Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Olli1969

unregistriert

1

Dienstag, 22. November 2011, 18:16

200er Duke

KTM bringt die 200er Duke raus. 27 PS, günstiger Verbrauch so um die 120 kg Gewicht, Preis unter 5000 Euro!



Ich finde das super! So als Zweitmöpp, oder Rollerersatz, oder für die beste Ehefrau der Welt!

LG

Olli

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 433

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. November 2011, 18:52

Kleine Hubräume sind 'ne echte Marktlücke! Gute Sache.

3

Dienstag, 22. November 2011, 18:55

:) und sieht noch dazu gut aus.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. November 2011, 19:03

"Für unter 5000.- € ?"

Na toll!
Das ist ja echt preiswert, für ne 200er!

Ist d a s ein 2 - Takter?

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Oceanborn

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 67

Registriert: 3. April 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki GPZ 500 S

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. November 2011, 19:32

Mit etwas mehr als 120kg wäre es die perfekte A-beschränkt Maschine für 2012. Mit 125kg wäre das Ding genau auf den 0,16kW/KG und damit super für alle, die nichts mit der kleinen Ninja anfangen können, aber trotzdem die Leistungsgrenze ausreizen. Und unter 5000€ ist auch prima!
"...we're all just dancers on the Devil's dance floor..."

""...It's not easy being green..."

Olli1969

unregistriert

6

Dienstag, 22. November 2011, 19:44

@Töff

Gelesen habe ich :"deutlich unter 5000€". Was immer das auch heißen mag?!

Fakt ist, bei den Mopeten um die 200 ccm, oder auch 250 ccm, muß man ob man will oder nicht, um die 4000 Euronen in die Hand nehmen!! Das ist bei der Baby-Ninja, CBR 250 und Kawa KLX 250 auch nicht anders. Yamaha ruft für die WR 250 X sogar um die 6000 Euronen auf! Einzig die Hyosung GT 250 bleibt mit 3790 € Listenpreis deutlich unter 4000€.


@Oceanborn

Habe gerade noch mal nachgelesen in der aktuellen "MO". Sie wiegt in der Tat 127 kg!
LG

Olli

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Olli1969« (22. November 2011, 19:50)


Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. November 2011, 19:48

* 5 0 0 0 . - O i r o h !!! *

Meine Rechnung:

Für 800.- bis 1000.- € kaufe ich mir eine Honda XL 200 R, wie gehabt.

Dann gehe ich zu einem Profi und lasse mir einen 230ccm

(ich glaube, es gibt jetzt schon 250er!) - Umbausatz einbauen,

und komme dann auf eine ähnliche Leistung und 105 kg,

"mehr" kg zu bekommen, ist ja kein Problem.

Rechnen wir dafür, mit Teilen noch einmal 1000.- €.

Macht 2000.- € für ein super fahraktives Möpp!

Das lässt sich auch mit einem vergleichbaren Straßenmöpp "rechnen!"


5000.- € für eine 200er würde ich nicht ausgeben, selbst, wenn ich so gestopft wäre,

dass mir die Scheine oben aus der Jacke rausquellen würden...!


Gruß vom Töff.

Olli: Später gelesen,...mich erschreckt d a s !
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Olli1969

unregistriert

8

Dienstag, 22. November 2011, 19:58

@Töff

Touché

9

Dienstag, 22. November 2011, 20:02

:whistling: Aber die KTM zeigt was her.Und mal ernsthaft:Wer würde so ne olle Honda kaufen.Gerade Fahranfänger mit 18 wollen doch auch was zum Posen :grin: .

Ich tip mal schwer,das die sich verkauft wie warme Semmeln.

Ausserdem kann man doch kein Neufahrzeug preislich mit nem alten Schlegel vergleichen :pinch:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micka« (22. November 2011, 20:07)


Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 385

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. November 2011, 20:03

Für 800.- bis 1000.- € kaufe ich mir eine Honda XL 200 R

Ich bin nicht sicher, aber wie machbar ist ein Vergleich zwischen einer alten Honda und einer neuen KTM? Falls man die beiden Hersteller preislich überhaupt vergleichen kann.

Für 5.000€ würde ich mir beispielsweise eine gepflegte Z750 kaufen. Eine Super Duke 990 gibt es gepflegt auch schon für 8.000€. Das mag nicht besonders günstig sein, aber gemessen an der Leistungsdifferenz? Das Problem der 200er ist wohl der Basispreis, den die nehmen müssen. :|


Mir gefällt das Motorrad aber. :thumbup:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Olli1969

unregistriert

11

Dienstag, 22. November 2011, 20:13

@Sportyzilla

da liegt der Hase im Pfeffer. Mag der Motor auch nicht so voluminös sein, Du brauchst trotzdem einen vernünftigen Rahmen, Bremsen, Federungskomponenten usw.usw. Trotz der Produktion in Indien geht es preislich wahrscheinlich nicht viel tiefer, wie die Konkurenzprodukte in diesem wachsenden Segment ja zeigen, schließlich will KTM ja auch etwas daran verdienen.

Ob der Preis nun gerechtfertigt ist oder nicht, ich würde das Teil gern mal fahren!

LG

Olli

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 22. November 2011, 20:18

Richtig erkannt, es geht mir n u r um den Einstandspreis!

Das mein Vergleich hinkt, das weiß ich auch,..."uralt" Basis gegen "Neu!"

Aber, man muss sich doch mal vor Augen halten, w a s das für eine Summe ist, für eine 200er Nudel!
D u erwähnst ja auch, was Du Dir für diese Summe kaufen würdest,...ich fühle mich verstanden!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 385

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 22. November 2011, 20:20

@Sportyzilla

da liegt der Hase im Pfeffer. Mag der Motor auch nicht so voluminös sein, Du brauchst trotzdem einen vernünftigen Rahmen, Bremsen, Federungskomponenten usw.usw. Trotz der Produktion in Indien geht es preislich wahrscheinlich nicht viel tiefer,

Genau das meine ich. :O

Zitat

D u erwähnst ja auch, was Du Dir für diese Summe kaufen würdest,...ich fühle mich verstanden!

Wobei der Vergleich Neu/Gebraucht auch nicht so ideal ist. Ich kann da nur für mich sprechen, doch wenn es soweit ist, bin ich mit was gepflegten um die 100 PS für 5 k€ dabei.
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 22. November 2011, 20:31

Na ja, auch d a s ist Relativ!

Ich kaufe mir für d a s Geld lieber eine Möhre aus den frühen 90ern.
Damals wurden auch schon ganz gute Möpps gebaut,
...ohne den heutigen Schnickschnack, den ich nicht mag!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 385

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 22. November 2011, 20:34

...ohne den heutigen Schnickschnack, den ich nicht mag!

Schön wärs, wenn die aktuelle Motorräder auch ohne den Dreck bauen würden. :thumbdown:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 433

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 22. November 2011, 21:50

Ich glaube nicht, dass die sich super verkaufen wird. Mit A1 darf man sie nicht fahren, und mit A beschränkt darf man ja 34 PS bzw demnächst 48 PS fahren. Da kommt doch kein jugendlicher Speedfreak auf die Idee, sowas zu fahren.

Zitat

Ich kaufe mir für d a s Geld lieber eine Möhre aus den frühen 90ern.

Kauf dir endlich 'ne NTV! ;)

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 248

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 22. November 2011, 22:54

Den Neupreis am Hubraum festzumachen ist nicht ganz koscher. Die von mir favorisierte KTM exc F 350 kostet neu um die 7500€. Dabei hat das Ding nur das was man zum Fahren braucht, also top Fahrwerk, gute Bremsen, einen kernigen Motor, geringes Gewicht und gute Verarbeitung. :D
Alles andere wie Zündschloss, Soziussitz, Drehzahlmesser, ABS, usw. sucht man hier vergebens. 8|
OK, würde persönlich dafür auch keine 7,5k€ hinlegen und statt dessen auf eine gute gebrauchte für 5k€ spekulieren. Außerdem liegen die modernen Offroader eh außerhalb der üblichen, im Strassenverkehr eingesetzten Motorradtypen und deren Preisgefüge.

Aber die Duke 200 gefällt mir ganz gut, könnte mir vorstellen, das die mit 250ccm/34PS oder 400ccm/48PS noch interessanter wird. Sicher, für mich wär das nix, hab meine 2 Zylinder, 90PS Brumme für gerade mal 6400€ mit 1200km und in ihrem zarten Alter von 6 Monaten erstanden. Da wäre eine 200er für 5t€ sicher keine Alternative.
Aber wer nicht auf den Pfennig (sorry, Cent) schauen muss ist mit der kleinen Duke in dem Segment sicher nicht schlecht bedient.

Übrigens sind manche Motorräder aus den 90ern sicher nicht die schlechtestens, aber wenn ich sehe was sich vorallem in Richtung Fahrwerk und Bremsen etwa ab 2000 so getan hat, dann möchte ich 90er Jahre Technik nicht mehr haben wollen. (Außnahmen bestätigen die Regel :whistling: )
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

tellyexplosion

unregistriert

18

Donnerstag, 24. November 2011, 16:33

Wer allen Ernstes eine moderne KTM mit einem Japan-Hobel der 80er- oder 90er-Jahre vergleicht, hat irgendetwas überhaupt nicht verstanden.
Und dürfte auch als potentieller KTM-Kunde ausfallen.

Betrachtet man die Detailverarbeitung und vor allem die Fahrwerkskomponenten bei KTM, so muß man bei den meisten anderen Fabrikaten nach dem Kauf noch tief ins Geldsäckel greifen um aus dem Zubehör diesen Standard zu bekommen.
Stichwort : White-Power, Stahlflex, Brembo....

Mit einer aktuellen 690 Supermoto läßt sich bspw. im Sauerland so mancher Supersportler abhängen. Und auch die kleine 200er dürfte trotz ihrer bescheidenen 27 PS noch ne Menge Spaß machen.

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 397

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000 XR

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. November 2011, 18:09

Hmm - denke das hat eher noch was mit dem "globalen" Markt zu tun - ich weiß nicht wo - glaube in Japan - da gibt es diese "Grenzen" mit dem Hubraum. Von 200 ccm ist mir das zwar jetzt nicht direkt bekannt - aber die 400 ccm sind in Japan so eine magische Grenze - wobei ich jetzt auch nicht weiß warum (Versicherung, Führerschein, Steuer ???). Jedenfalls verkaufen sich kleine Hubräume in anderen Ländern (z.B. auch Italien) ziemlich gut. Vielleicht will KTM mit seiner Nähe zu Italien auch da was für diesen Markt haben.

Würde man da jetzt einen 400 er mit 48 PS einbauen, dann wäre das für kleine leichte Menschen bestimmt ein wieselflinker "Eckenwetzer" (auch wenn dieses Synonym damals von der 250 er Maico Straßenmaschine stammt :grin: ).



Allerdings dürfte das denn wieder mit dem Leistungsgewicht ein Problem werden - aber für den japanischen Markt bestimmt eine interessante Alternative.

Höchstinteressant finde ich auch die "neue" 690er Duke - scheint deutlich an "Alltagstauglichkeit" gewonnen zu haben - und mit dem 690er Einzylinder mit 70 PS und 150 Kilo Leergewicht bestimmt eine Höllenspaßfahrmaschine! :grin:

http://www.ktm.com/de/naked-bike/690-duke-eu.html

Gruß Fafnir!

:gruss:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fafnir« (24. November 2011, 18:17)


Endurohexe

unregistriert

20

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 21:03

*denk* gut, dass ich eine schlechte ehefrau wäre :grin:

neee..... ich mag diese ganzen neuen playmobil moppeds net.... da würde ich auch lieber zur alten xl greifen. aber darum geht`s ja nicht....
an sich würde ich sowas eher in richtung winter- oder alltagsmopped packen.... ansonsten machen doch 200ccm net so viel sinn, oder? wenn`s ne enduro wäre ok, aber so? fahranfänger...hm. ob die sich gern so einen "winzling" kaufen, ist auch noch so ne sache...

lg,
jenny

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung