Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mattekudasai

Mo24-Hobbyist

  • »mattekudasai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Registriert: 26. Mai 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ja

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. März 2019, 15:25

Führerschein (grau, rosa, ältere Kartenführerscheine) umtauschen

Habs auch erst vor kurzem erfahren, dass die "alten" Führerscheine nun doch früher gegen die neuen Kartenführerscheine getauscht werden müssen und dachte, dass es vielleicht auch von euch nicht alle mitbekommen haben könnten.

Bisher bin ich noch von der alten Frist irgendwann 2033 ausgegangen, bis zu der man tauschen muss.

Aber letzten Monat kam dann folgende Regelung: https://www.tagesschau.de/inland/fuehrer…tausch-101.html

Wichtig dabei ist noch: "Wer aus dem Ort, in dem er den Führerschein gemacht hat, weggezogen ist, benötigt eine Abschrift aus der Kartei der damals zuständigen Ausstellungsbehörde."

Das habe ich heute schonmal vorsorglich gemacht und kann dann in den nächsten Jahren meinen Führerschein tauschen gehen.

RazorsEdge

Mo24-Fan

Beiträge: 273

Registriert: 12. Januar 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha MT09, Suzuki LS 650 Savage Projekt

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. März 2019, 15:27

Also hab ich ja noch Zeit bis 2024 :grin:

Danke für die Info... Das ist irgendwie an mir vorbei gegangen :sostupid:
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 432

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. März 2019, 16:37

Ich bin auch noch ganz entspannt:

ausgestellt im Jahr 2008: Umtausch bis zum 19. Januar 2029
*Lille*

Beiträge: 442

Registriert: 5. Juli 2010

Wohnort: Thüringen

Motorrad: harley davidson (Umbaupause), Yamaha XS 650 (Caferacer), BMW R 1200 S (Kilometerfresser)

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. März 2019, 17:20

Ich hab auch schon einen "Neuen" , war nur überrascht, wieviele alte Lappen in Deutschland noch unterwegs sind. Bei mir war aber auch die Motivation, dieses DDR vorn auf dem Lappen los zu werden ziemlich groß :)
Wer nicht schwimmen kann der taucht Faber

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 867

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. März 2019, 18:04

Das ist ja auch so bei den alten grauen lappen,- 7,5 t + hänger 11t (oder sowas ) ist dann möglicher weise weg ;( obwohl da bestandschutz drauf ist und nix mit den klasse 2 ( heute irgendwas mit C ) bei mein schwager ist das auch so, nicht aufgepasst beim umschreiben und nur gültig bis 50 Jahre ( ist ein unding sowas ) Wenn man meint das man das eh nicht braucht, aber dann mal irgendwann auf den Gedanken kommt sich ein grösseres Wohnmobil anzuschaffen hat man den passenden Schein nichtmehr und das schlimme daran ist, man merkt es zuspät und ist mit den Wohnmobil unterwegs ,wird angehalten und hat ein Verfahren -wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis am Hals.Das komische Argument der Behörde ist auch nicht so ganz nachvollziehbar- wegen der Bilder im alten lappen kanns nicht sein- man hat ja noch den Perso bei- also alles nur geldschneiderei- müssen wir den Amis alles nachmachen oder schreibt unsere " noch Besatzungsmacht " das vor " Aber irgendwo müssen die Gelder ja herkommen-

Sowas regt mich tirisch auf, obwohl mich das so nich jucken kann, meiner gilt bis 2035

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 919

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2019, 18:35

Ich beömmle mich regelmäßig über den grauen Lappen meines Vaters, mit Foto als er 18 war. Das war ca. 1966. Die Klassen gibt es heute alle nicht mehr. Wie soll irgendein Polizist im Ausland denn verstehen, was er fahren darf, und ob er überhaupt der Typ auf dem Bild ist? Stell Dir das mal umgekehrt vor, irgendein Opa aus Griechenland mit einem Fetzen Stoff, wo irgendwelcher Salat aus Buchstaben und Sonderzeichen drauf steht, fährt hier rum, oder will ein Auto mieten, oder eine Probefahrt bei dir machen, weil du ihm ein Motorrad verkaufen willst. Da guckst du auch doof.

Ich fürchte auch, dass es noch gültige Führerscheine mit Hakenkreuz vorne drauf gibt :S

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 867

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. März 2019, 19:05

Daszu gibt es auch den Personalausweis- Pass- und aufeinmal ist dann der Führerschein den man mal gemacht hat nicht mehr Gültig ? Ich sehe da etwas überarbeitet werden muß, es kann ja nicht sein, das ich bis heute zb klasse 3 alt habe mit option 7,5t und morgen lasse ich den umschreiben und dann darf ich das nichtmehr ? ?(

Das mit dem lesen haben die Behörden eh nicht so richtig drauf und wie soll ich einen Grichischen Schein lesen können oder ein Spanischen ? kann ja jeder mit ein stück bedruckten plastik kommen :grin: In welchen Länder dieser Welt gibt es Führerscheine mit ablaufdatum ?
Und wenn einer aus den Kosowo oder noch aus dem tiefsten Urwald kommt kann man den Schein auch nicht lesen , fahren dürfen diese Personen aber auch hier- Zeig mal einen von der Rennleitung der lesen kann was da drauf steht :sostupid:
Es wird wohl noch so kommen , das man mit ablauf des FS auch in Kürze den Schein erneuern muß, so kommen wenigstens neue arbeisplätze.Es dauert mit sicherheit nichtmehr bis 2035. Bisher ist das vom tisch, obwohl das schon im gespräch war. Ich möchte mal erleben was hier los ist, wen zb .alle 5 jahre ne neue Prüfung ansteht ( sowas ähnliches lag ja auch schonmal bei der Polit fakultät auf den tisch ) muß ja nicht 5 jahre sein--oder 7-oder 10.Sowas kommt aber, davon bin ich überzeugt. Leute die es nicht anders kennen, sind damit einverstanden,- aber die Leute die es nicht kennen,- was ist damit ? Einfach so den Lappen für ungültig erklären ? das geht ja mal garnicht. Berufskraftfahrer die noch den 7,5t schein haben, lassen sich das sicherlich auch nicht gefallen, und das mit Recht-
Ich beömmle mich regelmäßig über den grauen Lappen meines Vaters, mit Foto als er 18 war. Das war ca. 1966. Die Klassen gibt es heute alle nicht mehr. Wie soll irgendein Polizist im Ausland denn verstehen, was er fahren darf, und ob er überhaupt der Typ auf dem Bild ist? Stell Dir das mal umgekehrt vor, irgendein Opa aus Griechenland mit einem Fetzen Stoff, wo irgendwelcher Salat aus Buchstaben und Sonderzeichen drauf steht, fährt hier rum, oder will ein Auto mieten, oder eine Probefahrt bei dir machen, weil du ihm ein Motorrad verkaufen willst. Da guckst du auch doof.



Ich fürchte auch, dass es noch gültige Führerscheine mit Hakenkreuz vorne drauf gibt :S

Das ging bisher auch problemlos, warum den aufeinmal nichtmehr ??

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 919

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. März 2019, 19:10

Das Argument mit dem aktuellen Foto im Pass oder Ausweis lasse ich mal gelten, auch wenn man die nicht wirklich mitführen muss.

Es sind nicht alle ausländischen Führerscheine bei uns gültig. Ich habe extra ein Land der EU gewählt für das Beispiel ;)

Von mir aus können wir gerne Sehtests zur Pflicht machen bei der Erneuerung, und die mit steigendem Alter häufiger. Gibt es zB schon lange in Holland.

Martina

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 13

Registriert: 13. November 2017

Wohnort: Berlin

Motorrad: Verkauft

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. März 2019, 19:32



Wichtig dabei ist noch: "Wer aus dem Ort, in dem er den Führerschein gemacht hat, weggezogen ist, benötigt eine Abschrift aus der Kartei der damals zuständigen Ausstellungsbehörde."


Hm, da stellt sich die Frage bei mir: ich habe meinen Führerschein schon mal getauscht von grau auf rosa auf nun Karte
Da sich dieses Jahr bei mir meine Papiere ändern, muss ich auch einen neuen Führerschein haben.
Wie verhält es sich da?
Denn nach Umstellung meiner Papiere würde das auch gegen das Offenbarungsverbot
verstoßen wenn ich mich da nicht recht irre



(
https://www.gesetze-im-internet.de/tsg/__5.html )

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 14 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. März 2019, 20:00

Die aktuellen Kärtchen haben eh ein "Verfallsdatum".




Das Argument ist ja nicht so sehr das Foto sondern die Vereinheitlichung der Klassen (gelingt eh nur so lala) und die Fälschungssicherheit. Wenn man den Straßenverkehr so sieht, sind locker 30% aller Deutschen mit einem selbstgedruckten Lappen unterwegs und haben noch nie eine Fahrschule besucht. :p
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

mattekudasai

Mo24-Hobbyist

  • »mattekudasai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Registriert: 26. Mai 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ja

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. März 2019, 20:03

@Martina

Beim Tausch von Karte zu Karte sollte das nicht nötig sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Es geht hier eher um den Tausch von alt auf neu, wenn man woanders wohnt, als zum Zeitpunkt der Ausstellung. Der rosa Führerschein (oder der graue davor) ist dann schon so alt, dass es nur die alte Karteikarte gibt und noch keine elektronisch erfassten Daten. Wenn man dann mal ein Kärtchen bekommen hat, sind die Daten ja auch elektronisch gespeichert und die alte Karteikarte wird nicht gebraucht.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 591

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. März 2019, 20:33

Das ist ja auch so bei den alten grauen lappen,- 7,5 t + hänger 11t (oder sowas ) ist dann möglicher weise weg ;( obwohl da bestandschutz drauf ist und nix mit den klasse 2 ( heute irgendwas mit C ) bei mein schwager ist das auch so, nicht aufgepasst beim umschreiben und nur gültig bis 50 Jahre ( ist ein unding sowas )


Wie oft willst Du jetzt noch 7,5 Tonner mit Hänger, also 11 Tonner, fahren? Den 7,5 to darfst Du IMO weiter fahren, nur für den großen brauchst Du eine Untersuchung. Analog wie beim Personenbeförderungsschein.

Übrigens hat das nichts mit nicht aufpassen zu tun, war bei mir und allen anderen in D auch so. Anders kriegst Du das auch nicht.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 137

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. März 2019, 20:35

Auf der einen Seite sinnvoll, dass mal die ganzen alten, mittlerweile vollkommen unlesbaren Lappen aus dem Verkehr gezogen werden. Andererseits halte ich das für eine reine ABM, dass ich meinen EU-Führerschein von 2012 irgendwann auch noch erneuern muss. Und noch "schlimmer": dass die neuen Lappen das Verfallsdatum haben. :(

Ansonsten halt Augen auf beim Führerschein umschreiben lassen. :rolleyes:

Gruß,
Thomas

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 615

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. März 2019, 21:03

Ich beömmle mich regelmäßig über den grauen Lappen meines Vaters, mit Foto als er 18 war. Das war ca. 1966. Die Klassen gibt es heute alle nicht mehr. Wie soll irgendein Polizist im Ausland denn verstehen, was er fahren darf, und ob er überhaupt der Typ auf dem Bild ist? Stell Dir das mal umgekehrt vor, irgendein Opa aus Griechenland mit einem Fetzen Stoff, wo irgendwelcher Salat aus Buchstaben und Sonderzeichen drauf steht, fährt hier rum, oder will ein Auto mieten, oder eine Probefahrt bei dir machen, weil du ihm ein Motorrad verkaufen willst. Da guckst du auch doof.

Ich fürchte auch, dass es noch gültige Führerscheine mit Hakenkreuz vorne drauf gibt :S

Ich erinnere mich da gerne an eine Story aus Griechenland zurück, die ich hier bestimmt schon mal zum Besten gegeben habe.
Wir waren dort glaube ich 16 Tage oder so im Urlaub und hatten an den ersten drei Tagen einen Leihwagen und den letzten drei Tagen. Da unser Appartement 130 km vom Flughaben weg war haben wir am dritten Tag das Auto abholen lassen und am drittletzten Tag wieder bringen lassen. Dort begab es sich dann, dass auch der Führerschein kontrolliert wurde. Mein Vater zog also seinen DDR Führerschein mit einem Bild von 1977 hervor und den DDR Zeichen vorne drauf. Natürlich mit den alten Klassen aus der DDR drin. Den Blick den Griechen hättet ihr sehen sollen. Es war eine Mischung aus Unglauben, Verwunderung, Staunen und "hmm, ob der gültig ist". Ich glaub der hat das einfach gehofft und uns den Wagen gegeben.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 919

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 11. März 2019, 22:16

Das ist auch wieder mal bizarr: (aus dem Tagesschau-Link)

Zitat

Wer soll wann seinen Führerschein umtauschen?
Staffelung nach Geburtsjahr:
- Jahrgänge vor 1953: Umtausch bis zum 19. Januar 2033
- Jahrgänge 1953 bis 1958: Umtausch bis zum 19. Januar 2022
- Jahrgänge 1959 bis 1964: Umtausch bis zum 19. Januar 2023
- Jahrgänge 1965 bis 1970: Umtausch bis zum 19. Januar 2024
- Jahrgänge ab 1971: Umtausch bis zum 19. Januar 2025

Je neuer der Führerschein, desto dringender muss er anscheinend umgetauscht werden :rolleyes:

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 137

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 12. März 2019, 00:12

Das halte ich für einen schlichten Tippfehler... Habe das in anderen Quellen schon "richtig" gesehen.

Gruß,
Thomas

Martina

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 13

Registriert: 13. November 2017

Wohnort: Berlin

Motorrad: Verkauft

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. März 2019, 08:31

@Martina

Beim Tausch von Karte zu Karte sollte das nicht nötig sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Es geht hier eher um den Tausch von alt auf neu, wenn man woanders wohnt, als zum Zeitpunkt der Ausstellung. Der rosa Führerschein (oder der graue davor) ist dann schon so alt, dass es nur die alte Karteikarte gibt und noch keine elektronisch erfassten Daten. Wenn man dann mal ein Kärtchen bekommen hat, sind die Daten ja auch elektronisch gespeichert und die alte Karteikarte wird nicht gebraucht.

Moin..ja ich habe eben bei der Führerscheinstelle angerufen
Grau auf Karte - Abschrift benötigt
Rosa auf Karte - Abschrift benötigt
Karte auf Karte - keine Abschrift benötigt

hawkeye

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 578

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 12. März 2019, 09:38

@franz: Beim Umschreiben der alten Klasse 3 auf die Klasse B geht gar nichts verloren, wenn man es nicht will. Die Erweiterung auf die neue Klasse CE mit der Begrenzung auf 3 Achsen und 12t Anhängergewicht(Schlüsselzahl 79), wird übernommen, wenn man das möchte. Die einzige Einschränkung ist, dass diese Fahrerlaubnisklasse ab dem 50. Lebensjahr im 5-Jahrsrythmus neu beantragt werden muss. Dazu ist eine arbeitsmedizinische Untersuchung notwendig. Dieses Vorgehen ist bei der aktuellen Klasse CE auch bereits seit recht langer Zeit so. Es wäre daher eher ungerecht, den alten Klasse 3 Besitzern dieses Verfahren zu ersparen.
Wo gibt es denn 7,5 t Wohnmobile mit 12t Anhänger? Für die ganz großen Wohnmobilschiffe ist ohnehin meist die Klasse CE erfoderlich, die in diesem Umfang auch nicht in die alte Klasse 3 integriert war.
Aus Gründern der einfacheren Handhabung finde ich die Umtauschpflicht nicht so schlecht. Wenn z.B bei der Fahrzeugvermietung jemand so einen alten "Lappen" vorlegt, ist gar nicht mehr so einfach, zuverlässig zu prüfen, ob die notwendige Fahrerlaubnis auch tatsächlich vorliegt. So ist es bei Frauen, die nach dem Erwerb des Führerscheines geheiratet haben, nicht so einfach festzustellen, ob der Uraltführerschein und der aktuelle Personalausweis tatsächlich ein und derselben Person gehören, da sich der Nachname dann sehr häufig geändert hat.

Grüße
Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 867

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. März 2019, 11:27

Den 7,5 to darfst Du IMO weiter fahren, nur für den großen brauchst Du eine Untersuchung.
und gerade darauf sollte man achten das es auch richtig eingetragen ist- hat man das verpennt ist der lappen futsch- Die Behörden kommen selbst nicht klar was wie welcher Führerschein ist- :sostupid:
Das Argument mit dem aktuellen Foto im Pass oder Ausweis lasse ich mal gelten, auch wenn man die nicht wirklich mitführen muss.
:grin: In Deutschland besteht Ausweispflicht- zumindest ist es eine Ordnungswiderigkeit und kostet Teuros wenn man sich nicht ausweisen kann, soviel mal zu- muß man ja nicht mitführen- die Rennleitung ist sogar berechtigt zu Festnahme zur feststellung -"wer man ist "

Rob

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 661

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 12. März 2019, 11:28

Eeeeeek.
Ausweispflicht =/= Mitführpflicht
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung