Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 337

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Februar 2019, 08:05

Modellausdünnung bei den Italienern?

Ich hab gerade mal rumgeschaut. Benelli baut quasi nur noch 300er. TnT 1130? Gibt's nicht mehr. Bei Moto Guzzi sind Norge, Breva und Griso auch nicht mehr zu finden, nur noch Retro-Kram, Cruiser und Custom. Was ist da los?
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 361

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Februar 2019, 08:26

Benelli ist jetzt chinesisch. Wegen Euro 4 hat Moto Guzzi mal Geld in die Hand nehmen müssen, sie haben aber keines. Ducati geht's richtig gut, und Aprilia kommt über die Runden.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 438

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Februar 2019, 10:02

Die Breva und Griso sind schon seit 'ner Weile aus dem Programm. Bin etwas überrascht, dass jetzt auch die 1200 Sport raus ist. :(

Ducati macht immerhin was.

Gruß,
Thomas

hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Februar 2019, 10:16

Hallo,
Euro 4 spielt da sicher eine entscheidende Rolle, dass sich die Modellpalette bei beiden Herstellern verändert hat. Benelli ist ja ohnehin duch die Übernahme durch die Chinesen völlig neu aufgestellt, so dass auch ein völlig neues Modellprogramm entsteht mit streckenweise gar nicht so uninteressanten Modell wie der Leoncino oder der TRK502.
Guzzi hat sich im Zuge der Euro4 Umstellung auch von "alten Zöpfen" getrennt und die Modellpalette umgestellt. Statt Norge und Griso gibt es die V9- Modelle und die V85TT, auf deren Basis ja auch schon mehr Modelle angekündigt wurden.Die V7-Reihe war ja auch ganz beliebt. Wobei die Verkaufszahlen von Moto Guzzi in Deutschland für 2018 mit knapp 800 Stück schon sehr übersichtlich sind. Ob es am Geld liegt weiß ich nicht. Moto Guzzi gehört allerdings zum Piaggio- Konzern, wie auch Aprilia. Da spielt es vermutlich eher eine Rolle, wie die Zukunftspläne des Konzernes aussehen.

Grüße
Hawkeye

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 337

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:51

Die V9 und die V7 sind allerdings vom Stil her ziemlich gleich. Ich vermisse die Varianz.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Februar 2019, 18:00

Ich vermute mal, dass man , wie das bei Konzernen ja gern gemacht wird, den einzelnen Marken bestimmte Attribute zuordnet und die Modellpalette entsprechend ausrichtet. Moto Guzzi dürfte da im Moment eher für Klassik und Retro stehen. Abzuwarten wäre, welche Modell noch auf Basis des V9- bzw V85- Motors präsentiert werden. Die sportliche Marke im Konzern ist aber Aprilia.
Grüße
Hawkeye

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 518

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. Februar 2019, 19:26

Shiver, Dorsoduro, Tuono, RSV4, V7, V9, V85, California, Eldorado, Audace, MGX-21 ist doch ein ordentliches Lineup.
Genau genommen passt die V85 aktuell bei Guzzi gar nicht mehr rein bei all den Cruisern/Choppern, andererseits will Harley ja auch ne Reiseenduro bringen.

Ducati ist ziemlich breit aufgestellt und sonst? Was gibt es noch für echte italienische Hersteller? MV Augusta war eh schon immer Nische.

Gesendet vom Schmartfon

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 857

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Februar 2019, 19:52


Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 584

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 990 SMT

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Februar 2019, 22:55

Denke auch die sehen das Konzernbezogen...Aprilia für den modernen und sportlichen Bereich - Guzzi Klassiktradition...passt doch auch.

Gruss Guido

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 337

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:24

Wo ist die Notwendigkeit? Ich meine, man erzähle das mal Volkswagen. Skoda, Seat und Audi mögen doch bitte keine Kompaktwagen oder Kombis mehr bauen, weil es ja schon Golf und Passat Variant gibt.

Ich sehe zum Beispiel nicht, dass die Existenz einer Breva oder Griso das Angebot von Aprilia kannibalisiert hätte.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 518

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 26. Februar 2019, 23:38

Letztlich muss Piaggio Geld verdienen und ein Naked Bike ala Griso wäre aktuell eine Neuentwicklung da es im Konzern keine entsprechende Basis gibt, die Konkurrenz wäre R nineT bzw R 1200 R, Triumph Scrambler und Truxton 1200, Ducati Monster, Honda CBF 1200,... der Fehler war vielleicht die Griso einzustampfen :(
Andererseits baut Guzzi pro Jahr "nur" 10.000 Motorräder, da kann man nicht alle Bereiche abdecken.

Gesendet vom Schmartfon

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 633

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: sonstiges

Motorrad: DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad, Kawasaki Versys 650 - LE650A

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Februar 2019, 00:23

MV Agusta hat nix mit dem August zu tun ;)

Baut Cagiva noch?

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 857

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Februar 2019, 07:01

Im Wikipedia steht nichts gegenteiliges, in diesem Artikel https://www.faz.net/aktuell/technik-moto…a-15500472.html findet sich nur der Hinweis auf die Reakitivierung der Marke Cagiva.
Bei Motorrad gibt es noch einen Artikel zu Cagiva: https://www.motorradonline.de/recht-verk…eck.655998.html

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 633

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: sonstiges

Motorrad: DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad, Kawasaki Versys 650 - LE650A

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Februar 2019, 07:11

Das ist dann eher ein wieder :grin:

hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Februar 2019, 10:44

Wo ist die Notwendigkeit? Ich meine, man erzähle das mal Volkswagen. Skoda, Seat und Audi mögen doch bitte keine Kompaktwagen oder Kombis mehr bauen, weil es ja schon Golf und Passat Variant gibt.
Auch im Volkswagenkonzern gibt es eine Markenausrichtung. Audi bedient das Premiumsegment, VW ist für die eher konservative Kundschaft, Seat soll eher sportlich orientierte Kunden ansprechen und Skoda zielt auf die Preis-Leistungsverhältniskundschaft. Das ist vielleicht nicht ganz so augenfällig, weil die Produktion im VW-Konzern sehr viel vernetzter als bei Piaggio ist und sich daher die Autos technisch sehr viel mehr ähneln als es die italienischen Motorräder tun.

Das Modellprogramm bei Guzzi ist sicher zur Zeit sehr übersichtlich. Manchmal ist es aber auch gut, sich auf das zu konzentrieren, was man gut kann, als auf allen Hochzeiten tanzen zu wollen.
Grüße
Hawkeye

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 156

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Februar 2019, 10:48

Was bei mir immer für Erheiterung sorgt, sind die Besitzverhältnisse einiger italienischer Hersteller. Da ist eine Übernahme durch eine chinesischen Investor sicherlich nicht das Verkehrteste. Und genau in diesem italienischen Klüngel sehe ich die größten Probleme. Weil sie auch der Grund für "kein Geld" sein könnten. Konzernzugehörige Hersteller vielleicht ausgenommen.

Mein mit Cagiva gelabeltes Motorrad wurde von und bei MV Agusta gebaut - mit Suzuki-Technik (Motor, Getriebe, Elektrik). Fahrwerk und Bremsen (Marzocchi-USD, Sachs-Federbein, Brembo) sind auch Standardware. Nur die Karosserieteile sind italienisch. Und das mekrt man. Bei der Ersatzteilbeschaffung.
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 156

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Februar 2019, 10:50

Das Modellprogramm bei Guzzi ist sicher zur Zeit sehr übersichtlich. Manchmal ist es aber auch gut, sich auf das zu konzentrieren, was man gut kann, als auf allen Hochzeiten tanzen zu wollen.



Was mir bei Moto Guzzi fehlt sind leistungsstärkere Motoren und emotionale Moppeds wie seinerzeit eine Le Mans oder Lario.
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 211

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Februar 2019, 11:24

Was mir bei Moto Guzzi fehlt sind leistungsstärkere Motoren und emotionale Moppeds wie seinerzeit eine Le Mans oder Lario.
Da bin ich ganz bei dir- ABER- Guzzi war damals schon die gehobene oberklasse -Sau teuer und wenig gebaut, die vielverkäufer war Guzzi noch nie, aber Qualitativ schon seiner zeit vorraus - Le Mans 1 als Rennversion war der hammer überhaubt und mich hat es sehr verwundert warum die da nicht drann geblieben sind-- Agusta genauso- und zu der Zeit waren zwischen Guzzi und Agusta noch Welten :grin: Aprilia gabs noch garnicht- war Alles noch unter Vespa/ Piaggio , Da kommt es wieder mal auf die ganzen Firmen übernahmen an, und jeder will was beitragen aber keiner kann das so richtig und bis dann der gute Weg gefunden wird- vergehen jahrzehnte und der Markt ist voll. Dann da was neues einzubringen wird etwas Schwierig :sostupid:

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 337

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. Februar 2019, 11:43

Auch im Volkswagenkonzern gibt es eine Markenausrichtung. Audi bedient das Premiumsegment, VW ist für die eher konservative Kundschaft, Seat soll eher sportlich orientierte Kunden ansprechen und Skoda zielt auf die Preis-Leistungsverhältniskundschaft.

Hat aber nichts mit der Breite der Produktpalette in den jeweiligen Segmenten zu tun. Die ist trotzdem ähnlich breit aufgestellt, nur auf unterschiedlichen Niveaus.

Man kann Hamburger aus billugem Hack machen oder aus Filet. Und Tütensuppe oder mit Zutaten vom Markt. Trotzdem sinds zwei Gerichte auf der Speisekarte jedes Restaurants des Konzerns, und niemand nimmt dem anderen Kunden weg. Im Gegenteil, man erreicht mehr.

Ich sehe nicht, dass eine Griso aus welchem Grund auch immer bei Aprilia besser aufgehoben wäre. Vor allem nicht angesichts der Merkmale der Marke. Ich glaube eher, Guzzi konzentriert sich einfach vollkommen auf das, was gerade en vogue ist, und mit dem nächsten Trend in 5 Jahren sind sie wieder woanders.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (27. Februar 2019, 11:47)


hawkeye

Ehrenuser

Beiträge: 2 584

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Februar 2019, 13:05

Hat aber nichts mit der Breite der Produktpalette in den jeweiligen Segmenten zu tun. Die ist trotzdem ähnlich breit aufgestellt, nur auf unterschiedlichen Niveaus.

Wie schon erwähnt, liegt das in erster Linie an der vernetzten Produktion bei VW. Da ist es sehr viel einfacher und kostengünstiger eine breite Modellpalette über alle Marken anzubieten. So weit ist Piaggio noch lange nicht. Fraglich ist auch, ob das so im Motorradbereich funktionieren würde. Es gab ja bereits Kawasakis, die eigentlich eine Suzuki waren und Suzukis die von Kawasaki gebaut wurden. Die jeweiligen Modelle waren eher Flops, wohingegen die Ursprungsmodelle sich ganz ordentlich verkauft haben. Diese Modellpolitik hat man dann schnell wieder aufgegeben.
Ja natürlich nimmt man den Retrotrend jetzt mit. Ist es doch das, was die Marke schon ausgezeichnet hat, lange bevor dieser Trend en vogue war. Wie die Modellpalette mittelfristig aussehen wird, weiß ich auch nicht.

Grüße
Hawkeye

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung