Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Beratung] Langläufer-Reifen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 858

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Mai 2019, 09:48

Langläufer-Reifen

Bei der NC steht mal wieder ein Reifenwechsel an. Nun bin ich unschlüssig, was ich nehmen soll. Versuche gerne auch mal wieder was neues. ^^

Ich hatte schon den Metzeler Tourance Next - damit habe ich 19tkm geschafft. Nur läuft er mir etwas "rauh".

Auf der Versys war ich mit dem Bridgestone T30 zufrieden (12tkm), und hab deshalb mal den T31 auf der NC probiert. 10tkm 8| Das hat mich nun echt enttäuscht.

Normalerweise fährt die NC sehr Materialsparend - ich denke, das liegt am DCT und daß sie kaum Lastwechsel hat.


Hat jemand einen Tipp, was ich sonst noch an Tourenreifen versuchen könnte. Gerne auch mit "leichtem Enduroanteil" - aber vor allem eben Langläufer. Ich hasse Reifenwechseln! ;)

Sollte aber auch einen brauchbaren Nässegrip haben. :grin:



Jaja - ich weiß.. Nässegrip UND hohe Laufleistung geht nicht! - Aber der Tourance Nect war da ja auch schon gut dabei. ^^
*Lille*

schredder66

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 151

Registriert: 6. Oktober 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CBF 1000 (SC58), Cagiva Raptor 650 (M2), Suzuki GSX 600 F (AJ)

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Mai 2019, 10:04

Jaja - ich weiß.. Nässegrip UND hohe Laufleistung geht nicht! - Aber der Tourance Nect war da ja auch schon gut dabei. ^^


Doch, das geht! Nennt sich Pirelli Angel GT. Okay, an der Enduro-Performance hapert es ein bisschen. Aber ein Langläufer taugt er gut: Auf meiner dicken CBF hat er erstaunlich 16.000 km gehalten.

Erstaunlich gut auf der Strasse fand ich den Pirelli MT 60 RS. Zumindest auf einer leichten und kompakten Ducati Scrambler Icon. Er fährt sich für einen dezenten Grobstoller erstaunlich ruhig und leise. Grobes Gelände kann er zwar nicht wirklich, aber er kann auf losem Untergrund mehr als ein "glatter" Tourenreifen. Ob es ihn in passender NC-Größe gibt, sollte Dir Google bzw. Pirelli verraten.
Grüsse aus dem Westzipfel

Harry aka schredder66

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 858

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 13. Mai 2019, 10:10

den Angel GT hatte ich auch schon auf der Versys. Der hatte mich aber auch enttäuscht, weil er zwar 20% mehr kostete als der ST, aber von der versprochenen "Mehrlaufleistung" nicht zu merken war. Der war sogar noch schneller runter als der ST.

Das "Problem" ist, daß die meisten Tourenreifen, die "Mehrlaufleistung" in der verstärkten Mitte der Lauffläche holen. Und die kann ich im Süden und mit wenig AB-Anteil meist gar nicht ausnutzen.

Der T31 war der erste Reifen, den ich wirklich über die ganze Fläche gleichmäsig abgeschrubbelt habe.
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 350

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 13. Mai 2019, 10:19

Ohne ihn selbst gefahren zu sein, der neue Conti Trail Attack scheint noch mehr Profiltiefe als der Road Attack 3 zu haben und daher für noch mehr km gut zu sein. Der CRA ist ein "Wetter? Mir egal!"-Reifen, also kann man auch mit einer leicht härteren Mischung noch gut zurecht kommen.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 8 434

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. Mai 2019, 10:34

Wollte gerade sagen, der Continental Road Attack 3 ist ja aktuell scheinbar das Maß der Dinge. Vielleicht den einfach mal ausprobieren?

Gruß,
Thomas

tremor

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 738

Registriert: 13. Juni 2013

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Honda CBR & KTM SMC

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. Mai 2019, 11:00

Bei der Anforderung würde ich vom CRA3 abraten. Der hat zwar prima Grip unter eigentlich allen Bedingungen, ist aber definitiv kein Langläufer. Auf der SMC hält er bei mir eigentlich nicht länger als 5 bis allerhöchstens 6tkm. Vorne eher noch etwas weniger. Selbst wenn ich davon ausgehe, dass man wesentlich behutsamer damit umgeht kann ich mir Laufleistungen über 10tkm eigentlich gar nicht vorstellen.
"Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

Manuel

Ms Zorros Kabelbaumbändiger

Beiträge: 22 140

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 19 - ? Kawasaki Z900. 17 - 19 Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. Mai 2019, 11:05

An Laufleistung schätze ich gerade den Road5 als geeigneter ein.

Es gibt einen Bridgestone BT023M für die MT07. Der hält da bis zum 15000 km, hat aber keinen Grip und ist super hart und glatt... Empfehlen will ich den garnicht, nur nennen.

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 208

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. Mai 2019, 11:19

Kann jeder sagen was er will, ich bin mit den AVON super zufrieden , der macht alles was ich will und was er soll, die neue Generation ist sogar im Rennsport vertreteten und von damals " Billigreifen ist der Mitlerweile sehr weit entfernt.Der AVON wird von vielen sehr unterschetzt (ist jedenfalls meine Meinung ) Mein nächster wird auf jedenfall wieder der Avon RoadRunner sein :grin: :wub:

Hueni

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 597

Registriert: 31. Dezember 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, EZ 06/17 und Suzuki GSR750, EZ 03/15

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Mai 2019, 11:33

Der CRA3 hat bei mir auf der Versys 1000 KM länger gehalten als der T30EVO, fuhr sich zum Ende aber bescheiden. Wenn der Tourance Next so lange gehalten hat, würde iz den vermutlich wieder nehmen.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 350

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Mai 2019, 11:37

Bei der Anforderung würde ich vom CRA3 abraten. Der hat zwar prima Grip unter eigentlich allen Bedingungen, ist aber definitiv kein Langläufer. Auf der SMC hält er bei mir eigentlich nicht länger als 5 bis allerhöchstens 6tkm. Vorne eher noch etwas weniger. Selbst wenn ich davon ausgehe, dass man wesentlich behutsamer damit umgeht kann ich mir Laufleistungen über 10tkm eigentlich gar nicht vorstellen.

CRA3 hatte ich auf der Versys hinten 10000 und vorne 12500 ^^ War aber "nur" Tschechien und Deutschland und so ein Gebummel :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blahwas« (13. Mai 2019, 13:10)


gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 274

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Royal Enfield Himalayan & Kawasaki ZZR-1100 EML

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 13. Mai 2019, 12:53

Conti TKC70 - macht viele Kilometer, ist offroadtauglich und ist auch gut bei nassem wie kaltem Wetter.

Gegen Ende zeigt er halt vorne eigenwillige Muster, hält jedoch ohne Probleme.

Laufleistung auf Tiger 800 an die 14tkm - ist halt nicht unbedingt der leiseste, doch da spielen noch andere Faktoren rein.
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

tremor

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 738

Registriert: 13. Juni 2013

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Honda CBR & KTM SMC

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 13. Mai 2019, 16:15

CRA3 hatte ich auf der Versys hinten 10000 und vorne 12500 ^^ War aber "nur" Tschechien und Deutschland und so ein Gebummel :whistling:

Hast du deinen Öler auf die Reifen gerichtet? :gwbush:

So ne Laufleistung hätte ich nicht erwartet und gleich 2x nicht bei dir. Oder sahen die Reifen so aus, wie zum Urlaubsende Stella Alpina von bdr :grin:
"Das, was am lautesten knallt, sind nicht die Bomben. Es sind Mopeds mit Fehlzündungen" -Four Lions-

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 31 350

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 13. Mai 2019, 16:53

Nö, die waren da tatsächlich noch legal. Okay, der vodere war ganz am Ende nicht schön rund abgefahren, aber zumindest so lange wie der Hinterreifen gehalten hat, war er nett zu fahren.

bdr529

Platzhirsch

Beiträge: 4 164

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 13. Mai 2019, 16:59

So ne Laufleistung hätte ich nicht erwartet und gleich 2x nicht bei dir. Oder sahen die Reifen so aus, wie zum Urlaubsende Stella Alpina von bdr


Das war bei 7000 Km! :rolleyes:

10 oder 12,5 kann ich mir mit dem nicht vorstellen. Ich würde den ContiTrailAttack3 ausprobieren. Wie Blahwas schon geschrieben hat, hat der mehr Gummi. Bei runder Fahrweise müsste mit dem einiges an Laufleistung gehen.
In der nächsten Motorrad ist ein aktueller Reifentest.
VG
Michael

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 672

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 13. Mai 2019, 20:31

Pirelli Scorpion Trail II

Hier auf Platz 1: Motorrad 4000km Test
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 848

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 13. Mai 2019, 22:07

Den Continental Trail Attack 2 hatte ich auf der Multi mit Sozia und viel Gepäck immerhin ~7.000 km gefahren, der sollte auf der NC dann viel länger halten.

Lille

Café & Pension

  • »Lille« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 858

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 13. Mai 2019, 23:46

So - ich habe nun Conti TKC70 bestellt. Dann lasse ich mich mal überraschen, was die können. ^^
*Lille*

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung