Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

b4Icount23

Mo24-Fan

  • »b4Icount23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Registriert: 9. Oktober 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. Oktober 2008, 19:28

Tacho und Drehzahl ausfall FZS 600 RJ02

Hallo Bikerfreunde,
habe das letzte gute Wetter genutzt und ne letzte Tour über ca. 600km gemacht. Dabei war dann auch etwas Autobahn am Gaslimit. Plötzlich schwankt der Tacho von 40 bis 160 immer wieder Auf und Ab, aber ohne Leistungsverlust. Ich bin sofort vom Gas. Auf einmal Plopp, total Ausfall.
OK
Kein Ding, hast ja noch ne’n Drehzahlmesser, kann man sich ja auch orientieren. Auf einmal spielt der auch verrückt! 4000 Umdrehungen, schwupp 11000 Umdrehungen, wupp 0 Umdrehungen, schwupp wieder 11000 Umdrehungen, kurz vor dem Ziel, hälfte der Strecke, total Ausfall. Bei meinem Vater habe ich dann das Ding auseinander genommen und die Kontakte mit WD40 eingesprüht. Der Drehzahlmesser spielte diesmal erst kurz (ca. 2km) vor dem Ziel (Heimat) etwas Verrückt, aber der Tacho blieb stur auf 0 stehen! Also was ich mal ausschließe ist der Geschwindigkeitsgeber am Vorderrad, da das ja mal Zufall wäre Tacho und Drehzahl gleichzeitig gestört bzw. defekt.

Hat jemand evt. Mal dieselben Probleme oder weiß jemand ne’n Rat? Also Ich persönlich würde sagen Tacho oder Steuergerät. Nur wäre eine Gewissheit schon besser, bevor ich unnötig beide Sachen neu hole. Oder es an keinem der Sachen liegt.

Vielen dank schon mal für reichlich Hilfe und Antworten.
Freundliche Biker Grüße aus Marl
b4Icount23
Schöne Grüße b4

Schönwetterfahrer aus Leidenschaft!
Verheiz deine Reifen, nicht deine Seele

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 501

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. Oktober 2008, 22:14

Zitat

Auf einmal Plopp, total Ausfall.

Damit meinst du jetzt nur die Instrumente, oder? Ansonsten Massekontakt von der Batterie.

b4Icount23

Mo24-Fan

  • »b4Icount23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Registriert: 9. Oktober 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. Oktober 2008, 23:33

Das wäre schön, wenn's so einfach wäre. Ja ich meine den Tacho und den Drehzahlmesser. Alle Kontrollleuchten,Instrumentenbeleuchtungen und überhaupt Elektronik funktionieren einwandfrei. Die Kilometeranzeige ging auch nicht mehr weiter, die auch elektronisch ist!
Schöne Grüße b4

Schönwetterfahrer aus Leidenschaft!
Verheiz deine Reifen, nicht deine Seele

Echnaton

unregistriert

4

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:08

ich nehme mal an das du sensoren für den drehzahl und geschwindigkeitsmesser hast?
den geschwindigkeitssensor kannst du eventuell mit einem schraubenzieher prüfen.sensor ausbauen(sitzt unter umständen im ritzelkasten)zündung an und mit einem schraubenzieher mal vorsichtig kratzen.das reinigen beider sensoren mit wd40 ist auch rahtsam.

b4Icount23

Mo24-Fan

  • »b4Icount23« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 284

Registriert: 9. Oktober 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 31. Oktober 2008, 09:29

Der Sensor für die Geschwindigkeit sitzt bei der RJ02 aber am Vorderrad, nicht am Ritzel, soweit ich weiß und sehe. Und wie wahrscheinlich ist es, dass beide Sensoren gleichzeitig den Geist aufgeben?
Schöne Grüße b4

Schönwetterfahrer aus Leidenschaft!
Verheiz deine Reifen, nicht deine Seele

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 31. Oktober 2008, 09:31

Hm. Hast Du schon einmal nachgesehen, ob Du einen Kabelbruch in der Gegend des Lenkkopfes hast?

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

DeChecko

unregistriert

7

Mittwoch, 20. April 2011, 19:03

Hallo zusammen,

weißt Du zufällig an was das damals gelegen hat? Habe nämlich jetzt das gleiche Problem.

Gruß

DeChecko

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung