Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wernermewes

unregistriert

1

Dienstag, 29. September 2009, 08:38

H - Kennzeichen

Frage:

Ich fahre 2 Oldtimer. alles MZ, und es stehen noch 2 nicht angemeldet in der Garage!

Kann man alle mit einem roten Kennzeichen zulassen und fahren???

wernermewes:gruss:

star110

unregistriert

2

Dienstag, 29. September 2009, 09:00

RE: H - Kennzeichen

Zitat

Original von wernermewes
Frage:

Ich fahre 2 Oldtimer. alles MZ, und es stehen noch 2 nicht angemeldet in der Garage!

Kann man alle mit einem roten Kennzeichen zulassen und fahren???

wernermewes:gruss:


Hallo, ganz ehrlich, lohnt sich nicht. Motorräder sind immernoch so günstig in der Unterhaltung, das der Aufwand für ein rotes 07er Kennzeichen nicht lohnt und schon gar nicht sie mit H-Kennzeichen anzumelden(pauschal Steuer bei 187 €/Jahr).

Hier mal ein Auszug dessen was du benötigst und was du mit dem 07er darfst:

LG Nicole

H Kennzeichen und 07er Kennzeichen
Oldtimer-Kennzeichen Als Oldtimer werden Fahrzeuge bezeichnet, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zum Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassen wurden und vornehmlich zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes eingesetzt werden. Die Oldtimerfahrzeuge benötigen ein Gutachten vom TÜV, dass eine Betriebserlaubnis für Oldtimer i.S.d. § 21 c StVZO nachweist.
Oldtimerfahrzeuge bekommen auf dem Kennzeichen dann ein "H" hinter die Buchstaben-Ziffern-Kombination geprägt.
Folgende Unterlagen sind dazu notwendig:
Gutachten gemäß § 21c StVZO des TÜV`s Fahrzeugbrief bei angemeldeten Fahrzeugen: Fahrzeugschein bei abgemeldeten Fahrzeugen: Abmeldebestätigung bei abgemeldeten Fahrzeugen: Versicherungsbestätigung (Doppelkarte) bei angemeldeten Fahrzeugen: Kennzeichenschilder Vorlage des Hauptuntersuchungsberichtes Personalausweis oder Reisepass der Fahrzeughalterin / des Fahrzeughalters bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes / Handelsregisterauszug bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und Personalausweis der bevollmächtigten Person bei minderjährigen Fahrzeughaltern: die schriftliche Einwilligung und Personalausweis beider Erziehungsberechtigten
Rotes Oldtimer-Kennzeichen (07er Kennzeichen) Für Oldtimer-Liebhaber stehen die roten Kennzeichen mit zeitlicher Begrenzung zur Verfügung. 20 Jahre muss der "Oldie" hierfür jedoch mindestens vorweisen können.
Folgende Unterlagen sind dazu notwendig:
formloser schriftlicher Antrag mit Begründung polizeiliches Führungszeugnis Auskunft aus dem Verkehrszentralregister des Kraftfahrt-Bundesamtes (Tel. 04 61/3 16-13 25) Versicherungsbestätigung (Doppelkarte für ein rotes Kennzeichen) Vorlage der/des Original-Fahrzeug-Briefe/s bei Fahrzeugen ohne Fahrzeugbrief: Vorlage des Eigentumsnachweises
Personalausweis oder Reisepass der Antragstellerin / des Antragstellers bei Firmen: Bescheinigung des Gewerbeamtes / Handelsregisterauszug bei Vereinen: Auszug aus dem Vereinsregister bei Erledigung durch Dritte: Vollmacht und Personalausweis der bevollmächtigten Person Folgende Fahrten können mit roten Oldtimer-Kennzeichen durchgeführt werden:
Prüfungsfahrten: Fahrten anlässlich der Prüfung des Fahrzeugs durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr
Probefahrten: Fahrten zur Feststellung und zum Nachweis der Gebrauchsfähigkeit des Fahrzeugs
Überführungsfahrten: Fahrten, die in der Hauptsache der Überführung des Fahrzeugs an einen anderen Ort dienen
An- und Abfahrten sowie Teilnahme an Veranstaltungen, die der Darstellung von Oldtimer-Fahrzeugen und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Fahrten zum Zwecke der Wartung und der Reparatur des Fahrzeugs. Stand: 30.05.2004

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 112

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. September 2009, 09:08

Du meinst also rotes 07-Kennzeichen, nciht H-Kennzeichen. Sind zwei verschiedene Dinge.:grin:

Für ein 07-Kennzeichen muß das Fahrzeug mindestens 18 Jahre alt sein, darf nicht mehr produziert werden, muß ein Klassiker/Oldtimer sein. Wenn Du eine Versicheung findest, die sagt, es versichert das gewünschte Fahrzeug, bekommst Du's auch für die rote Nummer eingetragen. Also entscheidend ist die Versicherung, nicht die Zulassungsstelle.

Einschränkung für 07er Kennzeichen: Darf nur für Überführung, Testfahren, Veranstaltungen - und sogenannte Bewegungsfahrten (muß man ja ab und zu mal ;) ) benutzt werden. Aber eben z.B.nicht für die Fahrt zur Arbeit.

Aber ich dacht, neue rote 07er Nummern würde gar keine mehr rausgegeben. Oder doch?


Edit:

Was mir noch eingefallen ist.. einziger wirklicher Vorteil einer 07er Nummer: Kein TÜV :grin:
Was jedoch nicht heißt, daß das Fahrzeug nicht verkehrsicher sein müsste. besteht der Verdacht, daß etwas defekt ist, kannt Du trotzdem zum technischen Gutachten beordert werde.

Edit 2:

Auch noch nett - für 07er Kennzeichen braucht man keinen Brief. ;)
Es genügt Baujahr, Modell und Fahrgestellnummer - damit kann man auch eine Überführungsfahrt machen, wenn man was neues gekauft hat, aber noch keine Papiere hat.
*Lille*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lille« (29. September 2009, 09:12)


AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung