Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

user_2357

Mo24-Probefahrer

  • »user_2357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registriert: 30. Dezember 2018

Wohnort: Berlin

Motorrad: noch offen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Januar 2019, 17:11

Yamaha FZ8 Fazer als erstes

Hallo zusammen,

na dann legen wir mal los mit den Vorschlägen fürs erste Motorrad... heute im Angebot eine Fazer 8:

Darf ich hier links von mobile posten? #mce_temp_url#


Erstzulassung 11/2011, 52.5k km ist ziemlich viel... Aaaber: scheckheftgepflegt, 1 Vorbesitzer und wurde immer bei dem Yamaha-Händler gewartet, bei dem sie jetzt zu haben ist. kein Um-/Unfall, Sturzbügel, Gepäckträger. USB-Dose, Ständer, sonst keine weitere Sonderausstattung. Soll 4.3 kosten, aber mit Luft nach unten...

Die Reifen sehen ok aus, halten aber lt. Händler noch max eine halbe Saison, zumindest vorne. Bremsbeläge sehen gut aus, die Scheiben sind top, null Rillen oder sonstigen Verschleiß. Lack top, Leder top, lediglich am Gepäckträger abgeschrubberter Lack vom Topcase.

Mir wurde auch eine MT07 mit 5 J Garantie als Vorführmodell für knapp über 6Tsd angeboten. Beim Probesitzen allerdings fühlte sie sich leicht spielzeugig an, als ich zwischen der FZ8 und der MT07 hin und her gewechselt habe. Außerdem gefällt mir bei der Fazer, dass die Lenksäule unabhängig von der Frontverkleidung ist, so dass die Spiegel immer vernünftig dort sind wo sie hingehören und nicht beim lenken mitwandern. die Spiegel der MT07 sind sowieso merkwürdig: klein und verzerren auch ziemlich. Da ich die meisten km im Stadtverkehr machen werde, möchte ich schon jederzeit alles im Blick behalten können.

Eigentlich hatte ich eine Fazer 6 ins Auge gefasst, es gibt sogar eine hier in der Nähe mit knapp 40.000 km drauf aus 2008, 2 Vorbesitzer für 3.2...

Bin neugierig was ihr dazu sagt.

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 500

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Januar 2019, 17:40

zu den spiegeln, da brauchst du dir keine gedanken machen. mit einem motorrad lenkt man nicht beim kurven fahren. aber das wirst du in der fahrschule ziehmlich schnell fest stellen. ;)

bei der KM leistung würde ich mir jetzt keine gedanken machen. der motor hält das mindestens nochmal. ;)
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

user_2357

Mo24-Probefahrer

  • »user_2357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registriert: 30. Dezember 2018

Wohnort: Berlin

Motorrad: noch offen

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. Januar 2019, 17:49

Klar lenkt man nicht, aber trotzdem ist es ein Unterschied, wenn die Spiegel schön vorne fest verbaut sind und die Größe von zwei kleinen Fernsehern haben... Als wenn sie 17-eckig fancy schmancy sind.

Ist ja nicht so, dass ich noch nie im Leben auf einem motorisierten Zweirad saß... ;-)

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 138

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. Januar 2019, 17:54

Und daher der Hinweis, dass du vielleicht erstmal zur Fahrschule solltest. Als ob das mit den Spiegeln ein nennenswertes Problem wäre (außer für die, die es unbedingt haben wollen oder bei Lenkerendenspiegeln *hust*). Außerdem: wenn du grad eine Kurve fährst, zeigen die feste Spiegel auch nur die Botanik der Kurvenaußenseite hinter dir.

Die Wahrscheinlichkeit, dsss dich die Karre wegen USB-nachgerüsteteter Elektrik noch ein paar Scheine aus der Tasche zieht ist weit höher als dass dir irgendwas geschieht weil du in einer Kurve, in der du deine Glotzer sowieso zum Kurvenausgang und dahinter richten solltest, nicht gescheit in den Spiegel gucken kannst.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (5. Januar 2019, 17:59)


user_2357

Mo24-Probefahrer

  • »user_2357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registriert: 30. Dezember 2018

Wohnort: Berlin

Motorrad: noch offen

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 5. Januar 2019, 17:59

Fürs "erstmal zur Fahrschule" gibt's keine Zeit, wenn man von den Winterpreisen profitieren möchte.

Dass der erste Fokus auf den Spiegeln gelandet ist, finde ich auch lustig.

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 138

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 5. Januar 2019, 18:03

Ich weiß ja nicht - ich würd meine Maschine nicht für weniger Geld verkaufen, wril Winter ist. Aber da ist jeder anders.

Plan die neuen Reifen gleich mal mit ein - und persönlich würd ich wohl eher auf die erwähnte 600er gucken statt auf die FZ8.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 346

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 5. Januar 2019, 18:17

Ich würde erstmal zur Fahrschule und dort fahren. Aber du kannst auch die FZ8 kaufen. Grundsolider Motor, dem machen die 52tkm garnix aus wenn der gut gepflegt wurden (regelmäßig Ölwechsel, warmgefahren) ist.

Ich würde kein Mopped kaufen ohne es probegefahren zu haben.

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 606

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 5. Januar 2019, 18:33

Hör auf dein Bauchgefühl!

Mir wäre sie für die KM, das Alter und den auf dem Foto dargestellten Pflegezustand zu teuer.

Außerdem wäre der Motor vermutlich im praxisrelevanten Drehzahlbereich nicht meine erste Wahl.

Wenn man das Bild bei mobile ganz groß macht, sieht das so aus, als ob der Hinterreifen ziemlich eckig gefahren wäre....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hueni« (5. Januar 2019, 19:07)


Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 346

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 5. Januar 2019, 19:04

@Hueni: viel günstiger bekommt man die Fazer8 aber nicht.
Ich würde auf 4000 drücken oder aber nen Satz Reifen mit wechseln raus handeln.

"Beim Motor handelt es sich um eine reduzierte Version der FZ 1. Der Hubraum wurde mittels einer kleineren Bohrung verringert, die Kurbelwelle erleichtert, und es kommt ein Zylinderkopf mit nur vier Ventilen zum Einsatz. Somit reduziert sich die Leistung von 150 auf 106 PS. Rahmen und Schwinge sind auch identisch mit der FZ1. Der große Unterschied liegt in den einstellbaren Federelementen der FZ 1. Bei der FZ 8 lässt sich lediglich die Federbasis des Federbeins verstellen. Ansonsten gibt es noch beim Design einige leichte Unterschiede, die aber nur im direkten Vergleich mit der FZ 1 auffallen. Die FZ 1 ist eher ein Streetfighter, während die FZ 8 etwas dezenter als modernes Naked Bike gestaltet worden ist."

Die Fz1 ist an sich in dem BJ gut. Ich hatte eine 2007er FZ1 Fazer und die ging erst ab 80 im zweiten oder ab 60 im ersten richtig gut. Man muss auf Drehzahlen stehen. Dafür reicht der zweite Gang bis 150 und dann schiebt die auch.

Und ich würde keine graue, sondern eine blaue, weiße oder rote nehmen. Ist aber nur mein Geschmack.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 723

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 5. Januar 2019, 19:11

Mir wäre sie für die KM, das Alter und den auf dem Foto dargestellten Pflegezustand zu teuer.

Außerdem wäre der Motor vermutlich im praxisrelevanten Drehzahlbereich nicht meine erste Wahl.


Verstehe ich nicht so ganz . . hier gehts doch nicht um DEINE Wahl. Ich kann auf den Fotos außer ein wenig schmutzigen Rädern und Krümmer keine großen Pflegemängel erkennen . . aber OK, das erkennt man letztlich nur live wirklich gut.
Und was ist denn ein praxisrelavanter Drehzahlbereich? Gerade so ein mittelgroßer Sporttourer mit 4 Zyl. Motor ist für Anfänger gar nicht so verkehrt, homogene und leicht zu kontrollierende Leistungsentfaltung. Und wenn preislich nach unten noch was drin ist . . . sooo schlecht scheint die nicht zu sein . . und vom Händler ist auch nicht zu verachten.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 606

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 5. Januar 2019, 19:32

Mir wäre sie für die KM, das Alter und den auf dem Foto dargestellten Pflegezustand zu teuer.

Außerdem wäre der Motor vermutlich im praxisrelevanten Drehzahlbereich nicht meine erste Wahl.


Verstehe ich nicht so ganz . . hier gehts doch nicht um DEINE Wahl.
...aus der Formulierung könntest du entnehmen wie meine Meinung zu dem Motorrad und Modell ist! :cool:

Bedeutet das gleiche wie "Ich finde sie....."

Habe aber jetzt keine Lust auf Wortklauberei :)

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 275

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 5. Januar 2019, 19:36

Das seh ich aus eigener Erfahrung auch so wie Sandmann;
Für Einsteiger ist der Mittelgrosse Vierzylinder genau das richtige.
Zum lernen ideal, da keine bösen Überraschungen der Leistung zu erwarten sind.
Und wenn es doch mal zügig gehen soll, wird halt gedreht.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 31 054

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 5. Januar 2019, 20:32

Außerdem gefällt mir bei der Fazer, dass die Lenksäule unabhängig von der Frontverkleidung ist, so dass die Spiegel immer vernünftig dort sind wo sie hingehören und nicht beim lenken mitwandern. die Spiegel der MT07 sind sowieso merkwürdig: klein und verzerren auch ziemlich. Da ich die meisten km im Stadtverkehr machen werde, möchte ich schon jederzeit alles im Blick behalten könne

Zu den Spiegeln wurde schon einiges geschrieben :) Gekuckt wird, wenn man geradeaus fährt. In den Kurven eher weniger bis überhaupt nicht :)
Und wenn, dann lenkt man echt so minimal, daß das nicht ins Gewicht fällt. Sowas lässt sich halt am ehsten bei einer Probefahrt beurteilen.

Erstzulassung 11/2011, 52.5k km ist ziemlich viel...

50tkm in 7 Jahren ist nicht viel. Wäre mir persönlich lieber, als wenn es beim selben Alter nur die Hälfte oder 1/4 der Laufleistung hätte.

Die ist dann direkt beim Händler gekauft oder "Im Auftrag des Kunden"? - Wichtig zu wissen. Beim Händler hast Du Gewährleistung. Beim Auftragsverkauf nicht.

Wenn Du jetzt schon kaufst, verschenkst Du natürlich die ersten Monate Gewährleistung bis Du sie endlich fahren kannst und dann die Einwandfreiheit selbst beurteilen kannst.

Außerdem wäre der Motor vermutlich im praxisrelevanten Drehzahlbereich nicht meine erste Wahl.

Meine Wahl wäre es nicht - aber das ist nun mal reine Geschmackssache. Der eine mag Zweizylinder, der andere man Vierzylinder. Das muss man austesten, was einem liegt.

Ich denke, die FZ8 ist ansich kein schlechtes Einsteigermotorrad, und man macht damit nichts gänzlich falsch.

Beim Händler könntest Du noch ersuchen, die neuen Reifen oder zumindest den Reifenwechsel (Du zahlst nur das Material) auszuhandeln.


Achso. Ob man "viel" Motorrad (MT07) oder "mehr" Motorrad (FZ8) lieber fährt, ist natürlich auch Geschmacksache.

Ich selbst fahre lieber "mehr" Motorrad und mag auch gerne "üppige" Maschinen. Aber: Ich fahre nicht (oder nur sehr selten) in der Stadt.
Für den Einsatz in der Stadt würde ich eher was kleines, leichtes, wendiges nehmen.


Wobei ich die FZ8 auch noch nicht als "üppig" empfinde. :rolleyes: Da geht noch mehr ;)
*Lille*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lille« (5. Januar 2019, 20:36)


user_2357

Mo24-Probefahrer

  • »user_2357« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registriert: 30. Dezember 2018

Wohnort: Berlin

Motorrad: noch offen

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 5. Januar 2019, 21:15

Die ist dann direkt beim Händler gekauft oder "Im Auftrag des Kunden"? - Wichtig zu wissen. Beim Händler hast Du Gewährleistung. Beim Auftragsverkauf nicht.
Sie wird direkt vom Händler kommen, ja.
Der alte Besitzer hat sie in Zahlung gegeben, seine neue steht dort schon bereit. Das gibt mir auch irgendwie das Gefühl, dass hier auch Vertrauen des Vorbesitzers in den Händler vorhanden ist. Und wie gesagt: sie wurde ausschließlich dort über die Jahre gewartet. Lange Rede kurzer Sinn: Gewährleistung ja.

Und nein, ich würde nichts verschenken, ich dürfte eine Anzahlung leisten und sie erst bei Abholung (vrsl. im April) offiziell kaufen.

Beim Händler könntest Du noch ersuchen, die neuen Reifen oder zumindest den Reifenwechsel (Du zahlst nur das Material) auszuhandeln.
Ich würde einen neuen getönten Windschutz bekommen (die jetzt eingebaute Scheibe hat diese kleinen horizontalen "Risse" von der Sonne) und das Rücklicht in schwarz, passend zum Lack. Beides Schnickschnack. Den Reifenwechsel auszuhandeln ist ein guter Tipp!

Lille

Café & Pension

Beiträge: 31 054

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 5. Januar 2019, 21:22

Neue Reifen mit rundem Querschnitt fahren sich halt auch um Welten besser als welche, die schon eckig gefahren wurden.
*Lille*

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 597

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 990 SMT

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 6. Januar 2019, 01:15

Grundsätzlich FZ8 ist wie schon gesagt grundsolide...bei der FZ6 handelt es sich um die „kleine“ mit 78 PS oder die 98 PS Variante?

Wenn du selbst kein überschwerer Typ bist dann ist die FZ6 eine gute Wahl....und du bekommst v.a. bei einer gepflegten S2 wirklich sehr gut verarbeitete Ware.

Und v.a. günstiger als eine 8er. Habe jetzt den Link nicht aufgerufen aber ist die 8er ein ABS Modell? Auch an dem Punkt bekommst du eine der späten S2 inklusive ABS zu einem besseren Kurs. Trotzdem machst du natürlich mit der 8er nix verkehrt - die 52.000 km stellen v.a. bei scheckheftgepflegtem Zustand kein Problem dar.

Gruss Fafnir

Edit: ok gesehen ist ABS Variante...Preis geht in Ordnung...handeln über Reifen oder Preis....oder Zubehör...vergleiche aber mal von der „Materialanmutung“ her die FZ6 Fazer S2 mit der FZ8...ich finde die 6er S2 ist eines der am besten versrbeiteten Motorrädern in dieser Klasse überhaupt...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fafnir« (6. Januar 2019, 01:25)


Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 276

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 6. Januar 2019, 09:09

Beim Händler könntest Du noch ersuchen, die neuen Reifen oder zumindest den Reifenwechsel (Du zahlst nur das Material) auszuhandeln.
Ich würde einen neuen getönten Windschutz bekommen (die jetzt eingebaute Scheibe hat diese kleinen horizontalen "Risse" von der Sonne) und das Rücklicht in schwarz, passend zum Lack. Beides Schnickschnack. Den Reifenwechsel auszuhandeln ist ein guter Tipp!

Wen du sie raus handelst wäre mein Tipp, erkundige dich aber vorher was ein guter Reifen für die Maschine ist, nicht das der Händler dir da was drauf zieht was er halt so rumliegen hat.
Ein Reifen kann schon echt was ausmachen und aus einem Motorrad das so lala fährt ein traumhaft fahrbares machen.
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 138

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Januar 2019, 11:02

Die Fz1 ist an sich in dem BJ gut. Ich hatte eine 2007er FZ1 Fazer und die ging erst ab 80 im zweiten oder ab 60 im ersten richtig gut. Man muss auf Drehzahlen stehen. Dafür reicht der zweite Gang bis 150 und dann schiebt die auch.

Wie du aber selbst geschrieben hast: die Motoren von FZ1 und FZ8 haben außer der Zylinderzahl nichts miteinander zu tun. :)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (6. Januar 2019, 11:10)


Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 346

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 6. Januar 2019, 11:16

Hab mal nen Kollegen gefragt der eine FZ8 hatte und jetzt eine MT09 (einfach weil er was neues wollte).
Das hat er zur FZ8 geschrieben:

"Sehr gutes Motorrad , sonst hätte ich sie mir nicht gekauft ..
4 Zylinder .. perfekt .. reist in jeden Gang an.. kannst in der Ortschaft in 4 fahren und kannst dann aufreißen ! Echt sehr gutes bike ! Kann ich nur empfehlen"

@Fafnir: es gab bei der FZ6 eine 78 und 98 PS Variante.

Wieviel mehr Druck die 200ccm mehr der FZ8 im Vergleich zur FZ6 bringen musste man herausfahren.

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 597

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 990 SMT

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Januar 2019, 12:15

@Manuel:

Daher fragte ich ja ob die FZ6 die er aufdem Schirm hat die 78 oder 98 PS Variante ist...nach Vorstellung der S2 wurde ja nur noch die S2 mit 98 PS angeboten - die normale FZ6 hatte da nur noch die 78 PS...

Gruss Fafnir

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung