Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MO24 News

unregistriert

1

Sonntag, 28. September 2014, 17:01

Lorenzo strahlt nach erstem Sieg in Aragon: Die richtige Entscheidung

28.09.2014


Nach Valencia 2013 war Jorge Lorenzo im 800. Grand Prix der Geschichte nach einer langen, harten Serie von Niederlagen endlich wieder an der Reihe: Der Mallorquiner holte seinen ersten Sieg im Motorland Aragon und damit seinen 32. Triumph in der Königsklasse. "Ich hatte einen der besten Starts meiner Karriere. Die erste Runde lief richtig gut, aber beim Bremsen habe ich einen Fehler gemacht und dann sind viele der anderen Piloten vorbeigekommen", schilderte er nach dem chaotischen Rennen, das Lorenzo nach Problemen in den Trainings und im Qualifying lediglich von Position sieben gestartet hatte.

"Ich war beeindruckt von meiner Pace und meinem guten Gefühl für das Bike im Trockenen", gab er zu. Sobald der Regen einsetzte nahm sich der 27-Jährige allerdings etwas zurück und gab die Rennführung an Marc Marquez und Dani Pedrosa ab. "Ich wollte keinen Sturz riskieren und war deshalb wohl sogar etwas vorsichtiger als die beiden Repsol Honda Kollegen." Als der Regen stärker wurde blieben die Konkurrenten auf der Strecke. "Ich dachte, ich riskiere diesen Schritt einfach und fahre in die Box."

So wechselte Lorenzo als Erster aus der Spitzengruppe auf sein zweites Bike, das bereits für den Regen präpariert war. "Es war schwierig, Hitze in die Regenreifen zu bekommen. Nach und nach konnte ich aber immer schneller fahren. Als ich zum ersten Mal zur Start-Ziel-Geraden kam, stand P12 auf meinem Board und ich dachte schon 'Toll, das wird wieder so ein schlechtes Rennen wie Assen.' Aber eine Runde später lag ich an der Spitze", resümierte er.

"Natürlich war am Schluss etwas Glück dabei. Im Trockenen wäre ich wohl nur Dritter oder Vierter geworden. Ich wollte konzentriert bleiben und versuchte, nicht zu stürzen. Ich dachte auch, dass die Fahrer hinter mir schon näher dran wären", fuhr Lorenzo fort. Zum Abschluss sagte er strahlend: "Endlich konnte ich nach so vielen harten Rennen und so vielen Opfern, die wir gebracht haben, meinen ersten Sieg 2014 holen. Ich bin sehr stolz und glücklich."


Link zur Newsmeldung im Original

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung