Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blahwas

Leisereitung

  • »blahwas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30 501

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. Februar 2016, 14:16

Welches Navi kann Musik?

Soo, der 1001te Navi-Thread ;) Ich höre ganz gerne beim Motorradfahren Musik. Die liegt im Moment auf dem Handy und dudelt direkt ins Headset. Das Navi nutze ich nur auf Sicht. Wenn ich lauter oder leiser machen will, muss ich am Headset drehen, was mehr oder weniger gut klappt. Ein Lied vor oder zurück klappt gut. Ganz anderes Lied geht gar nicht ohne Anhalten und Handy rausfummeln.

Da jetzt eine Navi-Neuanschaffung ansteht frage ich mich, ob man dieses "Problem" dabei nicht gleich mit abstellen könnte. Welches Navi kann also entweder die Musikwiedergabe steuern?

Die Musik kann dabei von mir aus nach vorheriger Kopplung vom Handy abgespielen oder vom internen Speicher/SD-Karte, wenn man die per USB bestücken kann (wie einen USB-Stick). Wichtig ist mir noch, dass man Musik hören und die Ansagen stumm schalten kann.

Kurvige Routen planen und aus Motoplaner importieren sollten ja inzwischen alle Navis können. Spannend wäre für mich noch:
-Wie leicht kann man einen Wegpunkt aus der Route entfernen, wenn man ihn nicht anfahren möchte/kann?
-Wie leicht kann man eine Umleitung z.B. über deine nahe Tankstelle in die geplante Route hineinplanen?
-Wie leicht kann man dem Navi vermitteln, dass eine bestimmte Strecke gesperrt ist, das man also nicht immer wieder dorthin navigiert werden möchte?
-Ablesbarkeit im prallem Sonnenlicht?
-Kann irgendein Motorradnavi die Wetter- und Verkehrslage anzeigen oder gar berücksichtigen? Es ist 2016, verdammt!

Sachdienliche Hinweise bitte hier in diesem Trehad :)

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 324

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. Februar 2016, 15:33

Ich kann vom Garmin zumo 590 lm berichten, da kannst du die Musik vom Handy über das Navi Display steuern was eigentlich ganz okay funktioniert hat (Spotify und Play Music), aber auch mp3s auf die MicroSD kopieren und vor dort hören.
Konnte die Musik vom Handy aber auch über mein Intercom steuern, hast du da keine Knöpfe dran für sowas?

Ansagen stumm schalten kann ich dir leider nicht sagen ob das geht. Mich haben die Ansagen nie genervt.

Zitat

-Wie leicht kann man einen Wegpunkt aus der Route entfernen, wenn man ihn nicht anfahren möchte/kann?

Mit einem Update gab es die Option mit einem Klick den nächsten Punkt zu überspringen. Mit Basecamp kann man auch Punkte planen die angefahren werden müssen und nur solche die den Routenverlauf bestimmen aber nur optional sind.

Zitat

-Wie leicht kann man eine Umleitung z.B. über deine nahe Tankstelle in die geplante Route hineinplanen?

Tanke auswählen und Route um den Punkt erweitern. recht easy.

Zitat

-Wie leicht kann man dem Navi vermitteln, dass eine bestimmte Strecke gesperrt ist, das man also nicht immer wieder dorthin navigiert werden möchte?

Man kann sowas an Garmin senden und hoffen das es in einem Kartenupdate berücksichtigt wird. Ansonsten keine Ahnung ob es so eine Option gibt.

Zitat

-Ablesbarkeit im prallem Sonnenlicht?

Hatte ich auf der R 1200 R tatsächlich nie Probleme, Navi war aber auch relativ tief montiert.

Zitat

-Kann irgendein Motorradnavi die Wetter- und Verkehrslage anzeigen oder gar berücksichtigen? Es ist 2016, verdammt!

Verkehr und Wetter ist per Handyverbindung kostenlos nutzbar. Wetter wird aber nicht berücksichtigt bei der Route, bei Stau wird man gefragt. Dazu gibt es die Option sich Tankstellen mit aktuellem Preis anzeigen zu lassen, auch dies ist kostenlos. Für 20-30€ gibt es eine Erweiterung um Blitzer die ständig aktualisiert wird und dich kurz vorher drauf hinweist doch langsam zu machen.

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 707

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Februar 2016, 17:04

Hmmm ja also bei mir kommt die Mucke auch von Handy direkt an das Headset mit dem ich ebenfalls Titel vor und zurück steuer. Über das Navi das laufen zu lassen würde ich mir noch mal überlegen ... ich zumindest fahre ja fast täglich mopped , habe aber nicht jeden Tag die Navis dran (sinnlos für den Arbeitsweg). Da müsste ich ja ständig das Handy neu verbinden, mal mit Headset mal mit Navi ... ne das wäre nix für mich.

Ich glaube das Feature sollte man wirklich bei der Navientscheidung vernachlässigen ...

Für die anderen Themen, also gerade POIs einfügen finde ich bei iGO am genialsten gelöst. POI Liste abfragen auf der Route und er zeigt Dir die POIs auf der Route an, auswählen und er fügt es als Routenpunkt an der korrekten stelle im Navi ein. Auch die Entfernungsangabe ist dann Strassenkilometer. Auf meinen Garmins (Zumo 220 und GPSMAP64) hab ich immer nur Pois mit richtungspfeilen, entfernung ist luftlinie und einfügen macht er dann als nächsten Routenpunkt was nicht wirklich sinnvoll ist. Navigon macht das leider auch so, er zeigt luftlinie an als Entfernung aber wenigstens auf der Route vor einem liegend, das einfügen erfolgt dann aber wieder als direkt nächster Routenpunkt. Tomtom bin ich lange nicht mehr gefahren, kann ich mich nicht mehr genau dran erinnern wie es dort war.

Strassen für eine weile und nicht nur jetzt auf der Route sperren kann nach meinem Kenntnisstand keiner (Wobei hatte TOMTOM da nicht was nachgeliefert ?).

Spannend ist auch das Thema "Routenpunkte entfernen" - also bei meinem iGO und meinem Navigon kein Problem, ich kann bevor ich die route starte schon punkte beliebig entfernen, hinzufügen oder umsortieren. Auf meinen Garmins sieht das mal komplett anders aus, eine per Basecamp übetragene Route ist NICHT änderbar. Dazu hatten wir hier schon mal einen Thread. Es geht wenn man die Route als GPS Exportiert und einmal durch den Routeconverter jagt und dann auf das Garmin schiebt, dann sehe ich die einzelpunkte und kann die route auch vorher editieren. Routenpunkt überspringen habe ich weder beim Zumo 210 noch beim GPSMAP64 gefunden, stört aber nicht wirklich - Viapoints braucht man eh nicht anfahren und echte routenpunkte ignoriert er spätestens wenn ich am nächsten Viapoint erscheine.

Achja das mit dem automatischen abhaken/überspringen nicht angefahrener Routenpunkt was garmin auch nutzt um überall in die Route reinzuspringen fällt mir immer wieder auf die Füße wenn ich eine Route habe die sich selber kreutzt - dann nimmt er ab da den kürzesten weg und betrachtet die andere schleife für abgefahren. Da muss man beim Planen aufpassen das man hinter dem kreuzungspunkt nicht nur viapunkte hat, man braucht Routenpunkte die zwingen an zu fahren sind damit er nicht mehr abkürzt.

Gruß Mario
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mario_b« (19. Februar 2016, 17:15)


gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 165

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Zwei- und Dreirädriges

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 19. Februar 2016, 18:20

Das Garmin Zumo 660er kann ebenfalls Musik spielen, ab der Micro-SDkarte. Ist halt schon ein älteres Modell und Vorläufer des 590er.

Stauumfahrung, also TMC kann es mit einer optionalen Hardware (so ne USB-Radioantennenstick) auch.

Alles weitere, was mittels Internet/Bluethoot zusammenhängt, da ist es noch nicht in der aktuellen Zeit angekommen.

Routenplanung am Rechner Basecamp, Routen und Punkte während der Fahrt erweitern, no Problem.

Streckensperrung in Basecamp hinterlegen, kann dann so auch dem Gerät verklickert werden (wenn ich mich recht entsinne).

Ablesbarkeit bei Sonne, kommt auf den Einfallwinkel an, nicht immer optimal.
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

kawacs

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 160

Registriert: 30. Dezember 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda Africa Twin DCT

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. Februar 2016, 20:07

Gab es verschiedene Generationen 660?
Bei mir ist bluetooth jedenfalls möglich und auf der micro SD-Karte sind mehrere Stunden Musik (mp3) abgespeichert.

gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 165

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Zwei- und Dreirädriges

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Februar 2016, 20:48

Gab es verschiedene Generationen 660?
Bei mir ist bluetooth jedenfalls möglich und auf der micro SD-Karte sind mehrere Stunden Musik (mp3) abgespeichert.
Bluetooth für Audioübertragung können alle 660er, bloss damit via Smartphone ins Internet (Wetterbericht, Stau, Tankstellenpreise, etc), das kann das 660er nicht.

Die BMW-Version des 660er kann sogar mittels Bluetooth Routen/Punkte übertragen (also von BMW-Navi zu BMW-Navi) - wieviel BMW an Garmin zahlt, dass es das reguläre 660er nicht kann, ist unbekannt.
Das ist übrigens kein Gerücht sondern Fakt, durfte das schon live mitverfolgen.
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

7

Freitag, 19. Februar 2016, 22:40

Einen alten Zumo 660 wirst Du nicht kaufen wollen. Was anderes kenn' ich allerdings nicht so gut als dass ich Dir raten könnte.

Trotzdem der Vollständigkeit halber: beim 660er kann man am Gerät Strecken als gesperrt markieren. Und zwar indem man an Ort und Stelle auf "Umleitung" tippt. Dann wird ein bestimmtes Stück der kommenden Route durch eine Alternative ersetzt.

Routenpunkte braucht man beim Zumo 660 nicht löschen oder als "überfahren" kennzeichnen. Man fährt einfach so, wie man es spontan will und findet entweder eigenständig zur geplanten Route zurück oder man drückt auf "Neuberechnung". Dann rechnet der Zumo eine Route um baldmöglichst wieder auf die am PC geplante Route einzuschwenken. Einfach genial.

Ich hab' Bluetooth zum Helm und hör' gelegentlich Musik vom Zumo (mp3 auf SD-Karte). Das lässt sich gut bedienen und man hat immer die informative Anzeige. Mein Samsung ist an den Zumo gekoppelt. Da kämpfe ich allerdings mit ein paar Schwierigkeiten, das Adressbuch verfügbar zu bekommen. Ich fürchte, der Zumo kann nur entweder den Helm oder das Handy richtig. Mit Helm und Handy am Zumo funktioniert das Adressbuch des Handies nicht.

Ich hab' allerdings den Eindruck, dass sich die Funktionalitäten zwischen 660 und 590 sehr unterscheiden.

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 227

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 19. Februar 2016, 23:26

Hi Blahwas,

Bei deinen Anforderungen solltest du dir das BMW Navi 5 ansehen. Das kann mit der Smartphonelink-App sogar Regenradar und Staumeldungen.

Gruß - Pendeline

ranger

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 87

Registriert: 19. Juni 2011

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. Februar 2016, 02:02

Hi Blahwas,

Bei deinen Anforderungen solltest du dir das BMW Navi 5 ansehen. Das kann mit der Smartphonelink-App sogar Regenradar und Staumeldungen.

Gruß - Pendeline
Auch wenn ich ein 390-iger Zumo normalerweise nutze, so hatte ich letztes Jahr für einige Wochen ein Zumo 590 von Garmin.

Daher weiß ich, dass das Garmin Zumo 590 das auch beherrscht. Die App nennt sich direkt "Smartphonlink". Desweiteren hat es auch einen MP3-Player integriert, der von SD-Karte Musik abspielen kann, bzw. das Smartphone entsprechend steuern kann.

Was bei eigentlich allen Garmins funktioniert, ist die Sperrung von Straßen oder sogar Gebieten. Dafür findet man unter Eistellungen => Navigation den Punkt "Eigene Vermeidungen". (Das hatte sogar schon mein uralt Zumo 400.)

Bei entsprechender Planung in BaseCamp ist das Überspringen bzw. Auslassen von Wegpunkten recht einfach. Ich nutze fast nur Via-Punkte und nur an 2 oder 3 Stellen zwischendurch sogenannnte "Alarm-Punkte". Um letztere einfach auslassen zu können,

wenn ich die Strecke verlasse, habe ich mir die Funktion um Routenpunkte auszulassen auf die Anzeige gelegt.

Wenn zwischendurch ein zusätzliches Ziel angefahren werden soll (Tanke oder Werkstatt oder ...), diese einfach auswählen, zur Route hinzufügen und fertig.

Und zu guter letzt, was die Ablesbarkeit betrifft, die ist recht gut auch in praller Sonne. Ich hatte letztes Jahr keine Probleme damit, als ich das 590-iger zeitweilig genutzt habe und ich bin da auch nur nach Sicht und nicht nach Ansage gefahren (wie auch bei meinem 390-iger).


mfg Falk

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 707

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 20. Februar 2016, 08:04


Trotzdem der Vollständigkeit halber: beim 660er kann man am Gerät Strecken als gesperrt markieren.

Ich behaupte mal diese Funktion bieten alle diese Navis, ich kann es für TomTom, iGO, Mamba, Garmin und Navigon bestätigen. Ich hatte die Frage von Ihm eher verstanden "nicht immer wieder dort hin navigiert" das man im Navi sagt, so die Bxyz zwischen so und so ist gesperrt und das bleibt auch erst mal so (Baustelle für 6 Monate) um nicht ständig wieder an die stelle navigiert zu werden. Diese Funktion "glaube" ich können die neueren TomToms, da war doch irgendeine Zusatzsoftware mit der man Strassen als nicht verfügbar markieren konnte ?!?
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 131

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 21. Februar 2016, 14:29

Bei deinen Anforderungen solltest du dir das BMW Navi 5 ansehen. Das kann mit der Smartphonelink-App sogar Regenradar und Staumeldungen.


Das selbe beim Zumo 590 ^^ Steht halt nur nicht BMW druff. ;)
*Lille*

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung