Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 19. August 2018, 16:45

Punkt 2 so könnte man deine Aussage zumindest interpretieren, da du ja sogar auf 2 Nachfragen was du damit sagen möchtest nicht antwortest :huh:
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 12 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 19. August 2018, 19:28

Einfach nur ein "pet peeve", oder? Es nervt einen, man findet es kacke, kann aber kaum sinnvoll begründen, wieso. Hat man ja auch manchmal.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 224

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 19. August 2018, 19:37

Nochmal kurz... ich werfe BMW vor, dass sie so sehr auf Abenteuer(-Bikes) machen und dann bei F und R GS immer schwerer und wuchtiger werden und die Mittelklasse GSen einfach aus dem Programm genommen haben.


Gesendet vom Schmartfon

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 19. August 2018, 19:46

Das habe ich verstanden, beantwortet meine frage aber immer noch nicht. :huh:
Von daher lassen wird das wohl mal besser. ;)
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 901

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 20. August 2018, 07:55

und die Mittelklasse GSen einfach aus dem Programm genommen haben.

Was meinst Du mit Mittelklasse GSen? Die F850GS kam doch jetzt erst neu. :huh:

Gruß,
Thomas

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 20. August 2018, 08:30

und die Mittelklasse GSen einfach aus dem Programm genommen haben.

Was meinst Du mit Mittelklasse GSen? Die F850GS kam doch jetzt erst neu. :huh:

Gruß,
Thomas

Hab ich auch nicht richtig verstanden, ich kann mir da nur Vorstellen das er so was wie die 650er Dakar meint.
Alleine und ohne Gepäck kein Thema, allerdings war die dann noch relativ schwach auf der Brust wen man mit ihr auf Reise gehen wollte, sie also voll beladen hat.
Kollege hatte eine und der war bei Reisen dann doch recht schnell an der Grenze des machbaren, also vom Gewicht her.
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Viking« (20. August 2018, 08:34)


kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 224

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 20. August 2018, 08:54

Die F 850 GS würde ich maximal zur oberen Mittelklasse zählen, eher zur Oberklasse. Wenn man sich Preis, Leistung und Gewicht anschaut.
Ich meinte F 650 GS Dakar oder G 650 GS Sertão die sich noch immer sehr großer Beliebtheit erfreuen

Einsteigerklasse:
G 310 GS
Versys-X 300
CRF250 Rally

Mittelklasse:
XT 660 Z Ténéré
DL650 V-Strom
G 650 GS Sertão
Superdual Adventure

obere Mittelklasse:
F 800 GS
F 850 GS
Tiger 800
VFR 800X Crossrunner

Oberklassen:
R 1200 GS
XT1200Z Super Ténéré
1090 Adventure
1190 Adventure
1290 Super Adventure
CRF1000L Africa Twin

Also die obere Mittelklasse hat mehr zu tun mit der Oberklasse wie mir der Mittelklasse, so meinte ich das. Insofern würde ich die kommende 790 Adventure wohl auch zur oberen Mittelklasse zählen, aber die Schwerpunkte sind anders gesetzt als bei F 850 GS und Tiger.

loted

Mo24-Fan

Beiträge: 310

Registriert: 24. Mai 2018

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 20. August 2018, 09:26

Hmm .... wenn du nach Preis, Leistung und Gewicht gehst kannst du die Africa auch zur oberen Mittelklasse zählen ..... die kostet nicht viel mehr als die 850GS und wiegt genau so viel.
Leistung und Drehmoment liegen sogar auch auf ziemlich gleichen Niveau. Ich würde bei dem Versuch der genaueren Einteilung ein wenig mehr in die Tiefe gehen.
Beim Nachschauen habe ich noch noch gesehen, dass die Super Tenere auch Preislich dort in der Nähe spielt, wobei Motorbedingt natürlich etwas mehr PS, Nm und Gewicht anfallen (ich finde eher marginal).

Vor allem durch Pakete, Zubehör von Werk aus etc. sind da die Grenzen teilweise mehr als nur leicht fließend. Und bei z.B. Yamaha macht auch schon die Wahl der Grundversion einen Unterschied (Z, ZE oder Raid)

Nur um es mal erwähnt zu haben.
Leben auf großem Fuß :grin:


03/13-03/14: BMW F 650 GS Dakar ('07) verkauft

03/14-01/18: BMW K 1200 LT ('03) verkauft

04/18-XX/XX: Ducati XDiavel S ('16)

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 20. August 2018, 09:30

Das ist aber jetzt eine persönlich Einschätzung, den geht man nach den Herstellern gibt es nur eine Mittelklasse, bei der dann eben aus den 600ern 800er wurden.
So würde ich eine 1090 Adv. z.B. eher zu der F 850 GS und der Tiger 800 packen, den die 1050 war von KTM mal als F 800 GS Konkurrent gedacht.
Wen man ganz Hart ist würde die Crossrunner ganz raus fliegen und ihrer statt die AT in die obere Mittelklasse wandern.
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

loted

Mo24-Fan

Beiträge: 310

Registriert: 24. Mai 2018

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 20. August 2018, 09:34

Ja, ist schon ziemlich kompliziert geworden das ganze. Wie gesagt, ich finde eine feste Einteilung eher fraglich.
Objektiv ist das aufgrund von Optionen, Paketen, Zubehör und Grundversionen nicht wirklich möglich, wie ich finde.
Leben auf großem Fuß :grin:


03/13-03/14: BMW F 650 GS Dakar ('07) verkauft

03/14-01/18: BMW K 1200 LT ('03) verkauft

04/18-XX/XX: Ducati XDiavel S ('16)

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 20. August 2018, 09:50

Seh ich ganz ähnlich, wo fängt man an zu unterscheiden.
So müssten z.B. 1290 Super Adventure und die Multistrada 1260 ja auch aus der Oberklasse fliegen und ihre eigene klasse bekommen allein nur wegen der Leistung.
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 508

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 20. August 2018, 09:54

Fehlen noch der Crosstourer und die große V-Strom in der Rechnung
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Viking

Mo24-Fan

Beiträge: 266

Registriert: 13. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 20. August 2018, 10:07

Die Crosstourer gehört für mich wie die Crossrunner nicht zu der Art von Motorrad.
:dakar: come to the dark side, we have cookies :dakar:

bdr529

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 702

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 20. August 2018, 10:17

Meine 1090 ist Oberklasse! :thumbup:

Aber im Ernst: Die 1090 R liegt bei Preis und Gewicht genau auf dem Niveau einer F850GS. Nur die Leistung liegt 30 PS drüber. Nach Chris' Definition also eher Obere Mittelklasse.
VG
Michael

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 496

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad, Kawasaki Versys 650 - LE650A

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 20. August 2018, 13:38

Und wo ist der Sinn dahinter zu theoretisieren in welcher Kategorie die Kiste einzuordnen ist?
Ist doch absolut lulu was man fährt. Gekauft wird was einem selbst passt, wenn ich die Yamaha vorziehe weil sie weder eine BMW noch eine KTM ist dann kauf ich halt die Yamaha. Wenn ich der Ansicht bin, dass ich eine GS Adventure brauche, dann nehm ich halt die.

Der Sinn hinter Werbung ist bekannt, oder? Die Hersteller wollen ihre Produkte verkaufen, wenn das besser geht wenn man einer GS einen Adventure Hauch verpasst, ist das doch nicht verwerflich sonder zweckmäßig.

Das beste Adventure Bike ist das Motorrad, das man gerade da hat und mit dem man sein Abenteuer bestreitet. Aber das nur am Rande

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 224

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 20. August 2018, 13:40

Zitat

Das ist aber jetzt eine persönlich Einschätzung

Was denn sonst?

Zitat

geht man nach den Herstellern gibt es nur eine Mittelklasse, bei der dann eben aus den 600ern 800er wurden.
So würde ich eine 1090 Adv. z.B. eher zu der F 850 GS und der Tiger 800 packen, den die 1050 war von KTM mal als F 800 GS Konkurrent gedacht.


Was ist dann mit XT 600 Z Tenere - Tenere 700
SWM Superdual

da passen die 800er Tiger, 850er GS und co halt besser zur Oberklasse als zu den genannten Bikes die in meinen Augen eher Mittelklasse sind. Aber das sind auch nur Namen, mit geht es primär um die Einteilung... ich finde das 800-1000er Reiseenduros eben mehr "Oberklasse" sind.

BMW hat nichts zwischen 313 ccm, 34 PS, 170 kg für 6000 € und 853 ccm, 95 PS und 229 kg für ~ 15.500 €, die Spanne dazwischen ist aber riesig und ein Bereich der für viele durchaus attraktiv ist.
Mit der neuen 850er hat man die Lücke sogar vergrößert.
Meine Vermutung ist, dass Tenere 700 und 790 Adventure sich blendent verkaufen werden und ggf. verschläft BMW hier vorerst den Markt. Spekulation, wir werden sehen.
Ich war mit BMW bisher immer zufrieden (immerhin fast genau 10 Jahre verschiedene Modelle gefahren) und finde es eben schade, dass der Hersteller kein Produkt im Portfolio hat welches mir zusagt.

Zitat

Meine 1090 ist Oberklasse!

Das sowieso, völlig egal in welcher Klasse die eingeordnet wird :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kleiner Chris« (20. August 2018, 13:44)


Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 222

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 20. August 2018, 17:26

Zitat

Und wo ist der Sinn dahinter zu theoretisieren in welcher Kategorie die Kiste einzuordnen ist?
Ist doch absolut lulu was man fährt. Gekauft wird was einem selbst passt, wenn ich die Yamaha vorziehe weil sie weder eine BMW noch eine KTM ist dann kauf ich halt die Yamaha. Wenn ich der Ansicht bin, dass ich eine GS Adventure brauche, dann nehm ich halt die.

Der Sinn hinter Werbung ist bekannt, oder? Die Hersteller wollen ihre Produkte verkaufen, wenn das besser geht wenn man einer GS einen Adventure Hauch verpasst, ist das doch nicht verwerflich sonder zweckmäßig.

Das beste Adventure Bike ist das Motorrad, das man gerade da hat und mit dem man sein Abenteuer bestreitet. Aber das nur am Rande
Hier gibt es leider kein Like-Knöpfchen. Daher mache ich das mal per Hand.

Betrachte deinen Beitrag also als gelaikt, aber sowas von...

Gruß - Pendeline

bikerfranz

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 375

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki 750 Zephyr--CB1300 X4 in arbeit

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 20. August 2018, 18:06

Zitat
Und wo ist der Sinn dahinter zu theoretisieren in welcher Kategorie die Kiste einzuordnen ist?
Ist doch absolut lulu was man fährt. Gekauft wird was einem selbst passt, wenn ich die Yamaha vorziehe weil sie weder eine BMW noch eine KTM ist dann kauf ich halt die Yamaha. Wenn ich der Ansicht bin, dass ich eine GS Adventure brauche, dann nehm ich halt die.

Der Sinn hinter Werbung ist bekannt, oder? Die Hersteller wollen ihre Produkte verkaufen, wenn das besser geht wenn man einer GS einen Adventure Hauch verpasst, ist das doch nicht verwerflich sonder zweckmäßig.

Das beste Adventure Bike ist das Motorrad, das man gerade da hat und mit dem man sein Abenteuer bestreitet. Aber das nur am Rande

Hier gibt es leider kein Like-Knöpfchen. Daher mache ich das mal per Hand.

Betrachte deinen Beitrag also als gelaikt, aber sowas von...

Gruß - Pendeline
Like :grin: :wub: Sehe ich auch so, mein altes Eisenschwein ist absolute OBERKLASSE :thumbup: jedenfalls für mich.Die kiste Fährt,mackiert ihr Revier und auch sonst ist die kiste einfach gut zugebrauchen und macht Spass, aber unter spass versteht ja auch jeder was anderes :wub:

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 901

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 20. August 2018, 20:55

Eine Theorie hätte ich noch. Man kauft sich eine GS, weil man eine GS haben möchte. Und nicht, weil man eine lange, ausgefeilte Liste mit allen realen (und nicht eingeredeten) Pros und Contras macht, wo die GS auf der :1: landet. Und schon gar nicht, weil man ein Motorrad aus der xyz-Klasse möchte und sich anschließend einen der genannten Vertreter anlacht. Mythos und so. :dakar:

Was mir ansonsten auch noch aufgefallen ist: Obwohl Reiseenduros nicht immer den ernsthaften Anspruch haben, sich leichtfüßig duch's Gelände zu pflügen, wird dennoch so getan, als müsste die GS eine 350er-Sportenduro im schweren Gelände schlagen können. ich denke auch, die meisten Leute kaufen sich 'ne GS, weil sie bequem drauf sitzen, ordentlich Hubraum haben und sich gut ums Eck zirkeln lässt. Und wohl auch sonst kein mieses Mopped sein soll. :thumbup: Tauglichkeit für's schwere Gelände hin oder her.

Gruß,
Thomas

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 080

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 20. August 2018, 21:25

Ich denke manche kaufen sich ne GS weil die bei Motorrad immer auf eins ist.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung