Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juli 2016, 21:33

Petition für die Autoreisezüge

Hallo zusammen,

ich bin ja schon seit vielen Jahren ein Fan der Autoreisezüge. Die DB will sie Ende Oktober abschaffen bzw. einstellen. Das ist IMHO nicht in Ordnung. Wer möchte darf bitte bei der Petition unterschreiben zur Erhalt der Autoreisezüge: https://weact.campact.de/petitions/rette…-und-autozuge-1

Vielen Dank schon im Voraus.

Servus
Sunny

P.S. Es gibt ja schon für Hamburg-Lörrach-Hamburg Ersatz: http://bahntouristikexpress.de/autoreisezug/

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Juli 2016, 08:54

Ich setze den Thread mal hierhin - hier tummeln sich mehr Autoreisezugfans. :)

liebe Grüße
Buckbeak

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 175

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. Juli 2016, 09:34

habe ich unterzeichnet. Auch wenn ich die Reisezüge noch nicht genutzt habe.
Hätte aber nächstes Jahr die Chance dazu.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Juli 2016, 20:38

Danke fürs verschieben und Danke @Manuel fürs unterschreiben. ;)

@Manuel, welche Route möchtest Du nutzen? Düsseldorf - Verona?

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 175

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Juli 2016, 20:44

Düsseldorf - Perpingan oder Düsseldorf - Bordeaux

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 324

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Juli 2016, 21:07

rentiert sich nicht, oder warum?

Ich finds eigentlich eine super Idee, aber doof erst 300km in den Norden zu fahren um dann in den Süden zu fahren. :/

gesendet vom Schmartfon

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Juli 2016, 21:50

Lt. Bahn unrentabel und die Waggons sind 50 Jahre alt. Die Waggons für die Autos und Bikes können ruhig alt sein, was ändert sich daran wenn sie neu sind? Die Farbe? Was soll man an den Schlafwaggons verändern/verbessern? OK, etwas mehr Dämmung nach unten und ein Boardrestaurant wäre nicht schlecht, muss aber nicht sein.

IMHO will die Bahn die dazugehörenden Grundstücke loswerden und zu Geld machen. Am Ostbahnhof in München ist das sicherlich rentabel, in Hamburg-Altona kann man sicherlich auch ein paar Wohnhäuser an der Stelle hinbauen, da kommt mehr Geld rein als Parkplatz für die Autoreisezüge.

Wir möchten nächstes Jahr wieder nach Norwegen, mir wird schon ganz übel die 800 km bis Hamburg auf der AB zu fahren. :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunny« (11. Juli 2016, 21:52)


Kradreisender

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 931

Registriert: 31. März 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure + Suzuki SV650 Knubbel

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Juli 2016, 22:38

Find das auch madig, jetzt wo ich langsam flügge werde, stellt die Bahn die Züge ein :(

Wobei ich jetzt ~500€ für M-HH und zurück auch nicht soo den Schnapper finde. Gut, das wäre auch schon im September, also kein Frühbucher mehr, trotzdem...

Bleibt zu hoffen, das Mitbewerber da in die Lücke springen.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Juli 2016, 23:16

Wir haben letztes Jahr 663 € hin und retour für 2 Personen + 1 Moped bezahlt. Macht 330 € pro Person incl. Moped für 2 Nächte. 165 € pro Nacht/pro Person incl. Moped und dabei noch 800 km zurücklegen. Billig ist es nicht, aber man spart sich 2 Tage Urlaub und 1600 km Autobahn.

Wenn wir Freitagabend um 22 Uhr in MUC abgefahren sind, waren wir am Samstagabend um 23 Uhr in Kristiiansand/Norwegen. Samstagfrüh in Hamburg, 550 km bis Hirtshals, auf die Fähre rauf und rüber. Sonntagfrüh ging für mich der Urlaub los.

Ich befürchte nur, in München wird wohl kein Mitbewerber kommen, die Bahn stellt dem Mitbewerber keinen Platz zu einem vernünftigen Preis um die Be- und Entladung ordentlich abwickeln zu können.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 131

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juli 2016, 11:17

P.S. Es gibt ja schon für Hamburg-Lörrach-Hamburg Ersatz: http://bahntouristikexpress.de/autoreisezug/


Danke für den Hinweis! :thumbup:
*Lille*

Kradreisender

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 931

Registriert: 31. März 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure + Suzuki SV650 Knubbel

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. Juli 2016, 11:24

aber man spart sich 2 Tage Urlaub und 1600 km Autobahn.


Autobahn spar ich mir so oder so und für mich geht der Urlaub los, sobald ich meinen Kürbis vom Hof rollen lasse. Für 250€ kann ich recht viel fahren und auch gut übernachten.

Da wir ja eigentlich dieses Jahr nach Norwegen wollten, war unser Plan, nach der Preisrecherche bei der Bahn, das wir einen Anhänger ans Auto machen und das Gespann dann bei Freunden nördlich von Hamburg stehen lassen.

Worauf ich raus will, wenn man die Preise etwas runterschrauben würde, dann würden wohl auch wieder mehr Leute das Angebot annehmen.

Angrist

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 780

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Juli 2016, 14:51

wenn man nicht unbegrenzt Zeit hat, und eben von 14 Tagen Urlaub nicht 3-4 mit An und Abreise verbringen will, wäre so ein Autozug schon gut.

Nur will die Bahn ja eigentlich gar nicht mehr, das das ganze Erfolg hat, sondern es soll einfach nach und nach eingestellt werden.

Mit nur 3 Standorten in Deutschland ist das ganze ja auch ein Witz, ganz davon abgesehen das man ja eigentlich den Autozug für längere Strecken ins Ausland gewollt hätte.
Wenn mein Vater davon erzählt, dass sie damals das Motorrad per Zug nach Paris gebracht haben, das lohnt dann auch echt die STrecke.

Wenn ich von mir aus zb erst 250 oder 300km nach Lörrach oder München fahren muss, könnte ich auch gleich nach Hamburg fahren.

Die Preise sind natürlich die nächste Katastrophe.

Klar, wer eine 2te Person und Auto mit Hänger hat, für den ist der Autoreisezug eh preislich und auch zeitlich keine Option.

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 911

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Juli 2016, 16:26

Das Dummste sind nicht die Preise, sondern das geringe Angebot.
Ich wollte schon immer mal einen Autoreisezug benutzen, weil ich es mir trotz Besitz eines Hängers toll vorstelle, per One-Way-Benutzung die Reise etwas abzukürzen, insb. auf dem Rückweg.
Doch das hat nie gepasst, weder zeitlich, noch örtlich. Bei umständlichen Anreisen zu weit entfernt gelegenen Bahnhöfen mit Reisezielen, die auch nicht ganz der eigenen Wunschvorstellung entsprechen, die dazu nur selten angefahren werden, so dass man die ganze Reise dieser einen Autoreisezugfahrt so dermaßen unterordnen muss, lohnt es sich nicht meiner Meinung nach. Ich habe da herumgerechnet und immer nur festgestellt, dass der praktische Nutzen gering ausfällt, mal ganz abgesehen von den Preisen.
Ich glaube, dieses Modell kann nur erhalten bleiben bei großem und vielfältigem Angebot, damit man dieses flexibel nutzen kann. Doch so funktioniert es leider nicht - schade.

liebe Grüße
Buckbeak

Kradreisender

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 931

Registriert: 31. März 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure + Suzuki SV650 Knubbel

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 12. Juli 2016, 17:05

Das kommt ja auch noch dazu, man ist eigentlich immer fix gebunden, wenn man nen halbwegs ordentlichen Preis will. Und genau das will ich eigentlich nicht sein, wenn ich mit dem Motorrad Urlaub mache.

Zitat von »Angrist«

wenn man nicht unbegrenzt Zeit hat, und eben von 14 Tagen Urlaub nicht 3-4 mit An und Abreise verbringen will, wäre so ein Autozug schon gut.

Ja, dann muss man entweder tiefer in die Tasche greifen, ein paar Tage länger Urlaub machen oder sich nicht so weite Ziele suchen. Irgendwas is ja immer ;)

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Juli 2016, 19:33

wenn man nicht unbegrenzt Zeit hat, und eben von 14 Tagen Urlaub nicht 3-4 mit An und Abreise verbringen will, wäre so ein Autozug schon gut.


Ja genau, man spart eben bei den großen Entfernungen pro Nachtfahrt 1 Urlaubstag.

Nur will die Bahn ja eigentlich gar nicht mehr, das das ganze Erfolg hat, sondern es soll einfach nach und nach eingestellt werden.


Die Bahn stellt offiziell zu Ende Oktober die zwei letzten Verbindungen.

Mit nur 3 Standorten in Deutschland ist das ganze ja auch ein Witz, ganz davon abgesehen das man ja eigentlich den Autozug für längere Strecken ins Ausland gewollt hätte.
Wenn mein Vater davon erzählt, dass sie damals das Motorrad per Zug nach Paris gebracht haben, das lohnt dann auch echt die STrecke.


Auch die Strecke München od. Lörrach - Hamburg und retour rentiert sich. Vielleicht bin ich ja allein mit dem Wunsch, diese Strecke NICHT fahren zu müssen um nach Norwegen zu kommen. Natürlich kann auch Paris oder Narbonne dabei sein, München - Paris sind 800 km, München - Hamburg auch. Auch mit PKW und Hänger möchte ich die Strecke nicht fahren müssen, deshalb lieber in der Nacht mit dem Autoreisezug.

Wenn ich von mir aus zb erst 250 oder 300km nach Lörrach oder München fahren muss, könnte ich auch gleich nach Hamburg fahren.


Hmm, wo ist die Grenze? Bis zu 250 km würde ich vermutlich fahren, um mir die restlichen 550 km zu sparen. Aber das kann jeder machen wie er möchte. :)

Klar, wer eine 2te Person und Auto mit Hänger hat, für den ist der Autoreisezug eh preislich und auch zeitlich keine Option.


Was das eine mit dem anderen zu tun? Abnutzung, Benzin, Übernachtung (außer natürlich man übernachtet kostenlos bei Freunden) und vor allem die Zeit, die man auf der Straße verbringt darf man an der Stelle natürlich nicht vergessen.

Ich hab den Eindruck, viele rechnen einfach nur das Geld das sie auch tatsächlich ausgeben. Ein Urlaubstag hat ja auch einen gewissen Wert, auch ein WE hat einen Wert, sollte man beim 'Preisvergleich' nicht vergessen.

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

  • »Sunny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 347

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Juli 2016, 19:41

aber man spart sich 2 Tage Urlaub und 1600 km Autobahn.


Autobahn spar ich mir so oder so und für mich geht der Urlaub los, sobald ich meinen Kürbis vom Hof rollen lasse. Für 250€ kann ich recht viel fahren und auch gut übernachten.


So kann man das natürlich auch sehen. Wenn ich allerdings nach Norwegen fahre, möchte ich möglichst viel Zeit in Norwegen verbringen, deshalb wählte ich bisher fast immer diese Variante. Dabei bin ich ~24 Stunden später schon in Norwegen.

Wieviel € ist dir ein Tag Urlaub wert? Das sollte man nicht vergessen und nicht nur auf die direkten Ausgaben schauen.

Die Strecke München - Hamburg und retour bin ich auch schon auf der Landstraße gefahren, 2 Tage hat es gedauert. Nein danke, kein Bedarf mehr. Aber natürlich darf das jeder machen wie er meint.


Da wir ja eigentlich dieses Jahr nach Norwegen wollten, war unser Plan, nach der Preisrecherche bei der Bahn, das wir einen Anhänger ans Auto machen und das Gespann dann bei Freunden nördlich von Hamburg stehen lassen.


Wenn man das angenehme mit dem nützlichen verbinden kann, ist das natürlich eine Option.


Worauf ich raus will, wenn man die Preise etwas runterschrauben würde, dann würden wohl auch wieder mehr Leute das Angebot annehmen.


In der Zeit ab Anfang Juni bis in den September sind die Autoreisezüge sehr wahrscheinlich sehr voll, zumindest waren die Züge bei mir immer ausgebucht. Was genau würde da eine Preisreduzierung bringen? Deshalb hat die DB in den letzten Jahren immer fleißig erhöht, die Nachfrage war ja da.

Die Gründe für die Einstellung der DB sind ganz bestimmt andere, als die, die publiziert worden sind.

Aber eigentlich geht es hier ja nur um die Petition, unterschreiben muss sie niemand, jedem der es gemacht hat, ist mein Dank gewiss. :)

Kradreisender

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 931

Registriert: 31. März 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: KTM 1050 Adventure + Suzuki SV650 Knubbel

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Juli 2016, 22:36

Unterzeichnet hab ich die natürlich, weil ich das Konzept an sich ja gut finde. Nur eben finanziell finde ich es momentan wenig reizvoll.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 131

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 12. Juli 2016, 22:43

Hmm, wo ist die Grenze? Bis zu 250 km würde ich vermutlich fahren, um mir die restlichen 550 km zu sparen. Aber das kann jeder machen wie er möchte. :)


Ich denke, kommt halt auch drauf an, in welche Richtung man anreist und in welche Richtung der Zug fährt.

250km gen Süden um weitere 500km gen Süden zu fahren, kann Sinn machen.

Aber 250km gen Norden, um 500km gen Süden zu fahren, ist halt unsinnig.
*Lille*

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 175

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Juli 2016, 06:07

Klar, ich wohne direkt neben Düsseldorf, daher ist es für mich einfacher.
Aber selbst wenn die belgische oder französische Bahn etwas anbieten würde, würde ich dann bis nach Brüssel oder Metz fahren. Alles was irgendwie in die Richtung liegt.

gesendet von unterwegs

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 131

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. Juli 2016, 07:14

Die französische Bahn hat sowas auch. Aber um das zu recherchieren und zu buchen, müsste man erstmal brauchbares Französisch können. :S

Es gibt einen Autozug ab Straßburg, der soweit ich mich erinnere, u.a. Straßburg -> Paris, und dann Paris -> Calais fährt.

Aber planen und buchen ist halt schwieirger...
*Lille*

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung