Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Antrieb] Kette reinigen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RazorsEdge

Mo24-Fan

  • »RazorsEdge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 457

Registriert: 12. Januar 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha MT09, Suzuki LS 650 Savage Projekt

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Mai 2019, 11:18

Kette reinigen

Mahlzeit Gemeinde

mal ne allgemeine Frage:
Wie reinigt ihr zuhause Eure Kette?
Es gibt natürlich Kettenreiniger, aber da wird gerne empfohlen, dass Ganze nach dem reinigen
mit einem Wasserschlauch abzuspülen.
Die Möglichkeit hab ich allerdings nicht.
Ich hab meine Kette immer mit WD40 gereinigt, da wurde mir jetzt allerdings dringend von abgeraten,
weil das WD40 die xRinge in der Kette angreifen und beschädigen soll.
Nu überlege ich gerade, ob es da nicht irgendein Hausmittelchen gibt oder was ihr verwendet
wenn ihr wie ich, das ohne fließendes Wasser aus dem Schlauch macht.

Es sollte wenig Sauerei machen, da meine Vermieterin recht humorlos ist was
Verschmutzungen solcher Art und Weise angeht.

Stimmt das mit dem WD40, habt ihr da schon negative Erfahrungen gemacht?
Vom optischen Ergebnis her, was das nämlich immer klasse.
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 485

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Mai 2019, 11:44

ich habe meine kette immer mit kettenreiniger gereinigt. inzwischen hat mein motorrad einen kettenöler. seid dem ist das problem weitestgehend erledigt. ein bis 2 mal im jahr wird die kette aber noch mit WD40 gereinigt. die Kette hat so 60000km gehalten. so schlimm kann WD40 also nicht sein.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 672

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Mai 2019, 12:04

Ich benötige schon allein für die EXC immer relativ viel Kettenrreiniger. Meistens verwende ich ein Spray (wenn das mal im Angebot ist . . ) und wische die Kette gründlich damit ab, alternativ geht auch Petroleum. Danach wird mit Kettensägenöl nachgeschmiert. Mit Wasser gehe ich da gar nicht dran.
Für die Straßenmöps nehme ich schon mal ein dünnflüssiges Öl (günstiges aus dem Fahrrad Zubehör) und wische die Kette damit gründlich ab, anschließend mit einem guten Kettenspray nachgeschmiert . . . fertig.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 4 164

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Mai 2019, 12:17

Ich verwende ein Kettenreigungsgerät von Louis.
Allerdings nur zum Reinigen. Zum Öl auftragen hab' ich einen Öler.



Wenn viel Matsch dran hängt vorher mit dem Schlauch abspritzen.
Lappen unter die gesamte Kette auf den Boden und eine Schüssel unter den Ablauf. Das reduziert den Dreck erheblich.

Ich nehme Petroleum als Reiniger. Ist viel preiswerter als die "Spezialreiniger" und IMO auch besser. Danach glänzt die Kette.
VG
Michael

RazorsEdge

Mo24-Fan

  • »RazorsEdge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 457

Registriert: 12. Januar 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha MT09, Suzuki LS 650 Savage Projekt

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Mai 2019, 12:31

Das mit dem Petroleum hab ich jetzt auch schon ein paar Mal gehört.
Das werd ich mir auf jeden Fall besorgen.
Dieses Reinigungsteil werd ich mir mal ansehen :danke:
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 15 737

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Mai 2019, 13:31

Petroleum ist halt im Gegensatz zu Wasser fettlösend, Benzin oder Diesel oder Heizöl gehen auch. Kann halt den Nachteil haben, dass es das Fett löst, das du eigentlich gerne behalten möchtest, nämlich das hinter den Dichtringen.

Kette reinigen? Kettenreiniger auf einen Lappen und Kette kurz abwischen. Falls ich es überhaupt mache. Ich mach da offen gesagt keine Wissenschaft draus. Dann hält die Kette halt nur 28000 km statt 30000... is mir egal. Und Kettenreiniger ist doch recht flüchtig - warum danach nochmal abspülen? Einfach eine Zigarettenlänge warten bis er getrocknet ist.

So einen Kettenmax hatte ich auch schonmal. Macht letztlich auch nix anderes als die Lappenmethode, ist aber ungleich mehr Bastelei. (Falls ich das Teil mal wiederfinden sollte, kannste es haben.) Ich glaub ich hab das Ding dreimal an der alten VFR verwendet, danach wars mir zu doof.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (5. Mai 2019, 14:12)


Frank-RE

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 504

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Mai 2019, 13:45

WD40 hat rein gar nichts auf einer O-Ring Kette zu suchen.
Man kann einen Lappen nehmen, diesen mit WD40 einsprühen und damit äusserlich die Kette abwischen.
Aber nicht auf die Kette sprühen!

PS.: Danach die Kette wieder mit einem Kettenspray einsprühen.
Mal schauen! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank-RE« (5. Mai 2019, 13:48)


Hummel

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 67

Registriert: 3. März 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki GS 500 U

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. Mai 2019, 17:13

Meine Kette ist sicher einige Jahre nicht mehr gereinigt worden, wie die aussah. Ich bekam die auch gar nicht sauber, deshalb habe ich Bremsenreiniger genommen. Großzügig alles mit Pappe ausgelegt, eine Emaille-Schüssel drunter und eine ganze Dose mit Hilfe einer Topfbürste auf die Kette gebracht. Danach habe ich das trocknen lassen und mit Kettenöl eingesprüht (Kettenöl? Kettenfett? War in einer Dose).

Danach war allerdings Putzen angesagt, die Pappe lag ja nur unter dem Töff und die Bürste hatte was von Spritztechnik im Kindergarten. Also im Großen und Ganzen war das damit eine Antwort auf die Frage "wie reinigt Ihr Eure Kette" und hat keinerlei Bezug zur Erweiterung der Frage, wie man das vermietertauglich machen könnte :whistling:

Viele Grüße, Hummel

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 208

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Mai 2019, 18:27

Bremsenreiniger gehört garnicht auf die Kette ;( Ich Reinige die Kette ab und zu mit Diesel . Pappe drunter Diesel un eine dose gekippt , Pinsel dazu und einmal durch :grin: Ist immer Super gegangen dreck ist runter und alles ölig gebliben, danach mit Kettenspry drüber und fertig ist das :thumbup:

Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 140

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Mai 2019, 18:42

Ich hab einen Öler (Scottoiler X-System, sehr zu empfehlen) und reinige die Kette alle halbe Jahr mal. Kettenreiniger auf den Lappen und abwischen.

Zur Not wenn du Wasser brauchst geh halt in die Waschbox. Aber mach bitte keine Wissenschaft aus dem Thema Kette reinigen. Oder besorge dir einen Öler. Einen Scottoiler zb ;)

austria bandit

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 63

Registriert: 19. Mai 2013

Wohnort: Österreich

Motorrad: Suzuki GSF Bandit1250 S

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Mai 2019, 19:40

Hi @ll !
Kettenreiniger oder Petroleum drauf ,anschl.abgewischt ,danch noch Neutralisierer

und anschl.Kettenfett u.gut is es wieder .
Ehrlich mit WD 40 hab ich mir noch ned drübergetraut ;) eben wie schon oben beschrieben wegen der Dichtringe.
Nehme als Kettenfett das HKS wo die Schmierintervalle so um die 1000KM liegen.
Reinigung der Kette eigentl. nur wieder zu Saisonende :P

Lg. aus dem schönen Salzburgerland

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 434

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Mai 2019, 21:27

Ich bin auch großer Kettenöler-Fan. Habe den stinknormalen Unterdruck-Scottoiler und im Großen und Ganzen funktioniert das Ding. Die Kette reinige ich ebenfalls alle halbe Jahre mit reichlich WD40 auf 'nem Lappen. Löst auch gut den Rost von der Kette nach 'ner Salzfahrt. WD40 ist ja auf Diesel/Petroleum-Basis. Hab mir vor 'ner Weile mal einen ganzen Kanister davon besorgt :kiffer:

Ich weiß nicht mehr, wer es damals fabriziert hat, aber hier hat mal Jemand O-Ringe aus 'ner Kette in Bremsenreiniger, Diesel, etc. eingelegt. Wenn ich mich recht entsinne, war alles halb so wild.

Gruß,
Thomas

RazorsEdge

Mo24-Fan

  • »RazorsEdge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 457

Registriert: 12. Januar 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha MT09, Suzuki LS 650 Savage Projekt

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Mai 2019, 21:35

Ich weiß nicht mehr, wer es damals fabriziert hat, aber hier hat mal Jemand O-Ringe aus 'ner Kette in Bremsenreiniger, Diesel, etc. eingelegt. Wenn ich mich recht entsinne, war alles halb so wild.
Wunderbare Idee... Ich glaube, ich werde mal einen Feldversuch starten :)
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 848

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Mai 2019, 22:14

Eine Kette vom Moped hab ich noch nie gereinigt. Kettenspray drauf, fertig. Zwischen 25.000 und 30.000 km wechsle ich fast immer die Ketten incl. Ritzel und Kettenrad. Mir reicht das völlig.

An der alten Mutlistrada hatte ich einen Unterdruck Scottoiler, in Norwegen durfte ich alle zwei Tage wieder neu einstellen, Der Scottoiler hat mich mit der Multi verlassen und ich vermisse ihn nicht.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 858

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 6. Mai 2019, 09:36

Ich lege Zeitungen unter die Kette, sprühe mit Kettenreiniger ein und wische mich Zewa nach.

Seitdem ich auf HKS umgestellt habe, hält sich der Reinigungsaufwand aber in Grenzen. Da reinige ich nur 1x am Anfang, ob das Originalfett runter zu machen, danach Neutralisator, und dann ab und zu mal nachfetten.
*Lille*

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 434

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 6. Mai 2019, 09:46

@Lille und austria Bandit: Was meint ihr mit "Neutralisator"? Sowas wie Bremsenreiniger? Und was ist HKS? :rolleyes:

Gruß,
Thomas

Angrist

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 122

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 6. Mai 2019, 09:58

HKS ist nen Kettenfetthersteller bzw Marke.

Hab meine Kette ja auch noch nie gereinigt nur immer gefettet.

Aber das habe ich mit auch gefragt mit dem Neutralisator.
Demm wemm man Fettlöser drauf hat, müsste man den ja erstmal wieder runterkriegen bevor man die Kette wieder fettet

Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 140

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 6. Mai 2019, 10:11

Ich lege Zeitungen unter die Kette, sprühe mit Kettenreiniger ein und wische mich Zewa nach.

Seitdem ich auf HKS umgestellt habe, hält sich der Reinigungsaufwand aber in Grenzen. Da reinige ich nur 1x am Anfang, ob das Originalfett runter zu machen, danach Neutralisator, und dann ab und zu mal nachfetten.
Ich hab das letzte Mal ein altes Hemd drunter gelegt. Und das muss wohl bei uns in den Sondermüll.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 858

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 6. Mai 2019, 10:14

http://www.hks-czech.de/

HKS besteht aus drei Komponenten: Reiniger (wird nur beim ersten Mal verwendet), Neutralisator (nach dem Kettenreiniger) und dann das eigentlich Fett.

Das Zeugs ist recht zäh, wird nicht abgeschleudert, saut das Mopped nicht ein, und hält lange. Das Fett wird entweder gesprayt oder geträufelt, ist dünnflüssig beim Auftragen und wird an der Luft zäh.
*Lille*

Hummel

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 67

Registriert: 3. März 2019

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki GS 500 U

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 6. Mai 2019, 17:32

Bremsenreiniger gehört garnicht auf die Kette


Was ist denn der Unterschied zwischen Bremsen- und Kettenreiniger? Ich hab ja nicht vor, den dauerhaft auf meine Kette zu sprühen, aber im vorliegenden Fall, wo man vor lauter Dreck keine Kette mehr sehen konnte, fand ich den voll angebracht :shocked:

Viele Grüße, Hummel

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung