Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rob

Mo24-Kultanhänger

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 588

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2019, 08:22

Pilotprojekt Hilfsstreifen auf der Fahrbahn

Zitat

Basierend auf guten Erfahrungen Österreichs auf der Großglocknerstrecke (siehe Link) hat jetzt auch Luxemburg erste Straßen mit speziellen Markierungen für Motorradfahrer versehen. Die quer zur Fahrbahn aufgebrachten Striche sollen Motorradfahrern den Kurvenbereich anzeigen, in dem bei Schräglage Kopf und Oberkörper gefährlich weit in die Gegenfahrbahn ragen. Untersuchungen der zuständigen Luxemburger Straßenverkehrsbehörde ergaben, dass sich die Fahrer zu 99 Prozent an den neuen Markierungen orientierten und Kurven weiter außen anfuhren.


Link: https://www.motorradonline.de/recht-verk…rg.1061906.html

Was meint ihr?
Bringt das was? Oder eher nur was für Ideallinien-Anfänger? ;)
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 286

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:10

Naja hmm keine Ahnung. Ich glaub nicht dass es was bringt. Ich hab schon mit paar gesprochen die soweit in der Mitte fahren und es wird dann argumentiert mit "Dreck" und "ich könnte ja noch ausweichen"...

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 620

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:16

Ich finde das grundsätzlich eine gute Idee. In Österreich ist Varahannes der Erfinder des Projekts, bei ihm habe ich auch mal ein Fahrsicherheitstraining auf so einer Strecke gemacht.

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 583

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:18

Da kann man auch echt bedenken gegen haben, die weißen streifen können auch sehr rutschig sein, auch wenn sie Quer zur Fahrbahn sind. Und wie schnell ist man dann mal auf son streifen, auch wenns nicht gerade gewollt ist. Es gibt immer welche die etwas zu schnell sind und für anfänger ist das garnix, ich denke eher das es gefährlich ist

ch hab schon mit paar gesprochen die soweit in der Mitte fahren und es wird dann argumentiert mit "Dreck" und "ich könnte ja noch ausweichen"...

@Manuel, ja so sind sie die dummen Fahrer :grin:

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 286

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:32

Ich denke, dass man schon in der Fahrschule hierzu ansetzen sollte. Wie der aktuelle Stand ist bzgl. Ausbildung dahingehend würde mich mal interessieren. Außerdem Infoveranstaltungen an solchen Strecken mit Simulation was alles passieren kann.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 366

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:32

Ich finde das eine sehr gute Idee. Ich hatte jahrelang Probleme mit meinem Blick in Kurven und jetzt manchmal auch noch wenn ich unkonzentriert bin.
So eine Art Ideallinie macht es denke ich deutlich leichter sauber zu fahren.

Gesendet vom Schmartfon

Rob

Mo24-Kultanhänger

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 588

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:38

Ich denke, dass man schon in der Fahrschule hierzu ansetzen sollte. Wie der aktuelle Stand ist bzgl. Ausbildung dahingehend würde mich mal interessieren. Außerdem Infoveranstaltungen an solchen Strecken mit Simulation was alles passieren kann.


Ich habe vor drei Jahren in meiner Fahrschule während der Praxisstunden nichts über Kurventechnik oder Blickführung gelernt und mache da auch keinen Hehl draus. Wurde nur im Theorieblock kurz angesprochen bzw. anhand einer PowerPoint abgearbeitet. Der Rest ist selbst angeeignet oder durch Fahrsicherheitstrainings, bzw. Sunny hat mich mal dran erinnert :grin:
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

kawacs

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 162

Registriert: 30. Dezember 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda Africa Twin DCT

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Januar 2019, 09:59

Ein guter Ansatz ist das sicher. Und ja, richtig gefährlich kann es für all jene werden, die diese sichere Linie verlassen. Wer dann noch in die Markierungen auf der Gegenfahrbahn gerät, hat vor allem bei Nässe beste Chancen darauf einen schmerzhaften Abflug zu machen.
Aber....... genau dieser Umstand dürfte den Sicherheitsaspekt erhöhen.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 620

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:20

Gut, die Linien selbst sollten natürlich nicht aus extraglitschigem Material sein. Da gibt es ja auch verschiedene.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 985

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:26

Genau das ist auch mein Gedanke bei irgendwelchen zusätzlichen Linien auf der Piste. :S

Grundsätzlich eine gute Idee.. Ansonsten sieht man hierzulande ja auch immer eine doppelte Mittellinie, die in Kurven ein wenig auseinander geht. Könnte man ggf. auch darauf ummünzen.

Gruß,
Thomas

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 3 834

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Januar 2019, 11:15

Ich finde diese Hilfslinien eine gute Idee. Das hilft doch allen und behindert niemanden. In der Fahrschule habe ich das auch nicht erlernt, sondern erst in SHTs, aus Literatur und durch eigene Fahrpraxis.
Die richtige Linienwahl ist auch für Profis ein permanenter Übungsprozess. Da helfen solche Markierungen IMO durchaus als Orientierung, um Nachlässigkeiten gar nicht erst einreißen zu lassen.

Und selbst denen, die meinen immer fehlerfrei zu fahren (die gibt es meiner Erfahrung nach wirklich und die fahren meist unfassbar schlecht) hilft es auch, weil es die Anzahl der Geisterfahrer aus der Gegenrichtung reduziert. Vollpfosten, die nur durch Kurvenschneiden schnell fahren können, wird man dadurch nicht aufhalten können, aber den meisten wird es helfen.

Zur Haftung:
Die Streifen werden quer zur Fahrbahn aufgebracht, d.h. die Haftung wird nur auf einem sehr kurzem Stück reduziert. Das sollte gerade unsichere Motorradfahrer gar nicht betreffen, weil sie weit von einer Haftungsgrenze entfernt fahren. Und wer richtig schnell fährt sollte sich erst Recht im eigenen Interesse außerhalb dieser Markierungen aufhalten. Wenn ich mich an der Haftungsgrenze bewege habe ich kaum noch Spielraum für Korrekturen bei Gegenverkehr.
VG
Michael

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 240

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW R 9T

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Januar 2019, 11:30

Die Streifen sind an Stellen, die jemand mit guter Kurvenlinie nicht befährt. Ich finde es OK. Einfach mal ausprobieren, wie es angenommen wird.

Gruß - Pendeline

Littleelk

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 61

Registriert: 7. Februar 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Z900

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Januar 2019, 12:15

Ich habe diese Streifen im vergangenen Herbst in Luxemburg einmal testen dürfen! Ganz ehrlich? Ich fand / finde sie gut. Es hat meine Linkskurvenschwäche schon sehr gut minimiert - ja, ich bin Fahranfängerin in der 3. Saison :rolleyes: Die Markierungen befanden sich auch nur in wirklich engen Kurven in Tälern und machen dort Sinn.
Ich mag jetzt keine Diskussion ob der guten Kurvenfahrweise anderer Mopedfahrer anfangen, aber es fahren schon sehr viele nicht optimal in den Kurven.....

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 571

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Januar 2019, 13:17

Ich finde die Idee grundsätzlich sehr gut. Es erleichtert Anfängern die richtige Linie zu finden und bringt Fortgeschrittene vielleicht wieder auf den richtigen Weg

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 583

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Januar 2019, 14:59

Ich finde die Idee grundsätzlich sehr gut. Es erleichtert Anfängern die richtige Linie zu finden und bringt Fortgeschrittene vielleicht wieder auf den richtigen Weg

Wenn man es so sieht ist das ok,- immer schön außerhalb der linien, das passt dann ja auch.Sehe ich Persönlich aber docht etas skeptisch. Etwas zu schnell , gerade die jenigen die glauben das sie gute Linien fahren , kommt man auf die streifen ,sei es längs oder Quer oder wie auch immer. jeder weiß wie das rutschen kann.Man weiß auch genau, das in old Germany son rutschiges zeug verwendet wird. Das geht solange gut und jeder findet das toll bis einer sich dadurch lang macht und schlimmes passiert. Man kennt das nur zu gut.Ich sag da nur " Gefährliche Kurve " das schild kennt jeder, aber die meißten Ignorieren es einfach ,wie oft sieht man da welche im Acker liegen ?
Ich sehe auch das Negative da drin, mag sein das es ein Vorteil ist, aber ganz ungefährlich ist das ganz sicher nicht- oder da denkt einer , da sind so schöne streifen,also kann ich schneller und vergisst das man abdriftet :sostupid: die kurve wird zu eng, man drückt noch etwas und klebt vor ein LKW. Hat alles sein für und wieder. Ich bin bestimmt kein schwarzseher, aber bedenken hab ich da trotzdem

Littleelk

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 61

Registriert: 7. Februar 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Z900

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Januar 2019, 15:21

Ungefährlich bei Nässe ist es sicherlich nicht, da bin ich bei dir.
Aber vlt bin ich einfach zu "frisch" und kann eher den psychologischen Aspekt der Streifen aufnehmen :whistling: Ich selber habe mich schon mehr auf die Kurvenanfahrt konzentriert. Zugegeben, die ersten beiden Kurven bin ich verhaltener gefahren, aber danach wusste ich was sie von mir wollen ;)

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 496

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kronreif & Trunkenpolz Mattighofen 990 SMT

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Januar 2019, 16:13

Kurz und bündig:

Gute Idee! Schaden kann es nicht und gibt eine gute Orientierung v.a. für Neulinge.

Aber nur wenn wie auch schon geschrieben "RUTSCHFEST" bei Nässe....

Gruss Fafnir

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 583

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Januar 2019, 17:59

Ungefährlich bei Nässe ist es sicherlich nicht, da bin ich bei dir.
Aber vlt bin ich einfach zu "frisch" und kann eher den psychologischen Aspekt der Streifen aufnehmen :whistling: Ich selber habe mich schon mehr auf die Kurvenanfahrt konzentriert. Zugegeben, die ersten beiden Kurven bin ich verhaltener gefahren, aber danach wusste ich was sie von mir wollen ;)
Natürlich sollte man von vorne herein die Kurven richtig angehen :grin: mach ich auch nicht immer :whistling: . Ich fahr jede kurve möglichst von Aussen (rechts ) an, ob da dreck liegt sieht man ja ( bei Linkskurven ) Rechtskurven moglichst vom mittelstreifen - falls einer da ist-und der Verkehr es so zulässt.Aber eher fahre ich die ruhige sanfte art :grin: immer mitte in meiner spur, mich treibt doch keiner

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 442

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Januar 2019, 18:27

Gute Idee, sofern der Kurvenschneider auch etwas mit den Linien/Hinweisen anzufangen weiß. ;)

@Rob
Hat denn der Hinweis etwas genutzt? Oder bist Du noch zu weit drin? ;)

Rob

Mo24-Kultanhänger

  • »Rob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 588

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. Januar 2019, 21:39

Es ist definitiv besser geworden :)
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung