Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 7. Mai 2010, 08:52

Grand Prix of Portugal in Agueda (POR)

Nachdem die FIM Motocross Weltmeisterschaft 2010 der Klassen MX1 und MX2 einen Zwischen- stopp im tiefen holländischen Sand eingelegt hatte und anschließend ein Wochenende lang pausierte, steht am kommenden Samstag und Sonntag (8./9.Mai) mit dem Großen Preis von Portugal die vierte WM-Runde auf dem Terminkalender. Schauplatz für diesen Event ist wie schon in den vergangenen Jahren das Crossdromo Internacional de Águeda im Westen Portugals, ca. 40 Kilometer nördlich von Coimbra.

Foto: mxagueda.comDas Crossdromo Internacional de Águeda im Abendlicht

Mit zwei Grand Prix-Siegen und einem zweiten Tagesrang aus drei WM-Runden auf seinem Konto kommt der amtierende MX1-Weltmeister Antonio Cairoli (ITA, Red Bull KTM Factory Racing) als Tabellenleader in der Premiumklasse nach Portugal. In allen bisherigen Rennen in Bulgarien, Italien und Holland hat der Sizilianer auf eindrucksvolle Art unter Beweis gestellt, dass er bestens mit seiner KTM 350 SX-F zurecht kommt und in der Lage ist, diese regelmäßig auf einen der vorderen Plätze zu fahren. Gleichzeitig sollte auch klargeworden sein, dass der WM-Titel 2010 - so Cairoli verletzungsfrei bleibt - in jedem Fall nur über den Titelverteidiger vergeben wird. Als Vorjahressieger sollte der jetzige KTM-Werkspilot auch in diesem Jahr wieder zu den Top-Favoriten auf den Tagesieg in Portugal zählen.

Foto: Ray ArcherMX1-Tabellenleader Antonio Cairoli (ITA, Red Bull KTM Factory Racing)

Cairoli’s größter Konkurrent kommt wohl mit Maximilian Nagl (GER, Red Bull KTM Factory Racing) aus dem eigenen Team. Der amtierende Vizeweltmeister stand im bisherigen WM-Verlauf zweimal auf dem Siegerpodium und beim Auftakt sogar auf dem obersten Treppchen. Lediglich im Sand von Holland hat "Mr. Holeshot" mit einem 4-6-Resultat und Platz fünf im Tagesklassement ein wenig "geschwächelt". Doch nun wieder mit einer Hartbodenstrecke konfrontiert sollte Max Nagl seine Stärken beim Start
voll ausspielen und auch über die kompletten Renndistanzen ganz vorn das Tempo mit vorgeben können. Nicht unterschätzt werden dürfen Steve Ramon (BEL, Team Rockstar Teka Suzuki WMX1) und David Philippaerts (ITA, Yamaha Monster Energy Motocross Team), welche im holländischen Valkenswaard mit auf dem Tagespodium standen und in der WM derzeit auf den Rängen drei und vier zu finden sind. Noch nicht 100% sicher ist die Teilnahme von Ramon’s Teamkollegen Clement Desalle (BEL, Team Rockstar Teka Suzuki WMX1), der im Moment hinter Landmann Ken de Dycker, (BEL, Yamaha Monster Energy Ricci) Platz sechs in der Meisterschaft belegt und sich in Valkenswaard eine Schulterverletzung zugezogen hatte.

Foto: Suzuki RacingMX2-Tabellenleader Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe WMX2)

Der Grand Prix of Portugal hält für den frischgebackenen Meisterschaftsführenden in der MX2-Kategorie sicherlich angenehme
Erinnerungen bereit, denn vor gut einem Jahr - damals noch 15-jährig - gab der Thüringer Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe WMX2) an dieserStelle sein WM-Debüt und dies mit einem 9-4-Ergebnis sowie Tagesrang vier auch noch sehr erfolgreich. Nun ein Jahr später hat sich Ken Roczen längst an der Spitze der MX2-WM etabliert und dies nicht zuletzt aufgrund seines fünften Gesamtrangs in der Vorjahres-WM sowie seiner in Valkenswaard erkämpften vorläufigen Führung in der MX2-Weltmeisterschaft 2010. Nur einen Punkt hinter Roczen liegt der amtierende MX2-Weltmeister Marvin Musquin (FRA, Red Bull KTM Factory Racing) derzeit auf Platz zwei der WM-Wertung. Nach zwei souveränen Tagessiegen in Bulgarien und Italien enttäuschte der Franzose in Holland mit Tagesrang fünf und musste sogar seinem 15-jährigen Teamkollegen Jeffrey Herlings (NED, Red Bull KTM Factory Racing) sowohl die "Show" als auch den Tagessieg überlassen. Komplettiert wird die derzeitige WM-Top 5 durch den Franzosen Steven Frossard (FRA, Kawasaki Team CLS) und Roczen’s eidgenössischen Teamkollegen Arnaud Tonus (SUI, Teka Suzuki Europe WMX2), welche beide bisher bei fast jedem WM-Rennen einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben.

Foto: Ray ArcherWMX-Tabellenleaderin Stephanie Laier (GER, Red Bull KTM Factory Racing)

Zum zweiten Mal in diesem Jahr treffen in Águeda die Teilnehmerinnen an der FIM Women's MX World Championship 2010 aufeinander. Und in dieser Weltmeisterschaft führt die amtierende Weltmeisterin Stephanie Laier (GER, Red Bull KTM Factory Racing) die
Gesamtwertung an. Mit zwei eindrucksvollen Laufsiegen verwies die deutsche KTM-Werkspilotin in Bulgarien beim WM-Auftakt die Italienerin Chiara Fontanesi (ITA, Fonta MX Racing) und die Thüringerin Maria Franke (GER, Diga KTM) auf die nach- folgenden Plätze. Durch eine Handverletzung gehandicapt gelang Larissa Papenmeier (GER, Teka Suzuki Europe WMX2) in Bulgarien hinter Livia Lancelot (FRA, KTM HDI MX Team) und Ashley Fiolek (USA, LS Honda) nur Platz sechs, doch sollte die 20-Jährige aus Bünde in Portugal wieder ein gehöriges Wörtchen bei der Vergabe der Podiumsplatzierungen mitreden können. Vervollständigt wird das deutsche Aufgebot in der Frauen-WM-Klasse durch Anne Borchers (GER, Teka Suzuki Waldmann), Kim Irmgartz (GER, Kölling Yamaha) und Natascha Fransoo (GER, Kawasaki).Für alle interessierten MX-Fans, die sich die Rennen live vor Ort an der Strecke oder auch per Live-Webcast vom heimischen Sofa aus ansehen wollen, haben wir nachfolgend wieder alle wichtigen Informationen zusammengetragen:Eintrittspreise:
  • Samstag: 15 EUR

  • Sonntag: 30 EUR

  • Wochenende: 40 EUR
TV-Übertragung/Web-Stream:
  • www.speedweek.de & www.redbull.com - live ab Sonntag 13.00 Uhr

  • www.freecaster.tv * - live ab Sonntag 13.00 Uhr

  • Youthstream TV * - live ab Sonntag 13.00 Uhr

  • Eurosport 2: Zusammenfassung MX1 am Montag ab 16.15 Uhr
    (Hinweis: Mit * gekennzeichnete Webcasts sind kostenpflichtig! Preis ca. 2,00 EUR)

    Meisterschaftsstand:

    Klasse MX1 (nach 3 Grand Prix)

    1. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), 138 Pkt.
    2. Nagl, Maximilian (GER, KTM), 120
    3. Ramon, Steve (BEL, SUZ), 101
    4. Philippaerts, David (ITA, YAM), 100
    5. De Dycker, Ken (BEL, YAM), 94
    6. Desalle, Clement (BEL, SUZ), 79
    7. Boog, Xavier (FRA, KAW), 70
    8. Leok, Tanel (EST, HON), 66
    9. Barragan, Jonathan (ESP, KAW), 56
    10. Guarneri, Davide (ITA, HON), 56
    11. Albertson, Jimmy (USA, HON), 55
    12. Bobryshev, Evgeny (RUS, HON), 53
    13. Swanepoel, Gareth (RSA, HON), 51
    14. Pourcel, Sebastien (FRA, KAW), 50
    15. Coppins, Joshua (NZL, APR), 49
    16. Monni, Manuel (ITA, YAM), 46
    17. Strijbos, Kevin (BEL, SUZ), 31
    18. De Reuver, Marc (NED, SUZ), 27
    19. Boissiere, Anthony (FRA, TM), 23
    20. Söderström, Tom (SWE, YAM), 14

    Klasse MX2 (nach 3 Grand Prix)

    1. Roczen, Ken (GER, SUZ), 130 Pkt.
    2. Musquin, Marvin (FRA, KTM), 129
    3. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 122
    4. Frossard, Steven (FRA, KAW), 107
    5. Tonus, Arnaud (SUI, SUZ), 90
    6. Simpson, Shaun (GBR, KTM), 87
    7. Van Horebeek, Jeremy (BEL, KAW), 80
    8. Osborne, Zach (USA, YAM), 78
    9. Kullas, Harri (FIN, YAM), 61
    10. Charlier, Christophe (FRA, YAM), 60
    11. Nicholls, Jake (GBR, KTM), 59
    12. Roelants, Joel (BEL, KTM), 54
    13. Verbruggen, Dennis (BEL, KTM), 47
    14. Lupino, Alessandro (ITA, YAM), 31
    15. Karro, Matiss (LAT, SUZ), 22
    16. Larsen, Nikolaj (DEN, HON), 21
    17. Smitka, Petr (CZE, KTM), 20
    18. Triest, Nick (BEL, KTM), 18
    19. Pocock, Mel (GBR, YAM), 18
    20. Butron, Francisco Jose (ESP, SUZ), 14

    Klasse WMX (nach 1 Grand Prix)

    1. Laier, Stephanie (GER, KTM)
    , 50 Pkt.
    2. Fontanesi, Chiara (ITA, YAM), 42
    3. Franke, Maria (GER, KTM), 38
    4. Lancelot, Livia (FRA, KTM), 33
    5. Fiolek, Ashley (USA, HON), 33
    6. Papenmeier, Larissa (GER, SUZ), 33
    7. Kane, Natalie (GBR, KTM), 30
    8. Mann, Elin (SWE, KTM), 27
    9. De Winter, Elien (BEL, KTM), 21
    10. De Mol, Marielle (NED, YAM), 20
    11. Veenstra, Marianne (NED, SUZ), 18
    12. Borchers, Anne (GER, SUZ), 18
    13. Van Der Wekken, Britt (NED, HON), 14
    14. Van Wordragen, Nicky (NED, YAM), 12
    15. Segura Pereira, Carmen (ESP, KTM), 11
    16. Nocera, Francesca (ITA, HON), 10
    17. Charroux, Justine (FRA, YAM), 8
    18. Verkade, Shirley (NED, KTM), 7
    19. Paull, Sophia (GBR, YAM), 4
    20. Scott, Nikki (NZL, KTM), 4
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. Mai 2010, 11:23

Desalle, Musquin und Laier holen die Tagessiege / Vier Deutsche auf dem Podium

Foto: Ray ArcherMaximilian Nagl (GER, KTM)

Im ersten Wertungslauf der Klasse MX1, in welchem nach einem Fehlversuch ein zweiter Start notwen- dig wurde, war es KTM-Werkspilot Maximilian Nagl (GER, Red Bull KTM Factory Racing) der am besten aus dem Startgatter heraus kam und mit Clement Desalle (BEL, Team Rockstar Teka Suzuki WMX1) sowie David Philippaerts (ITA, Yamaha Monster Energy Motocross Team) an seinem Hinterrad als Führender in die erste Runde ging. Nagl gelang es sich nachfolgend von seinen Verfolgern abzusetzen und vor Desalle einem relativ ungefährdeten Start-Ziel-Sieg entgegenzufahren. Dahinter musste sich der etwas zurückgefallene Philippaerts des stark fahrenden Elsässers Xavier Boog (FRA, Kawasaki Racing Team) erwehren, behielt aber in diesem Duell am Ende die Oberhand und kam als Dritter ins Ziel. Hinter Boog sah Titelverteidiger Antonio Cairoli (ITA, Red Bull KTM Factory Racing), der einen schlechten Start erwischt hatte und sich von Position 16 aus nach vorn kämpfen musste, als Fünfter die Zielflagge.

Foto: Suzuki RacingStart der MX1-Klasse mit der #25 Clement Desalle (BEL, Suzuki)

Im zweiten MX1-Rennen war es dann Tony Cairoli, der sich den Holeshot schnappte und über das gesamte Rennen an der Spitze das Tempo vorgab. Dahinter gelang es Clement Desalle sich innerhalb weniger Runden an Xavier Boog vorbei auf Rang zwei vorzukämpfen und diesen über einen langen Zeitraum zu behaupten. Doch wenige Runden vor dem Ziel sorgte der junge Belgier noch einmal für Spannung, als er in Runde 16 stürzte, auf Position fünf zurückfiel und damit fast den schon sicher geglaubten Tagessieg verspielte. Doch Desalle steckte nicht auf und gab in den nächsten Umläufen noch einmal alles um sowohl an Max Nagl, Xavier Boog sowie Ken de Dycker (BEL, Yamaha Monster Energy Ricci) vorbeizugehen. In der vorletzten Runde hatte es Desalle dann auch geschafft, er fuhr wieder auf Position zwei und passierte nachfolgend hinter Laufsieger Cairoli die Ziellinie. De Dycker, Boog und ein diesmal nicht ganz optimal gestarteter Nagl komplettierten die Top 5 in diesem Rennen.

Foto: Suzuki RacingTagespodium der MX1-Kategorie (v.l.n.r.): Cairoli (2.), Desalle (1.) und Nagl (3.)

Mit seinem 2-2-Ergebnis konnte sich Clement Desalle in Portugal gegen die Konkurrenz durchsetzen und stand auf dem obersten Treppchen des MX1-Siegerpodiums. Vervollständigt wurde dieses durch die beiden KTM-Piloten Antonio Cairoli und Max Nagl. In der MX1-Gesamtwertung behält nach Runde vier Cairoli weiter die Nase vorn, dahinter folgt Nagl mit 18 Punkten Rückstand auf Rang zwei und Yamaha-Pilot David Philippaerts belegt mit weiteren 28 Zählern Abstand derzeit Platz drei. Die beiden Suzuki-Werkspiloten Steve Ramon (BEL, Team Rockstar Teka Suzuki WMX1) und Clement Desalle sind in der aktuellen Punktetabelle auf den Rängen vier und fünf zu finden.

Foto: Ray ArcherMarvin Musquin (FRA, KTM)

Beim Start zum ersten Wertungslauf der MX2-Kategorie bewies KTM-Werkspilot Jeffrey Herlings (NED, Red Bull KTM Factory Racing) ein glückliches Händchen am Gasgriff, mit den Teamkollegen Marvin Musquin (FRA) und Shaun Simpson (GBR, beide Red Bull KTM Factory Racing) sowie einem ebenfalls gut gestarteten Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe WMX2) an seinem Hinterrad kam der 15-jährige Holländer als Führender aus der ersten Kurve. Während sich Roczen bereits in Runde eins an Simpson vorbei auf Rang drei vorbeischieben konnte und Jagd auf den Titelverteidiger machte, gelang es Herlings sich an der Spitze ein wenig von Musquin abzusetzen. Nach etwas mehr als der halben Renndistanz hatte sich Roczen bis auf Schlagdistanz an Musquin herangearbeitet und begann diesen unter Druck zu setzen, der seinerseits den Abstand zu Herlings verkürzen konnte. Bis drei Runden vor dem Ziel konnte sich der Holländer an der Spitze behaupten, dann gelang es erst Musquin und kurz darauf auch Roczen an Herlings vorbeizuziehen. Musquin sicherte sich den Laufsieg vor Roczen und Herlings, die Plätze vier und fünf gingen an die konstant fahrenden Shaun Simpson und Zach Osborne (USA, Bike It Cosworth Yamaha UK).

Foto: Suzuki RacingTagespodium der MX2-Klasse (v.l.n.r.): Herlings (2.), Musquin (1.) und Roczen (3.)

Im zweiten MX2-Rennen sicherte sich Marvin Musquin den Holeshot vor Jeffrey Herlings und Ken Roczen. Noch in Runde eins ging Roczen an Herlings vorbei und sowohl Musquin als auch er konnten sich nachfolgend vom Holländer absetzen, der sich nachfolgend einen Zweikampf mit Zach Osborne um Rang drei lieferte. Zwar behielt der US-Boy Osborne in Runde acht in diesem Duell zunächst die Oberhand, doch unterlief ihm gut fünf Runden später ein Fahrfehler, nach welchem er wieder hinter Herlings
zurückfiel. Drei Runden vor dem Ziel ereilte dann Roczen das Pech als ihm der bereits überrundete Aleksandr Tonkov (RUS, Suzuki, Bodo Schmidt Racing) bei einem Bergauf-Jump ins Hinterrad sprang und den Thüringer dadurch zu Boden riss. Zwar konnte der 16-jährige Thüringer anschließend das Rennen wieder aufnehmen, doch fiel er mit einer abgebrochenen Fußraste bis auf Rang sechs zurück. Derweil sicherte sich Marvin Musquin auch den Sieg im zweiten Lauf und damit den Tagessieg. Jeffrey Herlings kam vor Zach Osborne, Jeremy van Horebeek (BEL) und Steven Frossard (FRA, beide Kawasaki Team CLS) als Zweiter ins Ziel, während sich Ken Roczen in diesem Lauf mit Rang sechs und damit hinter Herlings mit Tagesrang drei zufrieden geben musste. In der MX2-WM führt nach der vierten Runde wieder Musquin das Gesamtklassement vor Roczenund Herlings an.

Rennen 1 1. Nagl, Maximilian (GER, KTM)
2. Desalle, Clement (BEL, SUZ), +0:14.633
3. Philippaerts, David (ITA, YAM), +0:17.055
4. Boog, Xavier (FRA, KAW), +0:18.870
5. Cairoli, Antonio (ITA, KTM), +0:20.685
6. Leok, Tanel (EST, HON), +0:22.020
7. Ramon, Steve (BEL, SUZ), +0:45.869
8. Pourcel, Sebastien (FRA, KAW), +0:53.096
9. Bobryshev, Evgeny (RUS, HON), +1:04.235
10. De Reuver, Marc (NED, SUZ), +1:06.660
11. Goncalves, Rui (POR, KTM), +1:09.663
12. Strijbos, Kevin (BEL, SUZ), +1:10.618
13. Boissiere, Anthony (FRA, TM), +1:11.406
14. Aubin, Nicolas (FRA, KAW), +1:25.652
15. Guarneri, Davide (ITA, HON), +1:32.088
16. Söderström, Tom (SWE, YAM), +1:32.561
17. Coppins, Joshua (NZL, APR), +1:45.102
18. Wouts, Kevin (BEL, KAW), +1 lap
19. Soubeyras, Cedric (FRA, KTM), +1 lap
20. Swanepoel, Gareth (RSA, HON), +1 lap

Rennen 2 1. Cairoli, Antonio (ITA, KTM)
2. Desalle, Clement (BEL, SUZ), +0:02.809
3. De Dycker, Ken (BEL, YAM), +0:04.569
4. Boog, Xavier (FRA, KAW), +0:06.537
5. Nagl, Maximilian (GER, KTM), +0:09.288
6. Leok, Tanel (EST, HON), +0:12.826
7. Bobryshev, Evgeny (RUS, HON), +0:23.894
8. Philippaerts, David (ITA, YAM), +0:28.727
9. Pourcel, Sebastien (FRA, KAW), +0:51.791
10. Guarneri, Davide (ITA, HON), +0:52.578
11. Coppins, Joshua (NZL, APR), +0:53.484
12. Ramon, Steve (BEL, SUZ), +0:56.710
13. Goncalves, Rui (POR, KTM), +1:13.304
14. Strijbos, Kevin (BEL, SUZ), +1:16.923
15. Boissiere, Anthony (FRA, TM), +1:26.064
16. Swanepoel, Gareth (RSA, HON), +1:26.827
17. Albertson, Jimmy (USA, HON), +1:28.955
18. Soubeyras, Cedric (FRA, KTM), +2:03.264
19. De Reuver, Marc (NED, SUZ), +1 lap
20. Bill, Julien (SUI, APR), +1 lap



Ergebnisse Klasse MX2:

Rennen 1 1. Musquin, Marvin (FRA, KTM)
2. Roczen, Ken (GER, SUZ), +0:03.389
3. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), +0:03.997
4. Simpson, Shaun (GBR, KTM), +1:02.518
5. Osborne, Zach (USA, YAM), +1:17.802
6. Charlier, Christophe (FRA, YAM), +1:20.932
7. Kullas, Harri (FIN, YAM), +1:23.221
8. Roelants, Joel (BEL, KTM), +1:24.333
9. Tonus, Arnaud (SUI, SUZ), +1:47.796
10. Karro, Matiss (LAT, SUZ), +1:50.706
11. Frossard, Steven (FRA, KAW), +1 lap
12. Larsen, Nikolaj (DEN, HON), +1 lap
13. Pocock, Mel (GBR, YAM), +1 lap
14. Tonkov, Aleksandr (RUS, SUZ), +1 lap
15. Smitka, Petr (CZE, KTM), +1 lap
16. Nicholls, Jake (GBR, KTM), +1 lap
17. Lupino, Alessandro (ITA, YAM), +1 lap
18. Van Horebeek, Jeremy (BEL, KAW), +1 lap
19. Verbruggen, Dennis (BEL, KTM), +1 lap
20. Alletru, Axel (FRA, KTM), +1 lap

Rennen 2 1. Musquin, Marvin (FRA, KTM)
2. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), +0:08.230
3. Osborne, Zach (USA, YAM), +0:14.284
4. Van Horebeek, Jeremy (BEL, KAW), +0:20.032
5. Frossard, Steven (FRA, KAW), +0:32.628
6. Roczen, Ken (GER, SUZ), +0:50.167
7. Tonus, Arnaud (SUI, SUZ), +0:51.004
8. Roelants, Joel (BEL, KTM), +1:03.928
9. Nicholls, Jake (GBR, KTM), +1:05.055
10. Verbruggen, Dennis (BEL, KTM), +1:16.926
11. Lupino, Alessandro (ITA, YAM), +1:19.092
12. Teillet, Valentin (FRA, KTM), +1:20.792
13. Kullas, Harri (FIN, YAM), +1:22.165
14. Karro, Matiss (LAT, SUZ), +1:45.346
15. Charlier, Christophe (FRA, YAM), +1:46.923
16. Vongsana, Khounsith (FRA, TM), +1 lap
17. Larsen, Nikolaj (DEN, HON), +1 lap
18. Pocock, Mel (GBR, YAM), +1 lap
19. Larrieu, Loic (FRA, YAM), +1 lap
20. Smitka, Petr (CZE, KTM), +1 lap

http://www.mx-report.de
"nur quer biste wer"

  • »fastfreddie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 232

Registriert: 22. August 2006

Wohnort: Thüringen

Motorrad: Suzuki GSX R 750/Yamaha RD 500

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Mai 2010, 11:41


Foto: Ray ArcherTagespodium der Women's-Klasse (v.l.n.r.): Lancelot (2.), Laer (1.) und Franke (3.)


Nachdem sich Titelverteidigerin Stephanie Laier (GER, Red Bull KTM Factory Racing) im ersten Rennen der Women’s-Klasse am Samstag noch sturzbedingt hinter Livia Lancelot (FRA, KTM HDI MX) und Maria Franke (GER, Diga KTM) mit Platz drei zufrieden geben musste, konterte die KTM-Werkspilotin am Sonntag in Rennen zwei, in welchem Laier in Runde zwei in Führung gehen konnte, mit einem Laufsieg und sicherte sich damit auch den Tagessieg bei den MX-Damen. Natalie Kane (GBR, HM Plant Red Bull KTM UK), die den Holeshot gezogen hatte, wurde Zweite. Maria Franke wurde nach erfolgreich gegen Livia Lancelot und Larissa Papenmeier (GER, Teka Suzuki Europe WMX2) geführten Zweikämpfen am Ende Dritte sowohl in der Lauf- als auch der Tageswertung.Ergebnisse Klasse MX1:

Ergebnisse Klasse Women's:

Rennen 1

1. Lancelot, Livia (FRA,KTM)
2. Franke, Maria (GER, KTM), +0:11.781
3. Laier, Stephanie (GER, KTM), +0:17.730
4. Mann, Elin (SWE, KTM), +0:35.112
5. Kane, Natalie (GBR, KTM), +0:52.281
6. Fontanesi, Chiara (ITA, YAM), +0:56.967
7. Van Wordragen, Nicky (NED, YAM), +1:03.220
8. De Mol, Marielle (NED, YAM), +1:12.423
9. Borchers, Anne (GER, SUZ), +1:29.705
10. Nocera, Francesca (ITA, HON), +1:43.795
11. Papenmeier, Larissa (GER, SUZ), +1:44.522
12. Scott, Nikki (NZL, KTM), +2:11.133
13. De Winter, Elien (BEL, KTM), +2:16.847
14. Veenstra, Marianne (NED, SUZ), +2:18.087
15. Van Der Wekken, Britt (NED, HON), +2:21.336
16. Verkade, Shirley (NED, KTM), +2:25.234
17. Giroix, Manon (FRA, YAM), +1 lap
18. De Barquin, Morane (BEL, KTM), +1 lap
19. Segura Pereira, Carmen (ESP, KTM), +1 lap
20. Germond, Virginie (SUI, SUZ), +1 lap
24. Irmgartz, Kim (GER, YAM), +1 lap
28. Fransoo, Natascha (GER, KAW), +2 laps


Rennen 2

1. Laier, Stephanie (GER, KTM)

2. Kane, Natalie (GBR, KTM), +0:18.087
3. Franke, Maria (GER, KTM), +0:20.109
4. Lancelot, Livia (FRA, KTM), +0:25.757
5. Papenmeier, Larissa (GER, SUZ), +0:52.213
6. Fontanesi, Chiara (ITA, YAM), +1:19.608
7. De Mol, Marielle (NED, YAM), +1:31.132
8. Borchers, Anne (GER, SUZ), +1:48.162
9. De Winter, Elien (BEL, KTM), +2:28.723
10. Verkade, Shirley (NED, KTM), +1 lap
11. Scott, Nikki (NZL, KTM), +1 lap
12. Van Wordragen, Nicky (NED, YAM), +1 lap
13. Mann, Elin (SWE, KTM), +1 lap
14. Petterson, Sara (SWE,KTM), +1 lap
15. Veenstra, Marianne (NED, SUZ), +1 lap
16. Van Der Wekken, Britt (NED, HON), +1 lap
17. Charroux, Justine (FRA, YAM), +1 lap
18. Einarsdottir, Bryndis (ISL, KTM), +1 lap
19. De Barquin, Morane (BEL, KTM), +1 lap
20. Johansson, Sofia (SWE, KTM), +1 lap
24. Irmgartz, Kim (GER, YAM), +1 lap
31. Fransoo, Natascha (GER, KAW), +2 laps


Meisterschaftsstand:
Klasse MX1 (nach 4Grand Prix)

1. Cairoli,Antonio (ITA, KTM), 179 Pkt.
2. Nagl, Maximilian (GER, KTM), 161
3. Philippaerts, David (ITA, YAM), 133
4. Ramon, Steve (BEL, SUZ), 124
5. Desalle, Clement (BEL, SUZ), 123
6. De Dycker, Ken (BEL, YAM), 114
7. Boog, Xavier (FRA, KAW), 106
8. Leok, Tanel (EST, HON), 96
9. Bobryshev, Evgeny (RUS, HON), 79
10. Pourcel, Sebastien (FRA, KAW), 75
11. Guarneri, Davide (ITA, HON), 73
12. Coppins, Joshua (NZL, APR), 63
13. Albertson, Jimmy (USA, HON), 59
14. Swanepoel, Gareth (RSA, HON), 57
15. Barragan, Jonathan (ESP, KAW), 56
16. Strijbos, Kevin (BEL, SUZ), 47
17. Monni, Manuel (ITA, YAM), 46
18. De Reuver, Marc (NED, SUZ), 40
19. Boissiere, Anthony (FRA, TM), 37
20. Goncalves, Rui (POR, KTM), 24


Klasse MX2 (nach 4 Grand Prix)

1. Musquin, Marvin (FRA, KTM), 179 Pkt.
2. Roczen, Ken (GER, SUZ), 167
3. Herlings, Jeffrey (NED, KTM), 164
4. Frossard, Steven (FRA, KAW), 133
5. Tonus, Arnaud (SUI, SUZ), 116
6. Osborne, Zach (USA, YAM), 114
7. Simpson, Shaun (GBR, KTM), 105
8. Van Horebeek, Jeremy (BEL, KAW), 101
9. Kullas, Harri (FIN, YAM), 83
10. Charlier, Christophe (FRA, YAM), 81
11. Roelants, Joel (BEL, KTM), 80
12. Nicholls, Jake (GBR, KTM), 76
13. Verbruggen, Dennis (BEL, KTM), 60
14. Lupino, Alessandro (ITA, YAM), 45
15. Karro, Matiss (LAT, SUZ), 40
16. Larsen, Nikolaj (DEN, HON), 34
17. Pocock, Mel (GBR, YAM), 29
18. Smitka, Petr (CZE, KTM), 27
19. Triest, Nick (BEL, KTM), 18
20. Larrieu, Loic (FRA, YAM), 16
23. Schiffer, Marcus (GER, KTM), 11

Klasse Women's (nach 2 Grand Prix)

1. Laier, Stephanie (GER, KTM), 95Pkt.
2. Franke, Maria (GER, KTM), 80
3. Lancelot, Livia (FRA, KTM), 76
4. Fontanesi, Chiara (ITA, YAM), 72
5. Kane, Natalie (GBR, KTM), 68
6. Papenmeier, Larissa (GER, SUZ), 59
7. Mann, Elin (SWE, KTM), 53
8. De Mol, Marielle (NED, YAM), 47
9. Borchers, Anne (GER, SUZ), 43
10. De Winter, Elien (BEL, KTM), 41
11. Van Wordragen, Nicky (NED, YAM), 35
12. Fiolek, Ashley (USA, HON), 33
13. Veenstra, Marianne (NED, SUZ), 31
14. Van Der Wekken, Britt (NED, HON), 25
15. Verkade, Shirley (NED,KTM), 23
16. Scott, Nikki (NZL, KTM), 23
17. Nocera, Francesca (ITA, HON), 21
18. Segura Pereira, Carmen (ESP, KTM), 13
19. Charroux, Justine (FRA, YAM), 12
20. Petterson, Sara (SWE, KTM), 10
26. Irmgartz, Kim (GER, YAM), 2

http://www.mx-report.de
"nur quer biste wer"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fastfreddie« (10. Mai 2010, 11:43)


Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung