.

Maschine finden, da wird es schon schwieriger. Ich glaube nicht, dass es die ultimative Einsteigermaschine gibt, da hilft nur Probefahren und das Gefühl entscheiden lassen.

Ein Sicherheitstraining ist auf jeden Fall sinnvoll, aber meiner Meinung nach erst dann, wenn Du schon ein paar Kilometer ohne Fahrschullehrer unterwegs warst.

Wie viele Stunden Du brauchen wirst? Keine Ahnung, das hängt ganz alleine von Dir ab.

Fang einfach an, und dann mach weiter, Schritt für Schritt wird sich eins zum anderen fügen.

Viele Grüße
Melanie

RollerIngi

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 163

Registriert: 18. März 2017

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda NC750S DCT

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. August 2018, 12:21

Herzlich Willkommen :)

Ich würde auch jetzt in diesem Jahr anfangen, das ist gut machbar.

Fahrschulauswahl : wichtig ist, dass der Fahrlehrer selbst Motorradfahrer ist und Dich mit dem Motorrad begleitet. Keiner, der Dir im Auto hinterherfährt und nebenher telefoniert......
Fahrstunden: versuch, so viele Termine wie möglich auf einmal zu vereinbaren, also sag, Du willst jetzt die Termine für die nächsten 3 Wochen wissen z.B. 2 Doppelstunden pro Woche sollten mindestens drin sein (Einzelstunde bringt wenig und wird meines Wissens auch fast nie gemacht)
Sonst kanns nämlich sein, dass Du das Opfer von der Terminplanung Deines Fahrlehrers wirst und allzu große Pausen zwischen den Fahrstunden sind nich gut.
Fahrschulmopped: du solltest mit den Füßen ganz oder zu 90% auf den Boden kommen. Lass Dir nichts anderes einreden. Die haben meist auch verschiedene Sitzbänke, so dass das kein Problem sein sollte. Wenns trotzdem nicht geht, anderes Mopped oder andere Fahrschule.
:moped: always on the bright side of life

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 9. August 2018, 12:44

Vielen Dank euch allen für die Infos.
Und vor allem für die nette Aufnahme hier. (ist in der heutigen Zeit in den Foren nicht mehr so selbstverständlich wie noch vor 15 Jahren :) )

Ich werde mich dann mal schnell nach einer Fahrschule umsehen und mich da genauer informieren.
Dieses Jahr mit einer eigenen Maschine fahren, ist nicht mehr drin.
Da will ich nichts überstürzen und werde im Winter anfangen mich nach einer umzusehen.

Einkleiden muss ich mich ja auch noch. Da muss ich mal schauen. Habt ihr da Tipps wo man am besten vernünftige Kleidung und Helme bekommt?
Gibt es vernünftige Onlineshops?
Oder auch größere Ketten die wirklich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben?
Da ich absolut unwissend bin, wäre mir ein richtiges Geschäft schon lieber. Da hab ich dann auch Beratung.

Edit: Zum Thema Kleidung... Muss es Leder sein? Was ist zu empfehlen? Ich schwitze immer recht schnell :(

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 870

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. August 2018, 13:48

Kleidung: Leder ist besser aber Textil ist auch gut.
Ketten: Es gibt Louis und Polo. Dort würde ich erstmal querbeet das anprobieren was passt. Dann aufschreiben welches Modell in welcher Größe du hast und wenn du dann Zeit hast, auf 20% die regelmäßig kommen, warten.
Helm am besten den kaufen der gut passt. Es gibt dort verschiedene Preisklassen, wo sich dann nur noch der Komfort (Belüftung, Lautstärke usw) unterscheiden.

Woher aus NRW kommst du?

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 308

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. August 2018, 14:09

Schau mal bei E-Bay, da findes du sicher was und günstig, da gibts echt gute schnäppchen :grin: wenn ich was suche, gebe ich meißtens umkreis von 50 km ein, da kann man auch mal hinfahren ansehen /Anprbieren usw und man kauft nicht die katze im sack. Hab allerdings auch schon klasse klamotten so gekauft..seine grösse weiß man ja. ne nummer grösser geht auch noch, sieht zwar nicht so knackig aus, aber man hat genügend spielraum um was drunter zu ziehen :grin:

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. August 2018, 14:27

Woher aus NRW kommst du?
Hamm

Louis und Polo haben wir hier beides.
Ich gehe erstmal zur Fahrschule und hole mir da alle notwendigen Infos. Dann weiß ich auch wann es los geht und geh entsprechend mal in die beiden Läden zum stöbern.

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 425

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. August 2018, 14:29

Vermutlich wird die Fahrschule auch Kleidung vorhalten, wovon ich dir aber abraten würde. Nur, falls das beim Vorstellungstermin zur Sprache kommt.
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. August 2018, 14:38

Ne, bei sowas bin ich pingelig.
Entweder kaufe ich mir neue eigene Kleidung, oder ich fahre weiterhin nur Auto und Rad :)

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 445

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 9. August 2018, 14:46

Hallo,
Du kannst auch mal bei örtichen Motorradhändler nach geeigneten Fahrschulen fragen. Die kennen nämlich Ihre Kunden und können Auskunft daüber geben, welcher Fahrlehrer tatsächlich selbst regelmäßig Motorrad fährt und welche Fahrschule ihre Moppeds auch mal in die Wartung bringt, damit die vernünftig funktionieren. Darauf, ob der Fahrlehrer nun im Auto oder Motorrad hinterher fährt, würde ich nicht so viel Wert legen.

Nach bestandener Prüfung und erster Fahrpraxis ist ein Fahrsicherheitstraining eine sehr empfehlenswerte Sache, da man dort viele Tips bekommt, die eine Fahrschule nicht vermitteln kann.
Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

loted

Mo24-Fan

Beiträge: 282

Registriert: 24. Mai 2018

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. August 2018, 14:53

Erstmal: Moinsen hier im Forum und viel Spaß mit uns Verstrahlten :D

Zum warten nach dem Schein. Ich habe 2001 den Schein gemacht und dank Beruf etc. mein erstes Bike erst 2013 gekauft :grin:
Also eine Winterpause sollte man locker schaffen.
Ansonsten, wenn du es einrichten kannst, kannst du auch zum Herbst-FT im Westen kommen und uns live Löcher in den Bauch fragen.

Zum Rest haben die anderen erstmal genug Senf gegeben.

Grüße aus dem Rot-Haar-Gebirge :]
Leben auf großem Fuß :grin:


03/13-03/14: BMW F 650 GS Dakar ('07) verkauft

03/14-01/18: BMW K 1200 LT ('03) verkauft

04/18-XX/XX: Ducati XDiavel S ('16)

Darker_Danny

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 0

Registriert: 7. August 2018

Wohnort: Bayern

Motorrad: Tourer, Chopper

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. August 2018, 15:45

Servus, malu...

Ich befinde mich auch gerade in dem Prozess zum Motorradschein. Bin vor der Fahrschule auch erst noch nach Klamottensuche.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 196

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. August 2018, 17:52

Servus und willkommen! :)

Mach deinen Schein, dann wirst du recht schnell das passende Bike finden. Immer viel Probe sitzen und wenn der Schein in der Tasche ist, dann viel Probe fahren. :)

Angrist

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 559

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. August 2018, 21:26

Vielen Dank euch allen für die Infos.
Und vor allem für die nette Aufnahme hier. (ist in der heutigen Zeit in den Foren nicht mehr so selbstverständlich wie noch vor 15 Jahren :) )

Ich werde mich dann mal schnell nach einer Fahrschule umsehen und mich da genauer informieren.
Dieses Jahr mit einer eigenen Maschine fahren, ist nicht mehr drin.
Da will ich nichts überstürzen und werde im Winter anfangen mich nach einer umzusehen.

Einkleiden muss ich mich ja auch noch. Da muss ich mal schauen. Habt ihr da Tipps wo man am besten vernünftige Kleidung und Helme bekommt?
Gibt es vernünftige Onlineshops?
Oder auch größere Ketten die wirklich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben?
Da ich absolut unwissend bin, wäre mir ein richtiges Geschäft schon lieber. Da hab ich dann auch Beratung.

Edit: Zum Thema Kleidung... Muss es Leder sein? Was ist zu empfehlen? Ich schwitze immer recht schnell :(


Ich würde wenn möglich die ersten Fahrstunden mit Leihausrüstung der Fahrschule fahren,.

Wieso?
Weil man damit schonmal die ersten fehlkäufe vermeiden kann.
MAn merkt dann in der Fahrschule zb, wie eng ein Helm sitzen muss im Stand, damit er beim Fahren nicht wackelt.

Und als ich die ersten Fahrstunden mit Textiljacke hinter mir hatte, wusste ich, dass ich Lederjacke will.

malu

Mo24-Probefahrer

  • »malu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 9. August 2018

Motorrad: Eines Tages eine Harley :)

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 10. August 2018, 08:14

Jetzt wo es konkret wird und ich mich anmelden wollte, ändert meine Frau leider ihre Meinung und sagt dass sie das eigentlich nicht will dass ich Motorrad fahre.
Nun heißt es erstmal Überzeugungsarbeit leisten bevor ich das durchziehe.
Wenn sie da absolut gegen ist, hätte ich da auch nicht wirklich Spaß dran wenn ich weiß die sitzt Zuhause und macht sich sorgen.

Also für dieses Jahr liegt das leider erstmal auf Eis.
Aber danke schonmal für die hilfreichen Tipps.

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung