Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 756

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 7. April 2018, 15:08

Nuuuuja. Du kannst ja jetzt den Urlaub mit der TA antesten. Und wenn Du danach eine SV willst, dann testet Du halt aus, wie sie zu Dir passt.

Stellst Du in 2 Jahren fest: "Mist" Ich will doch viel lieber wieder reisen", dann wird eben das "coole Motorrad" wieder durch was "praktisches" ersetzt. Oder es gibt was praktisches, reisetaugliches als Zweitmotorrad. :rolleyes:

Letzt musst Du einfach Deine eigene Nische in der Motorradwelt finden, die Dich glücklich macht. ^^
*Lille*

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 9. April 2018, 07:33

Genau deshalb werde ich mir die SV650X nach dem Urlaub höchstwahrscheinlich anschaffen :)

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 790

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 9. April 2018, 17:18

Letzt musst Du einfach Deine eigene Nische in der Motorradwelt finden, die Dich glücklich macht. ^^

So isses. :) Und wenn man dafür vielleicht auch das eine oder andere Motorrad doch nochmal nach einer oder zwei Saisons verkauft, dann ist das halt so. Viele Moppeds lassen sich mit wenig Wertverlust wieder verkaufen.

Gruß,
Thomas

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 27. Mai 2018, 12:11

Ich fahre morgen die Yamaha MT07 zur Probe. Die liegt preislich mit der SV650x auf einem Niveau. Irgendwie will mir aber kein Motorradhändler die 650x zum Probe fahren geben :D

Wenn ich noch mindestens 2000€ für die Transalp inklusive Koffer und Navi kriege wären beide neu drin. Die MT07 könnte ich ab ca. 5500€ aus gebraucht kriegen dann aber ohne Facelift und halt gebraucht. Bei 1300€ Preisunterschied bin ich mir da noch nicht sicher. Was Nagelneues MIT Facelift und verbesserter Gabel inkl. 2 Jahre Garantie oder 1300€ gespart und dafür was gebrauchtes ohne Facelift und der oft bemängelten Feder ohne zu wissen was mit dem Bike vllt. schon war.

Irgendwie sind mir die gebrauchten zu teuer...dann doch lieber die 6800€ für neu bezahlen. Laut 1000PS hat die 2018er Version auch definitiv seine Berechtigung (Empfehlung: Wer eine ältere MT07 hat sollte nicht umrüsten aber wer sich erst eine zulegen soll doch lieber die 2018er wählen). Eins von den beiden wird es wohl...erstmal aber die Transalp verkaufen...der Händler hat mir 1000€ geboten...das ist viel zu wenig.

Für die SV650x steht momentan der Look und die Tatsache, dass ich den Preis dank Führerscheinaktion noch um 600€ drücken kann. Wären dann also ca. 6500€ für die SV650x (in Düsseldorf will er 7124 - 600€ = 6524€ haben, auf Mobile gibs die teilweise für 6865€ ohne Aktion aber halt viel weiter weg).
Die MT07 hat aber wohl den viel besseren Motor und ist einfach das bessere Produkt...das bestätigen zumindest fast alle Tests im Internet. Mal sehen was mir mehr taugt :)

2018 SV650x vs. 2018 MT07 - Conclusion (English)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin1990« (27. Mai 2018, 12:20)


Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 27. Mai 2018, 16:47

Was nützt dir das viel bessere Fahrwerk einer Suzuki wenn der Motor im Vergleich zur MT07 nix ist?

Der Motor der MT hat mehr als genug Schmalz auch zum schnellen Vorankommen.
Würde ne gebrauchte MT nehmen, da das Fahrwerk updaten und damit Spaß haben. Ich meine die Feder hinten kostet 500 - 700 €, das wechseln kannst du fast selbst machen.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 993

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 27. Mai 2018, 17:08

Zitat

Was nützt dir das viel bessere Fahrwerk einer Suzuki wenn der Motor im Vergleich zur MT07 nix ist?
Der 650er V2 von Suzuki soll jetzt auch kein schlechter Motor sein


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 27. Mai 2018, 17:52

Ich glaube den direkten Vergleich gewinnt aber die MT07. Das heist ja aber nicht dass der SV650x keinen Spaß macht. :)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 27. Mai 2018, 18:25

Keine Frage, der V2 von Suzuki ist gut. Sonst würde der sich nicht schon 10 Jahre am Markt halten. Nur der RV2 von Yamaha ist besser.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 28. Mai 2018, 11:46

Jetzt hats leider meinen Text verschluckt weil die Seite nicht erreichbar war.

So einen Unterschied hätte ich nicht erwartet. Ich kam auf dem Rückweg gar nicht mehr mit der Transalp klar. Die bremst im Vergleich ja mal gar nicht 8| ... :D

Die MT07 ist schon ein verdammt gutes Bike. Die Beschleunigung ist krass im Vergleich und die bremsen beißen richtig zu. Hab mich von Anfang an extrem wohl gefühlt. Klein, handlich, flott. Nur mit dem 2. Gang wurde ich nicht warm... der hat mich entweder nach vorne katapuliert oder mir ne Motorbremsung verpasst, irgendwie den Schaltpunkt nicht gefunden. Der 3. Gang macht dafür aber richtig Laune, in der Ortschaft chillig mit 50 daher cruisen und auf der Landstraße in Sekunden auf 100+. Autobahn war natürlich nicht so geil...einfach zu viel Wind aber da steckt richtig Kraft hinter, gefällt mir!

Das Angebot des Verkäufers lautet nun 6800€ inkl. Überführung und USB-Steckdose (das einzige Zubehör was ich möchte) aber ohne Anmeldung. Für die Transalp bietet er mir 900€ ohne Koffer und Navi...dafür sind denke ich nochmal ca. 400€ drin also knapp 1300€ für die alte Maschine. Das ist mir zu wenig. Gebraucht krieg ich die MT07 halt ab ca. 5700€...ohne Facelift und von privat. Der Preisunterschied ist irgendwie zu gering.

Um 12:30 fahre ich die SV650, leider ohne x. Mal sehen wie mir die taugt und was die mir für ein Angebot machen können. So oder so läuft es aber wohl darauf hinaus, dass ich nun erst mal die Transalp verkaufe. Was neues muss aber wohl her, die Bremsen der Transalp sind mir echt nicht mehr geheuer.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 28. Mai 2018, 12:15

hahahah, ja bei der Bremserei merkt man die Entwicklung der 20 Jahre. Als ich mal zwischendurch zum wieder rein kommen eine alte Honda gefahren bin hab ich beim ersten Mal bremsen auch gedacht ich greif ins Leere. Vorher war ich die Anker einer FZ1 gewöhnt.

Und nicht erschrecken: ich finde meine Bremse an der Tracer noch lasch.... die könnte ruhig am Anfang bisschen mehr zubeißen.
Ein Tipp zur MT07: die brauchste garnicht so hoch zu drehen, ab 3000 hat die schon Power und dann reicht es bei 8000 zu schalten. Oben raus wird es nur noch lauter aber nicht schneller. Die läuft im 2. bei 100 in den Begrenzer und im 3. bei 140...

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 28. Mai 2018, 15:22

Okaaayyyy...das wäre fast schwer geworden. Ist es dann aber doch nicht mehr so ganz. Oder vllt. doch? :)

Gerade die SV650 (2018) gefahren, grundsätzlich komplett Baugleich mit der gewünschten SV650x nur andere Sitzposition.
Als ich auf dieses Bike gestiegen bin und die ersten 500m gefahren bin dachte ich "Yopp, die MT07 gefällt mir besser". Das änderte sich aber ziemlich schnell. Erst mal an der anderen Bauweise (die SV650 ist SEHR viel schlanker, der Lenker sitzt anders und insgesamt fühlt es sich anders an) gewöhnt gefiel mir die SV650 richtig gut. Die Schaltung gefiel mir sogar besser als bei der MT07, mit dem 3. Gang kann man genau so viel Spaß haben bzw. "faxen machen" wie mit der MT07. Manchmal nimmt man aber doch lieber den 4. der vergleichbares Potential bietet aber etwas ruhiger und runder an die Sache geht. Eifnacher zu dosierende Kraftentfaltung. Ich finde der 3. Gang fühlt sich bei beiden Motorrädern gleich rasant an, der 4. ist bei der SV650 aber sehr angenehm, den Effekt konnte ich bei der MT07 nicht wahrnehmen. Allerdings war es auch nicht die gleiche Strecke. Jeder Test redet doch davon, dass die SV650 zwar ein solider Motor ist aber sich eben alt anfühlt, weil er alt ist. Das kann ich nicht bestätigen. Vielleicht weil ich von der Transalp komme aber für mich haben sich beide gleich "neu" angefühlt. Halt beide viel neuwertiger als die Transalp. Insgesamt würde ich sagen, dass die Yamaha noch etwas aggressiver ran gegangen ist. Ich hatte bei ihr von anfang an ein grinsen im Gesicht. Das Grinsen kam bei der Suzuki erst später.

Die Bremsen waren leider etwas schwächer, was aber auch zu weniger ungewolltem Kopfnicken geführt hat. Die MT07 beißt halt RICHTIG zu, die Suzuki verlangt für den gleichen Effekt lediglich mehr Kraft aus den rechten Fingern. Gut genug waren sie aber trotzdem.
Ich würde sagen die MT07 und die SV650 sind definitiv "gleichwertig" wenn auch "anders". Sie fahren sich schon leicht anders, aber ich finde keines der beiden schlecht. Auch keines der beiden besser, einfach nur anders halt. Nach der ersten halben Stunde habe ich die SV650 sogar mit in meine Liste aufgenommen, falls die SV650x zu teuer werden würde. Optisch gefallen mir beide Modelle besser als die Yamahas.

Bei derm Komfort gewinnt allerdings deutlich die Yamaha (2018). Insgesamt hatte ich das Gefühl bei der Suzuki den Wind noch etwas härter zu spüren und der Sitz gefiel mir nicht so gut. Irgendwie bin ich darauf hin- und hergerutscht und hatte keinen festen Halt. Bei der Yamaha saß ich direkt in Topposi, ohne dass ich was verändern musste. Ich denke den Windaspekt und gaaaanz vielleicht auch der Sitz wird bei der SV650x nicht mehr so gravierend sein. Hier erwarte ich eher noch besseren Windschutz, durch die sportlichere Sitzposition. Wirklich schade, dass ich die x nicht probe fahren durfte :(

In Sachen Optik wäre meine Reihenfolge wie folgt:
:1: Suzuki SV650x
:2: Suzuku SV650 (Mattschwarz)
:3: Yamaha MT07 (2018) (Techblack)
:4: Yamaha MT07 (2014)

Beim Fahrspaß würde ich es wie folgt bewerten:
:1: Yamaha MT07 (2018)
:2: Suzuku SV650 (GAAAANZ Knapp aber nur...eigentlich teilen die sich einen Platz)

Jetzt der Grund warum die Entscheidung vielleicht leichter wird... der Preis: Suzuki kommt mir da nämlich mit diversen Rabattaktionen entgegen, lässt aber dafür nicht weiter Handeln (also KEINE USB-Steckdose :whistling: ); Yamaha denkt sich: Kauf oder lass es, die MT07 geht eh weg wie warme Semmeln.
Angebote:
Yamaha MT07 Neu aus 2018 in Techblack: 6800€ inkl. Überführung und USB-Steckdose; Exklusive Anmeldung
Yamaha MT07 Gebraucht ab 2014 in Techblack: ab 5700€ exklusive USB-Steckdose und Anmeldung - evtl. aufkommende Kosten für Verschleißteile.
Suzuki SV650 Neu aus 2018 in Mattschwarz: 6824€ abzgl. 600,00€ Führerscheinaktion -> 6224,00€ inkl. Überführung; Exklusive USB-Steckdose und Anmeldung
Suzuki SV650 gebraucht ab 2017 (AL8) in Mattschwarz: ab ca. 5500€ exklusive USB-Steckdose und Anmeldung - evtl. aufkommende Kosten für Verschleißteile.
Und jetzt kommts: Suzuki SV650x Neu: 7124€ abzgl. Führerscheinaktion UND Wechselprämie -> 6024,00€ inkl. Überführung; Exklusive USB-Steckdose und Anmeldung.

Also ein Preisunterschied von 500€ von der gebrauchten "zweiten Wahl" und dem favorisierten Modell als Neu bzw. knapp 300€ von der gebrauchten Yamaha MT07 und dem Favoriten...da lohnt ein Gebrauchtkauf einfach nicht. 800€ dafür drauf legen um die MT07 2018 zu nehmen? Überlegung wert aber ich glaube es lohnt sich für mich ebenfalls nicht.
Natürlich kann man da auch zu einer noch älteren SV650 greifen. Mit ABS gibt's die ja ab dem Baujahr 2007...gefunden habe ich da aber nur die Gladius ab 4000€..das gefällt mir optisch aber nicht so.

Fazit also: Die MT07 und die Suzuki SV650 sind beides gute Motorräder. Man kann eine Wahl von beiden rechtfertigen. Insgesamt würde ich sagen, dass die MT07 bissiger und aggressiver ist, eher zu Wheelies neigt...sich dafür aber auch zumindest in meinen ungeübten Händen unrunder fährt. Unfreiwilliges Nicken und unsaubere Beschleunigung sind die Folge. Mit Sicherheit dinge, die man mit Übung in den Griff kriegt. Die SV650 fühlte sich von Anfang an kultivierter und ruhiger an. Sehr gutes Gesamtpaket...vllt. etwas langweiliger? Nicht sicher ob es das richtig beschreibt.
Aufgrund des Preises fiel meine Entscheidung auf die SV650x...schade, dass mir auch Suzuki nicht mehr als 800€ für die Transalp geboten hat. Aufgrund der Führerscheinaktion hab ich noch knapp 3 Monate Zeit. Also schleunigst die Transalp verkaufen und die 650x bestellen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Martin1990« (28. Mai 2018, 15:26)


blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 322

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 28. Mai 2018, 15:35

Glückwunsch zur Entscheidung!

Ich hoffe, du wirst glücklich mit der gebückten Sitzposition auf der 650x. Konntest du denn wenigstens probesitzen?

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 28. Mai 2018, 15:38

es liest sich sehr pro Suzuki. Windschild und Sitz kann man ändern. Die "feste" Peripherie wie Motor usw muss einem passen. Selbst Fahrwerk kannst du anpassen.
Die Transalp kommt aus einer anderen Zeit, das kannst (und darfst) du nicht miteinander vergleichen.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 28. Mai 2018, 15:43

Glückwunsch zur Entscheidung!

Ich hoffe, du wirst glücklich mit der gebückten Sitzposition auf der 650x. Konntest du denn wenigstens probesitzen?

Ja klar. Und direkt danach die GSX-R probegesessen. Klar man hat Stummel aber die Sitzposition ist noch lange nicht so unangenehm wie auf nem Sportler. :D
Ich kann mir ja noch etwas Zeit lassen zum entscheiden. Noch will die TA ja noch keiner :D

bdr529

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 597

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 28. Mai 2018, 15:44

Das Bauchgefühl ist der entscheidende Faktor. Du musst dich auf dem Motorrad wohlfühlen.
Ich habe schon einige Motorräder alleine bei der ersten Sitzprobe innerhalb von Sekunden aussortiert, ohne dass die technisch schlechter waren.
Mit keinen von beiden würdest du etwas falsch machen. Wenn die Suzuki passt, nimm' sie.
VG
Michael

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 28. Mai 2018, 15:51

Glückwunsch zur Entscheidung!

Ich hoffe, du wirst glücklich mit der gebückten Sitzposition auf der 650x. Konntest du denn wenigstens probesitzen?

Ja klar. Und direkt danach die GSX-R probegesessen. Klar man hat Stummel aber die Sitzposition ist noch lange nicht so unangenehm wie auf nem Sportler. :D
Ich kann mir ja noch etwas Zeit lassen zum entscheiden. Noch will die TA ja noch keiner :D


hey, die Gixxer ist noch kommod. Das geht auch schlimmer. Triumph Daytona 675

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 251

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: 2015-2016 Bandit 2016- SV 650

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 28. Mai 2018, 16:52

Wie empfindest du als Eintopffahrer denn den R2 und den V2? Wie würdest du sie vergleichen?
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 590

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 28. Mai 2018, 16:56

Eintopf? Ne Transalp hat nen V2...

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 251

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: 2015-2016 Bandit 2016- SV 650

  • Private Nachricht senden

39

Montag, 28. Mai 2018, 17:05

Hui, ok. Dachte die wäre baugleich/ähnlich mit der Dominator.
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 613

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 28. Mai 2018, 17:06

Dazu kann ich nichts sagen^^

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung