Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Rahmen, Fahrwerk] Einstellbarer Seitenständer

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Mai 2019, 19:03

Einstellbarer Seitenständer

Kennt jemand jemanden der sowas verbaut hat?

https://www.ebay.de/itm/Einstellbare-CNC…5.c100009.m1982



Eine Frage ist natürlich: Funktioniert das? Man will ja nicht miterleben, wie das Teil den Geist aufgibt... :cursing:

Zweite Frage: Ist das ABE/eintragungspflichtig? Ich diskutiere gerade mit einem Freund darüber. Ich denke, wenn das Teil nicht scharfkantig ist und keine Gefahr darstellt, und sofern der Seitenständerschalter funktioniert, dürfte es den TÜV nicht interessieren. Oder was meint Ihr?
*Lille*

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 5 076

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Mai 2019, 19:16

An einem Seitenständer ist meistens ein Schalter angebracht, der den Motor abstellt, wenn bei ausgeklapptem Seitenständer der 1. Gang eingelegt wird. Die Funktionalität des Schalters wird beim TÜV normalerweise überprüft, und sollte natürlich auch sonst funktionieren. Kannst Du den Schalter von deinem Seitenständer an den neuen Seitenständer problemlos anbringen? Funktioniert der Schalter dann auch? Das muss IMO der Hersteller/Verkäufer garantieren können, ansonsten kriegst Du Probleme beim TÜV. Und im Sinne der eigenen Sicherheit möchte man natürlich nicht mit ausgeklapptem Seitenständer losfahren.

EDIT: Bei einem Lieferanten/Hersteller aus China wird die Voraussetzung für den Schalter nicht gegeben sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (12. Mai 2019, 19:19)


Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 19:21

und sofern der Seitenständerschalter funktioniert, dürfte es den TÜV nicht interessieren.

Hatte ich doch geschrieben. Das vorausgesetzt.
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 750

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Mai 2019, 19:52

Der Schalter selbst muss ja nicht zwangsweise am Ständer sein. Oft wird der am Rahmen befestigte Schalter einfach nur mechanisch vom eingeklappten Ständer betätigt.
Aufgrund der Bilder läßt sich die Funktion leider nicht erkennen.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 5 076

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Mai 2019, 20:20

Ob der Seitenständer mit einem am Rahmen festgemachten Schalter funktioniert, kann man nicht sehen, muss man testen. Aber trotz allem sieht mir die Auflage auf dem Boden sehr scharfkantig. @Lillie, das hatte ich überlesen, mea culpa. ;)

Das Teil zum ein- und ausklappen sieht mir auch ziemlich sperrig aus, da könnte man sich leicht verheddern.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 13 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. Mai 2019, 09:01

Ich würde auf jeden Fall davon ausgehen, dass man für den Seitenständer eine ABr braucht. Das Ding kann abknicken, während der Fahrt runterklappen und was weiß ich alles. Fußrasten brauchen ja auch eine ABE.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote auf Instagram :grin:

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 436

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. Mai 2019, 11:14

Fußrasten brauchen ja auch eine ABE.
Ja, und für Brems und Kupplungshebel auch :sostupid: Obwohl auf den Originalen nix draufsteht, weder KBA noch E -Nummer :grin: woher wollen die Tüvler und die Rennleitung also wissen was Original ist und was Ilegales Zubehör ist ?( Ach ja, ich weiß,- die lesen das aus ihrer Glaskugel :kiffer:

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 623

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. Mai 2019, 11:37

Kupplungshebel brauchen keine ABE.

Fischi

Team MO24 - Alteisen

Beiträge: 18 382

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Mai 2019, 22:15

Zweite Frage: Ist das ABE/eintragungspflichtig? Ich diskutiere gerade mit einem Freund darüber. Ich denke, wenn das Teil nicht scharfkantig ist und keine Gefahr darstellt, und sofern der Seitenständerschalter funktioniert, dürfte es den TÜV nicht interessieren. Oder was meint Ihr?


Ich denke nicht das hier eine ABE, Typgenehmigung notwendig ist, weiß es aber nicht, wenn der Ständer nicht hält kippt das eigene teure Mopped eben um und nimmt Schaden. Die technische Voraussetzung mit dem Killschalter, eine Rückhaltevorrichtung (Feder) und nichts scharfkantiges sollte halt gegeben sein.

Nur wenn das Teil irgendwie "hochwertig" wäre und man es geprüft hätte würde es ja in der Beschreibung ganz groß mit drinstehen, dafür steht dann eben "CNC Aluminium" als Qualitätsmerkmal....ich wüsste jetzt nicht warum Automaten-Alu (CNC = computerized numeric control) besonders wertig sein sollte, das Gegenteil ist der Fall. Automatenmetalle haben Zusätze für kurze Späne damit die sich nicht um das Werkzeug wickeln können, das macht diese Metalle spröde und rein gar nicht hochfest.

Wenn man sich den Seitenständer ansieht, sieht man auch gleich, dass der gegossen wurde. Es sieht aus wie ein typischer Aluminium Druckguss, dazu muss man dann noch weitere Zusätze verwenden die das Material fließfähiger machen....das macht den Seitenständer noch labiler.

Kurz, ich würde dem Ding nicht vertrauen und es auch nirgends anbauen. Da kauf ich lieber ein Stück Stahlrohr und dengel das zurecht.
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 750

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Mai 2019, 22:29

By the way . . warum soll der Ständer überhaupt verstellbar sein? Genügt nicht auch ein Holzklötzchen o.ä. was man bei Bedarf einfach unterschiebt?
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandman« (13. Mai 2019, 22:42)


Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. Mai 2019, 22:44

By the way . . warum soll der Ständer überhaupt verstellbar sein?

Wenn die NC vollbepackt ist, steht sie mir immer etwas zu aufrecht. Da muss ich dann schon aufpassen, wo ich sie abstelle.

Ohne Gepäck passt es.
*Lille*

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 5 076

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. Mai 2019, 23:05

Hinten die Vorspannung etwas erhöhen, dann federt sie nicht so stark ein. Natürlich nur wenn sie voll bepackt ist.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 13. Mai 2019, 23:53

Ich muss das mal mit meinem Schrauber anschauen.
*Lille*

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 713

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Mai 2019, 06:38

Ich würde dem ding auch nicht vertrauen; zusätzlich zu dem was Fischi bereits zum Material gesagt hat kommt hinzu, dass sich offenbar niemand bei dem Teil um Kerbwirkungen Gedanken gemacht hat.
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 622

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:04

Ich zweifel da eher an der sinnvollen Bedienbarkeit. Ich glaube eher, Du wirst das Ding ein Mal einstellen und danach nie wieder.

Gruß,
Thomas

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:07

Wäre ja nicht gedacht, es täglich zu verstellen. Sondern eine Einstellung für unbepackten Alltagsbetrieb, und eine zweite Einstellung für bepackten Urlaubsbetrieb.

Und dann eben so wie sie bepackt wird, einmal auf den HS wuppen und den Seitenständer entsprechend einstellen.


Aber "ob das hält" (oder unter der Last zusammenbricht) bereitet mir mittlerweile auch Bauchschmerzen :|

Wieso gibt's denn sowas nicht von SW-Motech, Rizoma, Hepco & Becker. Da wäre das Vertrauen höher (und den Mehrpreis würde ich dann gerne bezahlen)
*Lille*

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 622

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:12

Wäre ja nicht gedacht, es täglich zu verstellen. Sondern eine Einstellung für unbepackten Alltagsbetrieb, und eine zweite Einstellung für bepackten Urlaubsbetrieb.

Und dann eben so wie sie bepackt wird, einmal auf den HS wuppen und den Seitenständer entsprechend einstellen.

Jo. Und ich wage zu bezweifeln, dass der normale Moppedfahrer das vor und nach jeder Gepäckfahrt machen wird und es am Ende nicht doch einfach sein lässt.

Gruß,
Thomas

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 195

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Mai 2019, 09:24

Ich bin doch nicht normal. :grin:
*Lille*

Cleany

Der mit dem Raumschiff

Beiträge: 2 001

Registriert: 26. Oktober 2006

Wohnort: Hessen

Motorrad: Victory Vision

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:05

Ein ganz ketzerischer Vorschlag: :devil:

Seitenständer kürzen oder einen kürzeren aus dem Zubehör. Dann steht sie eben immer etwas schräger.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 623

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Mai 2019, 11:25

... und in den Fuß ein Loch bohren, an das man einen Sockel anschrauben kann, wenn er doch mal wieder länger sein soll.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung