Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 20:51

Bandit 650N / SV 650S

Moin

war heute beim Händler mit nem Freund und wir wollten uns eigentlich über die Bandit 650 informieren, da ein Freund von uns solch ein Modell fährt und von der Bandit begeistert ist.
Wir waren also da und haben uns beraten lassen. Der Händler hat uns dann auf die SV aufmerksam gemacht. Mit der haben mein freund und ich uns noch nicht auseinander gesetzt, jedoch sah die auch sehr geil aus. Ausserdem meinte der Händler, das sie besser für Einsteiger gedacht wär, da sie ein 2 Zylinder ist und die Wartungsintervalle länger wären als bei der Bandit.
Von der Bandit sind ja sehr viele Begeister, jedoch weiß ich nichts über die SV, deswegen wollte ich mich mal hier so beraten lassen, von leuten, die solch ein Modell fahren.

Vielen Dank für Infos.
Grüße

Zany

Nemesis

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 538

Registriert: 10. Oktober 2005

Wohnort: Berlin

Motorrad: SV650

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 21:29

Re: Bandit 650N / SV 650S

das mit den Intervallen ist Blödsinn alle Suzuki Modelle müssen in 6000 Abständen gewartet werden.

für die SV spricht die Optik und
der V2


robust sind beide Maschinen


biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 390

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 21:33

Re: Bandit 650N / SV 650S

Redest du von einer nagelneuen SV oder von einer gebrauchten ?
Da gab es ja auch etliche Änderungen im Lauf der Zeit.

LG Sabine

4

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 21:44

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

Redest du von einer nagelneuen SV oder von einer gebrauchten ?
Da gab es ja auch etliche Änderungen im Lauf der Zeit.

LG Sabine




Beim Händler waren es alles neue Modelle.
Was kannst du mir zu den Veränderungen sagen?

@Nemesis:
Hab davon net so die Ahnung, aber warum Spricht für die SV der Zwei Zylinder? Was ist daran besser als bei der Bandit mit vier Zylindern?

Danke schonmal für de Antworten

NickNack

unregistriert

5

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 22:29

Re: Bandit 650N / SV 650S

Die SV hat von unten mehr druck, verliert aber im oberen drehzahlbereich an leistung, is bei der Bandit genau anders rum...

Besser vergleich, SV kannst mit am Diesel verlgeich der in den Tiefendrehzahlen die meiste leistung hat und die Bandit mit am Beziner wo die Leistung im oberen drehzahlbereich merklich zunimmt.

ich persönlich hab die SV 1000, sehr geiles teil

durch den V2, in bergigem gelände, wie bei mir, super zu fahren. Man kann sie untertourig dahingurgeln lassen und hat dann trotzdem genug power zum überholen ohne runter zu schalten.

die Bandit macht aber auch spass zu fahren...

aber am besten, probe fahrt vereinbar und selbst entscheiden. Die SV macht aber meiner meinung nach mehr spass und sieht besser aus.

Die wartungsintervale sind bei suzuki immer alle 6000km.

mfg
Benny

6

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 23:32

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

Die SV hat von unten mehr druck, verliert aber im oberen drehzahlbereich an leistung, is bei der Bandit genau anders rum...

Besser vergleich, SV kannst mit am Diesel verlgeich der in den Tiefendrehzahlen die meiste leistung hat und die Bandit mit am Beziner wo die Leistung im oberen drehzahlbereich merklich zunimmt.

ich persönlich hab die SV 1000, sehr geiles teil

durch den V2, in bergigem gelände, wie bei mir, super zu fahren. Man kann sie untertourig dahingurgeln lassen und hat dann trotzdem genug power zum überholen ohne runter zu schalten.

die Bandit macht aber auch spass zu fahren...

aber am besten, probe fahrt vereinbar und selbst entscheiden. Die SV macht aber meiner meinung nach mehr spass und sieht besser aus.

Die wartungsintervale sind bei suzuki immer alle 6000km.

mfg
Benny




Sehr geil
Vielen Dank für deine Antwort

Genau mein Ding
Untenrum schön Druck. Steh auf einen schönen Anzug....und, ich wohne auch im Bergisch Land.
Probefahren sowieso, wollte mir nur schonmal hier einen ersten Eindruck holen.

NickNack

unregistriert

7

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 10:11

Re: Bandit 650N / SV 650S

kein problem...

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 390

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 12:34

Re: Bandit 650N / SV 650S

@Zany

Wenn du dir eine neue SV kaufen willst,sind die Änderungen ja eigentlich egal.



1999
Markteinführung der SV-650 Modelle mit 34 oder 71 PS.
Die unverkleidete N-Version kostete 11090,die S-Version 11790 Mark.

Die S unterschied sich wie folgt von der N :

Halbschale mit Doppelscheinwerfern,Verkleidungsfeste Instrumente,Lenkerstummel statt Stahlrohrlenker, Rasten 20mm nach hinten verstzt,10mm kürzerer Radstand,Kettenrad mit 44 Zähnen.

2000

Stärkere Federn für den Steuerkettenspanner


2002

Gabel mit justierbarer Federbasis

2003

Komplett neue Modellreihe
Stark überarbeitetes Triebwek,elektronischer Saugrohreinspritzung,ungeregelter Kat und Sekundärluftsystem.

Abverkauf der alten Modellreihe zu Sonderkonditionen.


Man sollte sich halt überlegen,ob man sich für einen Vergaser
oder einen Einspritzer entscheiden will.



Und man sollte bei einer Gebrauchten unbedingt eine Hörprobe machen (Heulgeräusche),da man nicht sicher weiss,ob die Probleme beim Dauertest ein Einzelfall waren-da waren die Getrieberäder des 5. Ganges defekt.


LG Sabine




9

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 15:23

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

Moin

war heute beim Händler mit nem Freund und wir wollten uns eigentlich über die Bandit 650 informieren, da ein Freund von uns solch ein Modell fährt und von der Bandit begeistert ist.
Wir waren also da und haben uns beraten lassen. Der Händler hat uns dann auf die SV aufmerksam gemacht. Mit der haben mein freund und ich uns noch nicht auseinander gesetzt, jedoch sah die auch sehr geil aus. Ausserdem meinte der Händler, das sie besser für Einsteiger gedacht wär, da sie ein 2 Zylinder ist und die Wartungsintervalle länger wären als bei der Bandit.
Von der Bandit sind ja sehr viele Begeister, jedoch weiß ich nichts über die SV, deswegen wollte ich mich mal hier so beraten lassen, von leuten, die solch ein Modell fahren.

Vielen Dank für Infos.
Grüße

Zany





Moin,

die Bandit ist die Allzweckwaffe von Suzuki, die sowohl für Einsteiger, gemütliche Fahrer und "sportlich ambitionierte" Fahrer gedacht ist (die mit der Halbverkleidung).

Aber wenn Du die Nackte Bandit mit der SV650s vergleichst, dann vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Dann würde ich schon die halbverkleidete Bandit mit der SV650s vergleichen, da kommt schon etwas besser hin, obwohl auch hier die Unterschiede noch recht groß sind.

Die SV hat eine komplett andere Motorcharakteristik im Vergleich zur Bandit (2 Zyl. vs. 4). Was das bedeutet wurde ja schon von anderen zutreffend beschrieben. Wie geil das auf der Straße ist, musst Du selber rausfinden. ;-))

Auch die Sitzposition ist auf der SV650s wie auf einer Sportler. D.h. Stummellenker, nach hinten versetzte Rasten, während Du auf der Bandit noch sehr gerade sitzt und daher ein komplett anderes Fahrgefühl entsteht.


Fahre beide Bikes einfach mal Probe. Innerhalb der ersten 1000 Meter merkst Du deutlich die Unterschiede.


Generell gilt: Beide Bikes haben einen sehr guten Ruf und gelten sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Würdest mit beiden sehr viel Spaß haben.


Gruß,
Dogan.

10

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 15:44

Re: Bandit 650N / SV 650S

Wenn du so ein Bike willst...würde ich beide stehen lassen und die GSR nehmen...;)

11

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 16:51

Re: Bandit 650N / SV 650S

Stimmt, die GSR ist wirklich sehr sehr lecker. Der einzige Haken: Sie ist nackt. Aber angezogen wäre es ja vom Motor her auch eine GSXR-600.

Ich habe aber mal gehört, dass die nächstes Jahr mit einer Halbverkleidung auf den Markt kommen soll.


12

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 17:27

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

Wenn du so ein Bike willst...würde ich beide stehen lassen und die GSR nehmen...;)




Moin,

gefällt mir aber vom Aussehen nicht


13

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 17:28

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

@Zany

Wenn du dir eine neue SV kaufen willst,sind die Änderungen ja eigentlich egal.



1999
Markteinführung der SV-650 Modelle mit 34 oder 71 PS.
Die unverkleidete N-Version kostete 11090,die S-Version 11790 Mark.

Die S unterschied sich wie folgt von der N :

Halbschale mit Doppelscheinwerfern,Verkleidungsfeste Instrumente,Lenkerstummel statt Stahlrohrlenker, Rasten 20mm nach hinten verstzt,10mm kürzerer Radstand,Kettenrad mit 44 Zähnen.

2000

Stärkere Federn für den Steuerkettenspanner


2002

Gabel mit justierbarer Federbasis

2003

Komplett neue Modellreihe
Stark überarbeitetes Triebwek,elektronischer Saugrohreinspritzung,ungeregelter Kat und Sekundärluftsystem.

Abverkauf der alten Modellreihe zu Sonderkonditionen.


Man sollte sich halt überlegen,ob man sich für einen Vergaser
oder einen Einspritzer entscheiden will.



Und man sollte bei einer Gebrauchten unbedingt eine Hörprobe machen (Heulgeräusche),da man nicht sicher weiss,ob die Probleme beim Dauertest ein Einzelfall waren-da waren die Getrieberäder des 5. Ganges defekt.


LG Sabine








Hatten die alle diesen Defekt?
Oder nur die alte Baureihe?

14

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 20:22

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

In Antwort auf:

Wenn du so ein Bike willst...würde ich beide stehen lassen und die GSR nehmen...;)




Moin,

gefällt mir aber vom Aussehen nicht





Echt nicht?^^ Naja Geschmäcker sind verschieden. ich finde sie aber auch seeeeeehr lecker u nd die geht halt wirklich brutal ab...98 PS für so ein Flittchen da...
Aber du hast da auch 2 sehr gute Mittelklasse- Bikes im Auge. Die Bandit dürfte nicht "ganz" so sportlich fahrwerkstechnisch gesehen sein wie die SV, dafür hast du halt 4-Zylinder Bumms..bzw. eben den V 2 der SV..das ist einfach nicht vorhersehbar was dir besser liegt. Eine Probefahrt ist sicherlich nicht falsch..

15

Freitag, 20. Oktober 2006, 16:24

Re: Bandit 650N / SV 650S

Die GSR bin ich auch schonmal ein paar Kilometer gefahren, von nem Kumpel.... der arbeitet bei Suzuki und hatte die fürn Wochenende ausgeliehen

Fazit: mit den 34ps geht die bis 100 ganz gut, aber dann wirds lästig! bei 148 sachen war bei mir schluss, nagut bin auch fast 1,90m groß und wiege 80 Kg. der Kumpel von mir ist glaub ich 1,68 oda so und wiegt irgentwas in den Sechzigern und der hat sie im Windschatten (von meiner Bandit) auf der Autobahn auf knapp 165 gebracht... Für mich ist das Moped vielzu klein, mir taten die Knie schon nach 5km weh. Die Bandit ist für Größer gewachsene, wie mich richtig gut! Aber ich denke die SV auch, hatte noch nicht das Vergnügen sie zu fahren. Ich würde auf jeden Fall zu Bandit raten, is meine Meinung und mein Empfinden. Vielelicht wäre es auch anders wenn ich die SV mal fahren könnte??!! Aber die haben da nur die GSR beim Händler als gedrosselt stehen immoment, also kann ich es Knicken die Legal zu fahren! Okay mit der Bandit bin ich auch nicht ganz legal unterwegs, muss ich ja zugeben aber das bleibt ein Geheimnis


Gruß Phillip

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 390

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 20. Oktober 2006, 16:41

Re: Bandit 650N / SV 650S

@Zany


Die Hörprobe sollte man generell machen...aber das ist ja nicht schwer...so ein Geräusch überhört man nicht so leicht...aber soweit ich weiss,ist dieser Defekt nicht öfter aufgetreten.

Ich finde nur,man kann sich besser entscheiden,wenn man alle Fakten kennt-oder zumindest so viele wie möglich.

Ich wollte dich nicht verunsichern...


Ich persönlich würde zum Beispiel,wenn ich mir eine SV holen würde,die mit Vergaser nehmen.


LG Sabine

17

Freitag, 20. Oktober 2006, 17:31

Re: Bandit 650N / SV 650S

In Antwort auf:

@Zany


Die Hörprobe sollte man generell machen...aber das ist ja nicht schwer...so ein Geräusch überhört man nicht so leicht...aber soweit ich weiss,ist dieser Defekt nicht öfter aufgetreten.

Ich finde nur,man kann sich besser entscheiden,wenn man alle Fakten kennt-oder zumindest so viele wie möglich.

Ich wollte dich nicht verunsichern...


Ich persönlich würde zum Beispiel,wenn ich mir eine SV holen würde,die mit Vergaser nehmen.


LG Sabine




Du hast mich nicht verunsichert
Danke für deine Tipps

Cervantes

unregistriert

18

Sonntag, 22. Oktober 2006, 14:33

Re: Bandit 650N / SV 650S

hallo!

ich fahre seit eineinhalb jahren sv 650 s.
das erste jahr wars eine mit vergaser, danach eine 2004er mit einspritzung und kann nur sagen, dass ich mich (trotz der 34ps drosselung) absolut nicht beklagen kann.

beide fuhren/fahren sich einwandfrei und lassen sich einfach in die gewünschten richtungen dirigieren. kritikpunkt bei der alten version waren die weicheren vordergabelfedern. mit denen hatte ich allerdings keine schwierigkeiten, da ich kein schwergewicht bin.

druck aus dem keller bekommst du von beiden versionen genug. gepaart mit dem gelungenen handling und dem relativ leichten gewicht(49kilo leichter als die bandit) ist sie ideal zum kurvenräubern. mit 34ps hab ich sie auf grader strecke auf 170kmh gebracht.

irgendwann hat mich ein corsa umgenietet und brauchte eine neue maschine. da ich von der sv begeistert bin, kam auch wieder nur eine sv in frage. allerdings die neuere version.
lastwechselreaktionen und die etwas ruppige gasannahme gehörten von nun an der vergangenheit und mein lächeln war wiederhergestellt.
durch die wucht im unteren drehzahlbereich (bedingt durch den V2) hat man an der ampel auch keine probleme, mal neben einem bigbike zu stehen ; )


kommen wir mal zum thema SOUND.
der ist für mich mindestens genau so wichtig, wie die optik.

die sv hat einen typischen 2zylinder sound. wechselt man dann noch die tröte (bei mir leo vince evo2) so könnte man sogar dem ein oder anderen ducatisti ein kleines lächeln ins gesicht zaubern. tiefes bollern und brüllen sind die folge. hach, ich steh einfach drauf ^^
ist aber geschmackssache. aber vielleicht magst du ja eher das helle kreischen der vierzylinder.

die bandit bin ich noch nie gefahren. gefällt mir optisch auch nicht.
von meinem vater habe ich mir sagen lassen, dass diese -vierzylindertypisch - immer schön hoch gedreht werden muss um anständige leistung abzurufen und zudem etwas widerwilliger in die kurven geht, als die sv.


ich hoffe ich habe dir einen kleinen eindruck schaffen können.

mfg
Cervantes

19

Dienstag, 24. Oktober 2006, 21:17

Re: Bandit 650N / SV 650S

Jo klar...vielen Dank

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung